Playbrush- Werbetext, da kostenfreies Produkt

Wer von den Mama´s und Papa´s kennt es nicht, es soll ans Zähne putzen gehen und euer Liebling hat aber so gar keine Lust darauf?

Playbrush hat da eine tolle Hilfe für alle Eltern und Kinder 🙂 Spaß garantiert!!! Ich durfte testen und werde euch die Playbrush jetzt vorstellen.

photochooser-69f022e4-e1bd-4e77-8854-fc6ba1e5d785

Lieferumfang, ich habe den rosa Adapter noch zusätzlich im Paket gehabt 🙂

 

Das besondere an Playbrush ist, dass man die normale Kinderzahnbürste verwenden kann und sie sich somit in einen Spiele Controller verwandelt. Mittels einer App, die man via Apple Store oder Google Play laden kann, macht das Zähne putzen gleich viel mehr Spaß.

Mit im Lieferumfang enthalten war bei mir:

  • Playbrush Device
  • Mirco USB Kabel
  • Anleitung
  • Gute Nacht Geschichte

Die kosten hierfür liegen laut dem Internet bei ca 30 Euro. Hier schwanken die Preise stark. Im Einzelhandel habe ich die Playbrush noch nicht entdeckt.

Die Anwendung ist kinderleicht. Zuerst läd man den kleinen Aufsatz via dem USB Adapter. Wenn dieser einmal geladen ist, dann reicht es, den Adapter alle 3-4 Wochen zu laden. Damit man merkt, wenn der Adapter geladen ist, leuchtet die ganze Zeit ein rotes Licht.
Danach steckt man die Kinderzahnbürste in den Aufsatz und schüttelt das ganze ein wenig. Bei der ersten Anwendung sollte man dies dann so lange tun, bis ein gelbes Licht leuchtet. Danach läd man sich nur noch die App „Utoothia“ und das spielen kann beginnen, bzw das Zähne putzen 🙂
Bei der ersten Anwendung sagt einem das Handy dann, wie das mit dem Verbinden weiter geht, das ist aber wirklich sehr einfach. Wenn man dann fertig ist mit Zähne putzen, dann lässt man die Bürste mit Adapter einfach stehen und nach ca 1 Minute nicht Nutzen geht ein „Schlafmodus“ an. Wenn man dann wieder putzt leuchtet wieder die gelbe Lampe und man sieht, dass das „Gerät“ an ist!

Klingt alles komplizierter als es ist! Es macht mega viel Spaß, auch den Erwachsenen 🙂
Ich finde die Playbrush eine gute Art und Weise, um die Kinder an die Medien und das Smartphone heran zu führen. Generell würde ich mein Kind nicht dauerhaft am Handy spielen lassen, finde diese Alternative aber echt super.


Alles in allem finde ich die Idee echt klasse und das ganze mit App ist super umgesetzt worden. Im Enddefekt muss jeder für sich wissen, ob er die 30 Euro ausgeben möchte oder nicht. Allerdings kann man diesen Aufsatz ja sehr lange nutzen. Auch wenn der Adapter mal nass wird, ist das nicht schlimm, denn die Oberfläche ist eine Art Gummi, nur damit man sich das in etwa vorstellen kann.

Im Laufe der Zeit sollen wohl auch noch weitere Spiele dazu kommen, was ich persönlich sehr gut fände, denn irgendwann wird es sicherlich auch für ein Kind langweilig.

Klasse finde ich auch, dass es die Adapter in blau und pink gibt. Ist zwar ein wenig typisch Junge- Mädchen, andere Farben wären wünschenswert aber kein Muss.

Ich kann die Playbrush nur jedem empfehlen und freue mich sehr darüber, dass ich sie zum kostenlosen Testen erhalten habe.

 

3 Gedanken zu “Playbrush- Werbetext, da kostenfreies Produkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.