Restaurant Santorini

Griechisches Essen liebe ich total. Gyros, Tzaziki, die vielen Salate und leckeren Vorspeisen, genau meine Welt. Wir haben das große Glück, in unserer Nähe einen Griechen zu haben, welcher Freitag und Samstag Buffet anbietet.

Hier handelt es sich um das Restaurant Santorini, am Ullersdorfer Platz 1B in 01324 Dresden. Dieses Lokal ist eines von insgesamt Drei Lokalen in Dresden, welche zusammen gehören.

Folgende Öffnungszeiten hat das Lokal, welches wir besucht haben:

Montag Ruhetag (außer an Feiertagen)
Dienstag bis Sonntag
11.30 bis 14.30 Uhr und
17.30 bis 23.30 Uhr

wp_20161126_18_49_04_rich

Da wir hier zu viert an einem Samstag waren, habe ich eine Woche vorher angerufen, damit wir einen Tisch haben. Als wir das Lokal betreten haben, fühlten wir uns erst einmal etwas verlassen. Es war viel los. Direkt links neben der Tür ist die Garderobe und dann ist auch schon der erste Teil des Buffets, das Salatbuffet. Etwas unpraktisch aber dazu später mehr. Nachdem wir kurze Zeit da standen, kam jemand vom Personal und suchte meine Reservierung im Buch. Leider standen wir nicht drin, haben aber dennoch einen Platz bekommen. Etwas schade fand ich dies schon, denn schließlich habe ich angerufen.

Da wirklich sehr viel los war, konnte ich kaum Bilder machen, daher möchte ich euch das Lokal ein wenig beschreiben. Wie schon erwähnt links neben dem Eingang die Garderobe, dann beginnt ein Teil des Buffet. Rechts ist eine Kinderspielecke, was ich sehr gut finde. Gerade zu die Theke und ein warmer Anteil des Buffet. Vor der Kinderecke gab es Tzaziki und ein paar Dessert und Brot. Leider war hier der Tzaziki nicht beschriftet (es gab zwei Schalen), sodass ich nicht wusste, wo jetzt der Unterschied ist oder ob es überhaupt einen gab. Links neben der Theke hat man dann noch ein Vorspeisenbuffet und ein weiteres warmes Buffet mit Fleisch und typisch griechischem Speisen. Auch eine Suppe hat man zur Auswahl.

Wer nicht auf Buffet steht, der kann auch aus der großen Karte wählen. Zudem gibt es noch eine extra Weinkarte.

wp_20161126_18_56_11_rich_li-2

Wir hatten und alle Vier für ein alkoholfreies Getränk und das Buffet entschieden. Dieses kostet 14,90 Euro pro Person und ist wie oben schon erwähnt nur Freitag und Samstag aufgebaut.

Die Getränke hatten wir schnell da und so konnten wir mit dem Essen starten. Alles, was ich am griechischen Essen liebe, war da. Panierte Aubergine, Perperonis gegrillt mit Knoblauch. Huhn mit Metaxasauce, Gyros, viel Salat an Auswahl sowie Brot mit verschiedenen Dips und natürlich Tzaziki. Schade fand ich, dass sehr spät nachgefüllt wurde und das Essen daher beim ersten Gang zum Buffet kalt war. Auch schade fand ich, dass die Desserts gar nicht aufgefüllt wurden. Das Obst zum Beispiel war schnell alle. Auch schade fand ich, dass man wirklich aufpassen musste, dass man entweder dem Personal nicht im Weg steht oder andere Gäste, die gerade rein kommen nicht über die Beine fällt. Vor allen dadurch, dass viel los war, eher unpraktisch. Eine extra Ecke, die etwas ruhiger ist, wo das Buffet steht wäre angebrachter gewesen.

Was mit fehlte war die Zwiebel. Diese musste ich mir immer von dem anderen Essen „stibitzen“. Etwas schade, denn eine Schüssel Zwiebel mit beim Salat unter zu bringen, finde ich nicht schwer und keinen extra Aufwand!

Geschmacklich war es wirklich sehr lecker! Ich kann nicht meckern, nachdem wir dann warmes Essen hatten, denn der erste Versuch war ja leider nichts (kaltes Essen!!). Geschmacklich kann man schon sagen, dass das Santorini unserem Stammgriechen um Längen übertroffen hat. Wünschenswert wäre es wirklich, wenn die ein oder andere Kritik angenommen wird.

Zur Begrüßung und zur Verabschiedung gab es Ouzo! Ich liebe Ouzo einfach! Sehr gastfreundlich!!

Alles in allem werden wir definitiv wieder kommen, denn es war ein sehr schöner Abend.

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.