Kajnok Nudeln Slim

Da es sich um ein kostenfreies Produkt handelt, muss ich euch darauf hinweisen, dass es sich hier um Werbung handelt.

Vor ein paar Tagen kam ein ganz besonderer Test bei mir an. Es handelt es sich hier um die Nudeln von kajnok. Zum testen habe ich Nudeln, Spaghetti und Reis erhalten. Doch das ist bei weitem nicht alles, was kajnok anbietet. Das gesamte Sortiment kann man Online einsehen oder vor Ort kaufen. Zum Beispiel bei

  • Edeka,
  • Tengelmann,
  • Rewe oder
  • tegut kann man das Sortiment finden.

Und hier geht es zum Onlineshop. Das besondere an kajnok Nudeln ist, dass sie

  • Low Carb sind,
  • vegan sind,
  • nur 8 kcal/ 100g haben,
  • sie ganz ohne Zucker und Fett auskommen,
  • sie Glutenfrei sind.

Zudem sind sie sofort verzehrfertig und sie bleiben al- dente.

1487338603495


Doch was genau sind kajnok Nudeln?

Sie werden aus der Konjakwurzel hergestellt. Diese stammt aus Asien.

Vorkommen und Bestandteile der Konjakwurzel

Die Konjakwurzel ist Teil der Teufelszunge (Amorphophallus Konjac), die besonders im Osten Asiens weit verbreitet ist. In Japan, West- und Zentralchina wächst sie auf einer Höhe von 600 bis 2500 Metern bei einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 16°C. Die Teufelszunge gehört zur Familie der Aronstabgewächse. Ihre Wurzel kann einen Durchmesser von 25 cm erreichen und wird häufig zu Konjakmehl verarbeitet. Konjak besteht zu 50 bis 60% aus Glucomannan, zu ca. 25% aus Stärke, zu 2 bis 5% aus Zellulose, zu 5 bis 10% aus Fett, zu 3 bis 5% aus Zucker und zu 3 bis 5% aus Mineralen.

Glucomannan als Bestandteil der Konjakwurzel

Glucomannan wird vor allem aus der Konjakwurzel gewonnen. Es handelt sich um eine sehr zähe, stärke-ähnliche Substanz und bindet bis zu 50 Mal so viel Wasser wie es Eigenvolumen hat. Nimmt man Glucomannan (Konjakmehl) in Lebensmitteln zu sich, ist es deshalb ratsam, ausreichend dazu zu trinken. Da es frei von Kohlenhydraten ist, werden Produkte aus Glucomannan – zum Beispiel Konjak Nudeln – gerne für Diäten oder eine Lowcarb-Ernährung verwendet. In Wasser gelöst hat Glucomannan eine weiße bis beige Färbung und eine etwas gummiartige Konsistenz.

Verwendung der Konjakwurzel

Aus der Konjakwurzel werden unterschiedliche Mehlsorten gewonnen, die zur Herstellung verschiedenster Produkte der Lebensmittelindustrie verwendet werden. Vor allem in Japan ist Konjakmehl schon lange ein wichtiger Bestandteil von gesunden Lebensmitteln. Das chinesische Gesundheitsministerium setzte Konjak im Februar 1998 auf die „New Food Resource List“. Neun Monate später wurde das Erzeugnis in der EU mit einer maximalen Dosierung von 10 g Konjak pro 1 kg Lebensmittel genehmigt. Auch in zahlreichen Kosmetika ist Konjak enthalten, da es hydratisierend wirkt.

Abnehmen mit Konjak

Aufgrund der Eigenschaften von Glucomannan machen Lebensmittel mit Konjakmehl lange satt und enthalten kaum Kalorien. Zusätzlich sind sie für Diabetiker geeignet und tragen zu einem gesunden Blutdruck, Blutfettwert und Cholesterinspiegel bei. Da das Glucomannan der Konjakwurzel geschmacks- und geruchsneutral ist, können Konjak Produkte mit den verschiedensten Lebensmitteln kombiniert werden.
Ein Beispiel dieser Produkte ist kajnok, die neue Konjak Nudel. Sie besteht zu 97% aus Wasser und zu rund 3% aus dem Mehl der Konjakwurzel beziehungsweise Glucomannan. Es handelt sich somit um ein natürliches, kalorienarmes und sättigendes Lebensmittel aus Konjakmehl – optimal für alle, die auf Kohlenhydrate verzichten wollen oder sogar müssen.

Diese Informationen stammen direkt von der Homepage von kajnok Nudeln und sind daher als Zitat markiert.


Doch nun kommen wir zum spannenden Teil, nämlich dem Kochen. Wenn man es so nennen kann, denn wie schon erwähnt, sind die kajnok Nudeln direkt verzehrfertig. Da wir noch ziemlich viel zu Hause hatten, habe ich ein wenig Resteverwertung gemacht und daraus ist echt was leckeres geworden.

Folgende Zutaten habe ich genutzt:

  • Dosentomaten
  • Tomatenmark
  • Kirschtomaten
  • Salz/Pfeffer
  • Zwiebel und Knoblauch
  • Pinienkerne
  • 1 Packung kajnok Nudeln
  • Parmesan1487338407305

    Für die Sauce habe ich alles nach und nach in einer großen Pfanne angebraten und mit Gewürzen abgeschmeckt. In der Zwischenzeit habe ich die Nudeln aus der Verpackung genommen, in ein Sieb gegeben und mit heißem Wasser abgespült. Danach nur noch alles in die Pfanne geben, umrühren und fertig.Das Essen ging schnell und war super lecker. Sogar meinen Mann hat es überzeugt, der ja doch eher skeptisch ist. Da wir und vor allem er sich möglichst Low Carb ernährt, werden es die kajok Nudeln definitiv auf unseren Einkaufszettel schaffen, auch wenn sie etwas teurer sind.Meine getestete Variante kostet 2,99 Euro. Sicher ein stolzer Preis, mir ist es das Geld aber wert, da sie echt gut und gesund sind.

    Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Beitrag basiert auf meiner eigenen Meinung und beinhaltet Werbung.

5 Gedanken zu “Kajnok Nudeln Slim

  1. Ich kenne die nicht ,aber werde sehen bei Rewe ob sie bei uns im Sortiment sind . Und probieren . Danke für deinen bericht . Lg Astrid

  2. Pingback: Genuss ohne Reue? *Werbung* – ossilinchen.com – Mein persönlicher Lifestyle- Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.