Gillette Venus Swirl Rasierer- Werbung, da kostenloses Produkt

Dank for me hatte ich die Chance, den Venus Swirl Rasierer zu testen . Heute habe ich endlich die Zeit gefunden, um ihn wirklich genaustens unter die Lupe zu nehmen!

WP_20160410_09_32_18_Rich

Die Verpackung lies sich super einfach öffnen. Bei Gillette hat man mitgedacht und die Verpackung schon so hergestellt, dass man eine Soll Öffnungsstelle hat.

WP_20160410_09_32_49_Rich

Der Rasierer selbst macht auf den ersten Blick einen super Eindruck. Er hält sich gut in der Hand. Durch die Kugel im Rasierer dreht er sich auch nach links und rechts, was ja auch der Sinn an dem neuen Rasierer ist. Er soll stellen erreichen, die ein herkömmlicher Rasierer nicht erreicht. 5 Klingen sollen für eine gründliche Rasur sorgen.

Auch unter der Dusche macht der neue Venus Swirl Rasierer einen guten Eindruck. Er ist ein wenig größer als mein alter Venus Rasierer, auch etwas schwerer und liegt daher besser in der Hand. Ich empfinde dies zumindest so. Einzig eine Halterung für die Dusche fehlt mir. In meine alte Halterung passt er nicht wirklich rein.

 

Ich habe die Drei typischen Zonen bei der Rasur getestet. Achseln, Intimbereich und Beine.

Bei den Achseln habe ich wirklich auch die Haare erwischt, die ich sonst nur mit Mühe und Not und mit Verrenkungen erreicht habe. Hier bin ich schon mal voll überzeugt.
Auch im Intimbereich habe ich sofort Stellen erwischt, die ich sonst nicht gleich erwischt habe. Das Rasur Ergebnis an normalen und leicht zugänglichen Stellen ist allerdings nicht besser oder schlechter gewesen. Dennoch ging die Rasur einfach und schnell.

Die Rasur an den Beinen ging auch sehr einfach. Um die Knie herum hat man wirklich gemerkt, wie sich der Flex Ball anpasst und er hat auch ziemlich viele Haare erwischt, die ich sonst nicht erwischt habe. Zu 100% ist nicht alles weg rasiert worden. Allerdings habe ich mich auch ohne Rasierschaum rasiert.

Das Paket, so wie ich es getestet habe. Also der Griff und 1 Klinge kosten 11,45 Euro im dm Online Shop. 3 Ersatzklingen kosten 12,95 Euro.
Preislich finde ich die Klingen ziemlich teuer. Allerdings kaufe ich meist eh die günstigen Klingen von Venus und setze die dann auf den besseren Griff drauf. Bisher hat das immer gepasst! Ich finde ja das besondere an dem Rasierer die Flex Ball Technologie, nicht die Klinge! Daher werde ich den Rasierer definitiv weiter verwenden, ob nun mit der Originalen Klinge oder einer günstigeren von Venus.

 

 

2 Gedanken zu “Gillette Venus Swirl Rasierer- Werbung, da kostenloses Produkt

  1. Schöner Beitrag. Von Venus benutze ich ab und zu die einmalrasierer und bin sehr zufrieden damit. Bisher für mich die besten. LG britti ♡

    • Danke dir. Ich finde es, wie schon beschrieben immer wichtig, dass der Griff gut ist. Die Klingen unterscheiden sich meist kaum. Die Einmalrasierer habe ich bisher noch nicht genutzt! Stelle ich mir aber gerade auf Reisen praktisch vor! LG ossilinchen (:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.