Fazit Urinary Care von Royal Canin/Werbung, da kostenfreies Produkt

Ich und meine zwei Kater (2 und 3 Jahre alt) haben in den letzten Wochen das neue Royal Canin Urinary Care genaustens getestet.
Zu erhalten ist das Nassfutter für 1,39€/ 85 g und das

Trockenfutter für 71,25€/ 10kg, 43,25€ /4 kg und 7,25€/ 7,25€. Es gibt auch noch 2kg für 27,25€. Die Daten stammen aus der Produkttest Community trnd.com. Durch diese durfte ich testen.
Klingt teuer, ja ist es auch, allerdings gebe ich gern mehr aus, wenn es gut für meine Katzen ist.
Das Futter verspricht einen Erhalt der Harnwegs Gesundheit Erwachsener Katzen. Dies soll durch die Regulierung des Mineralstoffgehaltes im Urin passieren. Empfehlung ab 12 Monaten.

Die Verpackung optisch gefällt sehr gut. Im Laden würde mir das Produkt auf jeden Fall auffallen. Modern, nicht zu überladen, man weiß, wofür das Produkt da ist.

Die Pappe vom Nassfutter reist an allen Ecken und Kanten ein, sobald man sie öffnet. Vom Hersteller wird versprochen, dass dies leicht geht. Mir persönlich ist das nicht so wichtig. Fliegt ja eh in den Müll! Macht aber das herausnehmen der einzelnen Tütchen etwas schwer (:

Mich stört sehr, dass nur 85g in der Packung sind. Die Sauce wird mittels ZUCKER angefärbt. Mir und meinen Katzen ist es egal, ob die Sauce braun oder hell ist! Ich als Verbraucher weiß auch leider nicht, wie viel % Fleisch drin sind und welches Fleisch drin ist! Laut Royal Canin wäre dies auch nicht so wichtig, Hauptsache die Zusammensetzung stimmt.
Naja Ansichtssache!
Ich würde mir eine bessere Aufschlüsselung wünschen! Weil es meiner Meinung nach auch einfach ehrlicher wirkt, dem Käufer gegenüber.
Geschmeckt hat es den Rackern, vertragen haben sie es super! Kein Durchfall oder vermehrtes Erbrechen. Laut Royal Canin soll man die Nahrungsumstellung langsam gestalten, über 7 Tage. Das habe ich persönlich nicht gemacht, da meine Katzen eh quer Beet alles gefressen haben. Es sind Hauskatzen, das wäre an der Stelle vielleicht noch wichtig zu sagen.

Genauso ist das mit dem Trockenfutter. Alles jedes mal leer gegessen und gut vertragen. Das ist nicht zu groß und nicht zu klein. Ich denke, dass es auch für ältere Katzen gut geeignet ist.
Meine Mittester haben vom Futter her auch nix negatives gesagt, lediglich der Preis war für einige etwas zu hoch. Dabei war ein Kater (15 Jahre), der hat das Trockenfutter nicht mehr bekommen, aufgrund der wenigen Zähne, hat das Nassfutter super akzeptiert. Auch dabei eine Katze 6 Jahre, sehr eigen und wählerisch! Die hat beides super gefressen und angenommen.

Alles in allem bin ich mir nicht sicher, ob ich es weiter kaufen werden, da ich besseres Futter kenne, mit besseren Inhaltsstoffen und vorallem einer ehrlichen Aufschlüsselung. Dafür zahl ich zwar dennoch deutlich mehr aber an meinen Katzen hat sich mit dem anderen Futter einiges zum positiven verändert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s