L´ORÉAL Préférence Intensives Rot- Werbung, da kostenloses Produkt

Heute habe ich endlich das neue Préférence von L´ORÉAL getestet. Dass das Haare färben überfällig war, sieht man hier.

WP_20160503_14_09_38_Rich (2)

Ich kaufe normalerweise meine Haarfarbe im Haarfarben Laden und mische diese umständlich an. Auch die Haarfarbe, die ich sonst nutze ist von L´ORÉAL. Was mich am meisten störte, ist der Geruch. Und, dass man die Haarfarbe, die sonst immer etwas „zäher“ ist, schwer im gesamten Haar verteilen kann. Daher waren die Ansprüche an das Préférence sehr hoch.

Die Handhabung war ganz einfach, auch ohne Erklärung. Sicherheitshalber habe ich diese dennoch gelesen.

WP_20160503_14_12_37_Rich (2)

Neben der Anwendung auf dem ganzen Haar hat man natürlich auch noch die Möglichkeit, nur den Ansatz zu behandeln. Ich habe allerdings, wie immer, die Anwendung auf dem kompletten Haar bevorzugt.

Also alles auspacken und Handschuhe an. Die waren, wie es früher in „Fertig Haarfarben Packungen“ war, wie immer zu groß. Daher habe ich zum färben meine eigenen Handschuhe genutzt. Hier ein Bild der Handschuhe aus der Packung.

WP_20160503_14_13_06_Rich (2)

Dann ging es auch schon los. Colorationscreme in die Auftrageflasche.
Danach das Elixier in die Flasche und kräftig schütteln. Schon ist alles zum Auftragen bereit. Das Farbglanz- Pflegebalsam ist für die 6 wöchige Anwendung, sodass ich dieses die kommenden Wochen zur Pflege nutze.

Ich habe das färben mit der Auftrageflasche probiert. Da ich es aber gewöhnt bin, mit Pinsel zu färben, habe ich dies auch getan. Auch wenn die Farbe ziemlich flüssig war, ging das ganz gut. Durch die flüssige Konsistenz hat man es auch sehr leicht, die Farbe im Haar zu verteilen und ein zu massieren, wenn man die Ansätze behandelt hat. Auch der Geruch ist ziemlich angenehm. Der typisch beißende Geruch ist nicht da!

Einwirken muss das ganze 35 Minuten.

Die Anwendung selbst ist wirklich kinderleicht. Leider hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass die Haare orange werden. Wenn man gerade beim färben ist und das dann sieht, dann hat man ein komisches Gefühl. Also hieß es… das Duschen abwarten!

Hier ein Bild direkt nach dem Auftragen der Farbe.

WP_20160503_14_34_38_Rich (2)

Übrigens, als kleiner Tipp meinerseits, da ich ja aller 6 Wochen die Haare färbe und ein wenig Routine habe. Falls beim färben mal was auf die Haut gehen sollte und das passiert mir auch, dann färbt erst mal alles zu Ende und zum Schluss könnt ihr ans beseitigen der Farbe gehen. Ganz einfach geht das mit einem Wattepad und einem ölhaltigen Make Up Entferner, am besten aus der Flasche. Diesen dann auf das Wattepad träufeln und auf die Stellen der Haut gehen, wo Farbe drauf ist. Schon ist alles ziemlich schnell und fast 100% gründlich entfernt.

Nach dem Duschen und föhnen kam Erleichterung auf. Es ist nicht orange geworden 🙂 Es ist ein dunkles Rot geworden. Es ist nicht mein typisch und grelle Rot allerdings muss ich sagen, dass die Farbe gar nicht so schlecht aussieht. Wenn ich dann irgendwann mal eine etwas  nicht so auffällige rote Haarfarbe haben möchte, dann würde ich definitiv diese nehmen.
Wenn die Meinungen in meinem Umfeld positiv sind, dann könnte ich mir durchaus vorstellen, die Farbe auch jetzt schon zu tragen! Definitiv eine tolle und angenehme Farbe, allerdings nicht so auffällig, wie ich es kenne.

Vorteile gegenüber meiner anderen Haarfarbe ist definitiv das leichte anmischen, das einfache Auftragen und dass die Ansätze gut getroffen wurden. 100% aufgehellt sind die Ansätze leider nicht. Meine Ursprungshaarfarbe kommt aber nicht durch. Auch ist die Haarfarbe schonend zur Haut, es juckt nicht auf der Kopfhaut, wie ich es manchmal von meiner üblichen Haarfarbe kenne.

 

Im Internet kostet die Haarfarbe ca. 8,99 Euro. Das finde ich ein mega Schnäppchen! Ich zahle allein für die Farbe, ohne Aufheller für 1 Tube 15 Euro.

 

 

 

4 Gedanken zu “L´ORÉAL Préférence Intensives Rot- Werbung, da kostenloses Produkt

    • Danke dir. Eine Gewöhnungssache ist es schon, wenn man in den Spiegel sieht, da ich eben mein grelles und krasses rot gewöhnt bin 🙂 LG ossilinchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.