Indisches Restaurant Kamasutra

Heute haben wir mal wieder unsere Dresden for Friends Karte genutzt und waren bei einem Partner essen, den ich und mein Mann noch nicht kannten. Wir haben das Kamasutra auf der Bodenbacher Straße in Dresden besucht.

Hier bekommt man mit der DDFF Karte 2 Hauptgerichte zum Preis von 1. Dieses Angebot kann man täglich zu den Öffnungszeiten in Anspruch nehmen, allerdings gilt dies nicht in Kombination mit anderen Angeboten des Hauses.

Vorab habe ich telefonisch geklärt, ob wir mit der Karte vorbei kommen können. Schon da wurde mir sehr freundlich mitgeteilt, dass wir herzlich willkommen sind. Auch vor Ort haben wir beide dieses Gefühl gehabt. Im Lokal selbst wurde sehr, sehr viel Wert auf das Detail geachtet. So wurde viel dekoriert, es läuft indische Musik und das der Inhaber und auch der Service scheinbar aus Indien kommen ist alles herrlich authetisch und urig gemütlich. Schade fand ich, dass so wenig los war, vielleicht lag das auch am Montag Abend. Ich hoffe wirklich, dass das Kamasutra sonst besser besucht ist, denn es ist wirklich einen Besuch wert! Hier ist  echt viel Platz. Auch eine Sommerterrasse gibt es.

Da das Lokal allerdings direkt an der Bodenbacherstr. liegt, ist es mit dem Parken etwas schlecht. Daher sollte man auch ein wenig Lärm auf der Terrasse in Kauf nehmen. Diese ist aber gut überdacht, sodass auch ein kleiner Regenschauer nicht stört.

Wir haben uns für das Speisen im Lokal entschieden und hatten freie Platzwahl.
Hier unsere ersten Eindrücke in Bildform <3

WP_20160530_18_59_57_Rich

Das Lokal von außen, links die Terrasse.

WP_20160530_19_00_11_Rich

Eingang

WP_20160530_19_00_19_Rich

Öffnungszeiten

Die Speisekarten hatten wir schnell, sodass wir auch zeitnah unsere Getränke bestellen konnten. Diese waren auch fix da. Bei den Speisen haben wir ein wenig länger gebraucht, schließlich isst man ja nicht alle Tage indisch 🙂

Wir haben uns dann für eine Suppe mit roten Linsen aus Rajasthan (4,50 Euro) als Vorspeise entschieden und für folgende Hauptspeisen:

  • Grillplatte für 19 Euro (Gegrilltes Hackfleisch vom Lamm, Gegrilltes Lammfleisch mit Joghurt, Safran und indischer Soße, 24 Stunden mariniertes Huhn in Joghurt, Safran und 21 verschiedenen Gewürzen)-> diese tolle Auswahl habe ich mir ausgesucht. Dazu konnte ich wählen, ob ich Basmati Reis oder frisch gebackenes Fladenbrot haben möchte. Ich habe mich für das Fladenbrot entschieden und zusätzlich noch ein Mango Chutney für 3 Euro.
  • Huhn in Spezialsahnesoße mit Mandeln, Käse, Kokosflocken und Rosinen. Mit Basmatireis. 16 Euro.

Bei der Speise meines Mannes konnte er noch wählen ob normal, scharf oder sehr scharf. Da wir uns da nicht so sicher waren, hat uns der nette Herr angeboten, die Soße zum selber schärfen einfach mit dazu zu stellen 🙂 Die Dresden for Friends Karte wurde ohne Probleme angenommen.

Die Suppe kam schnell und sah nicht nur sehr lecker aus, sie schmeckte auch 🙂

WP_20160530_19_17_57_Rich.jpg

Kurz danach kamen dann auch schon unsere Hauptspeisen.

WP_20160530_19_30_30_Rich

Das wir die Soße zum selbst schärfen extra dazu bekommen haben, war eine sehr gute Idee 🙂 Es war scharf, aber angenehm dosiert sehr lecker.

Die gesamten Speisen waren sehr lecker! Alles in allem haben wir uns hier echt sehr wohl gefühlt. Es wurde sehr viel Wert auf kleine Details gelegt, so zum Beispiel das anzünden der Kerze zu Beginn unseres Besuches, das zwischendurch fragen, ob alles okay ist, ob wir noch Brot oder Reis möchten, ohne dabei aufdringlich zu sein! Rundum war alles perfekt. Das Mango Chutney war nicht ganz mein Geschmack, da es mir zu süß war und sehr an Marmelade erinnerte. Auch das Lammhackfleisch war nicht mein Geschmack, allerdings sind Geschmäcker verschieden und wir würden jederzeit wieder kommen!!!!

Zum Schluss gab es noch etwas zum verdauen, wie das ganze heißt und was da drin ist, keine Ahnung aber es war lecker. Kümmel war auf jeden Fall dabei 🙂 Bei der Bezahlung gab es dann auch noch einen kleinen Anhänger dazu!

Wir haben uns wirklich sehr wohl gefühlt und können das Kamasutra wärmstens weiter empfehlen!

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.