Zoo Dresden

Heute haben wir mit meiner Dresden for Friends Karte den Zoo in Dresden besucht. Auch hier kommt man zum Prinzip 2 zu 1 in den Zoo. So zahlen 2 Personen insgesamt 12 Euro Eintritt, Montag sogar nur 8 Euro. Montags ist der Eintritt im Zoo immer günstiger. Die Dresden for Friends Karte gilt täglich zu den Öffnungszeiten, außer am Sonntag und am Feiertag. Ebenfalls ausgeschlossen sind bereits rabattierte Angebote.

Geöffnet ist der Zoo täglich, 365 Tage im Jahr!
… im Frühling (ab 06.02.2016)
von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr

… im Sommer (ab 25.03.2016)
von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr

… im Herbst (ab 04.10.2016)
von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr

… im Winter (ab 01.11.2016)*
von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr
* am 24. und 31.12. bis 15 Uhr geöffnet
und 14 Uhr Kassenschluss

45 Minuten vor der Schließung des Zoos ist Kassenschluss.


 

Der Zoo ist mit der Straßenbahn  (hält direkt vorm Zoo) und mit dem Auto gut zu erreichen. Ein Parkplatz direkt vor dem Zoo bietet genug Fläche zum Parken. Das Tagesticket kostet 3 Euro. Da kann man nichts verkehrt machen.

Nun muss man natürlich sagen, dass momentan noch nicht die Temperaturen für einen langen Besuch im Zoo sind. So nutzt der Zoo momentan auch die Temperaturen und Zeiten, wo wenig Besucher kommen für diverse Umbauarbeiten! Dies finde ich gut!!! Leider gibt es einiges, was man im Zoo erneuern könnte.


 

So sieht der Eingang des Zoos aus.

WP_20160311_003

Gleich nach dem bezahlen würde man normalerweise linker Hand am „Afrikahaus“ vorbei kommen. Dieses wird gerade umgebaut. So kann man momentan also auch die Elefanten nicht besuchen! Ich befürworte es sehr, dass das Afrikahaus umgebaut wird. So haben die Elefanten hoffentlich nach dem Umbau mehr Platz!

So sieht die Baustelle momentan aus.

WP_20160311_004

Was ich sehr gut gelöst finde sind die Beschilderungen. So kann sich jeder ein Bild vom Zoo machen, auch wenn er noch nicht hier war. Wir kennen uns aus, sodass wir zuerst zu den Löwen sind, daneben findet man gleich das Aquarium/ Terrarium und die noch relativ neue Afrika- Savanne mit Giraffen und Zebras. Das Gebäude, welches man meiner Meinung nach definitiv erneuern sollte ist das Aquarium/ Terrarium. Hier ein paar Bilder, damit Ihr euch das auch vorstellen könnt.


 

Wenn man etwas weiter läuft kommt man zum „Känguru- Stop“. Meiner Meinung nach die beste Gastronomie im ganzen Zoo! Im Sommer kann man hier super draußen sitzen, es gibt viel Auswahl an Speisen und Getränken. Die Kinder haben einen Spielplatz und Mini Auto kann man hier auch fahren. Zusätzlich können sich die Kinder am Baggern üben (natürlich kein echter Bagger) 🙂 Viel Platz zum Sitzen und verweilen gibt es auch.

Hier hat man sich wirklich was einfallen lassen! Leider war heute zu. Allerdings war dies bei den Temperaturen auch klar.


 

Seit 2010 gibt es auch das Prof. Brandes-Haus mit Koala, Weißkopfsaki, Runzelhornvogel, Schönhörnchen, Faultier, Tamandua, Kugelgürteltier,  Kronenmaki und Kaiserschnurrbarttamarin. Auch das neue Krokodil „de Gaulle“ ist seit 2015 hier zu finden. Dieses Haus ist mit das modernste und optisch sehr schön. Auch von Innen super gestaltet!

Wenn man dann etwas weiter läuft, dann findet man noch das Orang- Utan Haus, danach noch Pinguine (auch mit Gastronomie). Ziemlich zum Schluss (wenn man die Runde so geht wie wir) findet man noch einen Streichelzoo.

 

Insgesamt kann man im Zoo Dresden mehr als 2000 Tiere aus 300 verschiedenen Tierarten ansehen. Wer sich gerne einen genauen Plan machen möchte, der sollte sich online den Lageplan ansehen.


Ich finde den Zoo Dresden immer wieder toll. Nicht nur im Sommer, auch bei diesen Temperaturen. Es macht immer wieder Spaß hier durch zu schlendern. Sehr gut finde ich auch, dass der große Garten direkt nebenan ist! Hier kann man im Frühjahr/ Sommer auch Parkeisenbahn fahren. Es gibt direkt eine Haltestelle am Zoo.

Gerade durch das Angebot mit Dresden for Friends gehe ich immer wieder gern in den Zoo 🙂

Auch super finde ich, dass bei den verschiedenen Tieren zu verschiedensten Zeiten (diese hängen am jeweiligen Treffpunkt aus) Tierpfleger alle Fragen der Besucher beantworten. Man kann auch bei einigen Tieren bei der Fütterung zu sehen. Heute haben wir die Fütterung der Löwen gesehen (:


Abschließend möchte ich gern sagen, dass sich ein Besuch im Zoo Dresden immer wieder lohnt. Auch wenn er nicht ganz so groß ist, wie in anderen Städten. Wir kommen gern wieder.
Eltern müssen am Ausgang übrigens stark bleiben…. der Ausgang führt nur durch den Zoo Shop (:

 

 

2 Gedanken zu “Zoo Dresden

  1. Es gibt noch einen Hinterausgang beim Orang-Utan Gehege und man kann den Zoo ebenfalls durch das Afrikahaus verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.