Fazit Jules Mumm Raspberry Mojito- Werbung, da kostenloses Produkt

Als Genussbotschafter von Jules Mumm durfte ich unter anderem die Sorte Raspberry Mojito kosten. Da wir zu Pfingsten in großer Runde gegrillt haben, habe ich dies gleich zum Anlass genommen, den Jules Mumm zu verkosten.

Es handelt sich hier um ein weinhaltiges Getränk, welches durch den Geschmack von Himbeere, Limette und Minze verfeinert wird.

Wir haben ihn erst mal kühl gestellt und verkostet. Wahrscheinlich war die Zeit des kühl stellens zu kurz, wieso, das werdet ihr gleich erfahren 🙂

WP_20160515_17_42_30_Rich

Leicht gekühlt war er ziemlich süß, da waren wir vier Mädels und einig. Wir sind dann auf die Idee gekommen, ein wenig Eiswürfel ins Glas zu tun. Dadurch kam eine echte Frische ins Getränk und der sehr süße Geschmack war gemindert. Leider hatten wir keine Minze da, denn diese hätte sicherlich super ins Glas gepasst und das ganze geschmacklich aufgepeppt. Alkohol haben wir alle kaum geschmeckt. Zwei Mädels haben den Geschmack des Raspberry Mojito Jules Mumm mit DDR Brause assoziiert 🙂

In einer 0,75 l Flasche findet man 8 % Alkohol. Kein wunder also, dass man diesen nicht schmeckt.

Da ich nicht so auf süße Getränke stehe, mochte ich ihn nur leicht angekühlt nicht wirklich. Mit einem Eiswürfel war er echt sehr lecker! Leider finde ich im Internet keine Preise, im Laden habe ich den Jules Mumm noch nicht entdeckt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.