*Werbung* Mio Mio Mate – Ginger

Auch Mio Mio Mate hat uns beim Bloggertreffen in Görlitz zu Meet a Blogger 2017 unterstützt. Ich kannte Mio Mio Mate erstaunlicherweise noch nicht, mein Mann hingegen schon.

Viele Sorten habe ich zum kostenfreien testen erhalten, daher beinhaltet dieser Beitrag Werbung.
Zuerst probiert habe ich aber die Sorte „Ginger“ – Ingwer, da ich Ingwer sehr gern mag und ziemlich gespannt war, wie die Sorte wohl schmeckt.
Vor dem Test habe ich die Flasche erst einmal kühl gestellt.


So hatte ich Zeit, mich ein wenig zu belesen. Mio Mio Mate ist ein Erfrischungsgetränk mit Mateblätter und ist daher koffeinhaltig. Hier habe ich mich erst einmal gefragt, was „Mateblätter“ denn sind. Auch hier bin ich fündig geworden.

Es gibt 2 Arten von Mateblättern, Grüne (0,6% Koffeingehalt) und geröstete Mateblätter (0,4% Koffeingehalt). Ihnen wird nachgesagt, dass sie anregend auf das Nervensystem wirken, kraftsteigernd auf das Herz wirken, pulssteigernd sein sollen, entwässernd wirken sollen und den Fettabbau beschleunigen sollen! Bitte achtet hier darauf, dass dies nicht immer nur positive Wirkungen haben kann, vor allem, wenn ihr Probleme mit dem Herz habt.


Aber nun zurück zum Produkt. In 500 ml Mio Mio Mate Ginger wurden 0,3% Mateblätter- Auszug verwendet. 100ml enthalten 6,4 g Zucker. Ich persönlich finde das nicht so viel, denn man schmeckt, dass das Getränk nicht so stark übersüßt ist, wie die typischen „Energy- Drinks“.

IMG_20170307_010036_556

Mio Mio Mate ist lecker und schmeckt erstaunlicherweise ziemlich nach Ingwer. Nicht künstlich, nicht im Geschmack verfälscht. Das erstaunt mich ziemlich, da ich bei den Zutaten erst ziemlich gegen Ende der Liste „Ingwerextrakt“ gefunden habe.


Kommen wir nun zum „Wachmacher“ Effekt. Da war diese Woche sehr gut zum testen, denn ich hatte Nachtdienst. Diese waren für mich auch ziemlich anstrengend, man wird eben nicht jünger 🙂 Daher habe ich eine 0,5 l Flasche Mio Mio Mate vorm Dienst getrunken. Etwas wacher habe ich mich vorm Dienst durchaus gefühlt, ob das nun zu 100 % auf das Getränk zurück zu führen ist, das kann ich nicht sagen.

Bald stelle ich euch noch andere Sorten von Mio Mio Mate vor. Kennt ihr das Produkt schon oder habt ihr es selbst schon probiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.