Kartoffelsuppe mit Produkten von eismann- Werbetext, da kostenfreies Produkt

Durch den Test von Markenjury und Eismann kann ich mich in der Küche ja momentan voll und ganz auslassen.

Diesmal habe ich eine Kartoffelsuppe gekocht, mit gleich drei Zutaten von Eismann:

  • Wiener Würstchen-> Direkt nach dem auftauen kann man sie genießen. Egal ob warm oder kalt. Ich fand sie knackig und fein im Geschmack. Normalerweise bin ich nicht so unbedingt der Fan von Wiener Würstchen, diese waren aber echt lecker.
  • Bouillon Gemüse -> Feine kleine Würfelchen aus Karotten, Knollensellerie, Porree, Staudensellerie und Zwiebeln. Bisher mit einer meiner Lieblinge, denn küchenfertig und nicht vor gewürzt passen sie wunderbar in viele Speisen.
  • Zwiebelwürfel-> Anfangs habe ich sie belächelt, mittlerweile nutze ich sie fast täglich!

wp_20161028_14_59_21_rich_li

Kommen wir nun zu den Zutaten für die Suppe:

  1. 750 g Kartoffelwürfel
  2. 1400 ml Gemüsebrühe
  3. Wiener Würstchen je nach Geschmack und gewünschter Anzahl.
  4. Zwiebelwürfel, Bouillon Gemüse von Eismann. Ich habe für die Menge jeweils eine kleine Schüssel voll genommen.
  5. Gewürfelter Schinkenspeck.
  6. Salz, Pfeffer und eine Prise Kreuzkümmel gemahlen
  7. Frische Petersilie

Und dann kann es auch schon los gehen mit dem Kochen.

Zuerst dem Speck anbraten. Wenn dieser Kross ist die Kartoffel dazu geben und leicht mit anbraten.
Danach das Gemüse dazu geben, ebenfalls mit anbraten.

wp_20161028_15_23_18_rich_li
Alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei niedriger Temperatur ca. 40 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Wiener in kleine Scheiben schneiden und auch die Petersilie klein hacken.
Nach den 40 Minuten den Großteil der Petersilie in die Suppe geben und pürieren. Da das Eismann Bouillon Gemüse so fein ist, püriert man dieses nicht mit und hat dann noch schön Gemüse im Mund, das finde ich super!

Zum aufwärmen die Wiener mit in die Suppe geben und dann auf einem Teller servieren und ein wenig Petersilie zur Deko verwenden! Fertig!

0bf99f47-1d68-4b60-8821-bf770a52f2ac

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.