* Werbung* Bio Camelina Öl

Vor einiger Zeit habe ich eine Flasche BIO Camelina Öl aus dem Hause Fandler Ölmühle erhalten. Da ich Öle und Essige wirklich sehr gern mag, habe ich mich sehr darüber gefreut.

Doch zuerst musste ich mich belesen, was denn „Camelia“ oder besser bekannt unter Leindotter, eigentlich ist. Dafür hat es mich natürlich auf die Webseite von Fandler(Werbelink) verschlagen. Daher stammt auch das Zitat:

Beschützt von Erbsen und Getreide wächst die Camelina mit ihren zarten Halmen und winzig kleinen Samenkörnern heute in kontrolliert biologischem Mischkulturanbau in der Steiermark, im Burgenland, in Ober- und Niederösterreich sowie in Kärnten.

Beschrieben wird der Geschmack als sehr herb und würzig. Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Ein für mich komplett ungewohnter und anderer Geschmack, als ich ihn sonst vom Öl her kenne. Das Camelina Öl passt zu vielen Speisen, wie zum Beispiel:

  • Kartoffeln, Radieschen, Tomaten, Kohlrabi, Spargel, Spinat, Lauch
  • Kartoffelnudeln, Nudeln, Topfenaufstrich, Ricotta
  • Meerrettich, Kartoffelcremesuppe, Tomatensuppe
  • Feldsalat, Radicchio, Löwenzahn

Um ehrlich zu sein hat mir das Öl leider nicht zugesagt. Sehr schade, denn die Auswahl an Gerichten, die dazu passen ist ja groß.

Preislich liegt die 100 ml Flasche bei 6,50 Euro. Auch wenn das Produkt „BIO“ ist, ich wäre nicht bereit, dieses Geld aufzugeben.img_20170225_012648_819

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s