Urlaubsfeeling Teil II und das Thema “ Wie bringe ich meine Katzen gut im Urlaub unter“

Gestern habe ich euch so rund herum etwas über den Urlaub erzählt und warum gerade ich mich so sehr darauf freue und es dringen nötig habe, weg zu fliegen.

Doch mit nur Kofferpacken ist es dann leider nicht getan, denn wir haben ja noch zwei Mietzen, die gut versorgt werden wollen.

Ich habe schon vor Jahren angefangen, eine Pension zu suchen, da ich ja immer mal wieder in den Urlaub fahre und meine Katzen gut betreut wissen möchte. Leider habe ich hier vor Ort in Dresden keinen, der mal eine Woche bei uns schlafen könnte oder mehrfach vorbei kommen kann, um die Katzen zu füttern, daher MUSS ich sie in eine Pension abgeben.
Das erste mal war Purzel (damals noch alleine) in einer Pension bei Dresden. Es war September und es war sehr kalt. Der erste Kontakt war echt super nett und ich hatte einen guten Eindruck. Leider trügte der, denn als ich Purzel nach 2 Wochen abholte, hatte das Zimmer maximal 6 Grad. Immer wenn ich aus dem Urlaub angerufen habe, ging keiner ans Telefon und ich habe wirklich Panik geschoben. Man malt sich ja dann die schlimmsten Sachen aus, leider war das dann auch ein richtiges Bauchgefühl 🙁
Purzel war gerade mal 9 Monate und er hatte eine fette Lungenentzündung. Alles ist gut gegangen und ich habe ihn gehegt und gepflegt. Lange war er nicht mehr in Pensionen.

Als Purzel dann 1 Jahr alt war, habe ich Tabsi dazu geholt und irgendwann stand auch hier ein Urlaub an. Ich hatte eine Pension in Dresden gefunden und die Dame war sehr lieb. Der Mann Tierarzt, sie schon in Rente und damit hatte sie auch viel Zeit für die Katzen. Sie haben extra den Keller Ihres Hauses zur Katzenpension umgebaut. Alles war kuschelig warm und die Katzen haben viel zum erkunden gehabt. Auch hier waren sie 2 Wochen. Ich habe sogar Bilder mitbekommen von beiden Mietzen. Total niedlich und nett. Leider hatten andere Katzen Flöhe mitgebracht und so hatten Purzel und Tabsi nachdem der Flohschutz bei beiden weg war die Flöhe. Das war ein Akt, die Wohnung und die Katzen wieder „Flohfrei“ zu bekommen.

Mit dem Thema Tierpension stehe ich also wirklich auf Kriegsfuß. Ich hätte nie gedacht, dass die Suche in Dresden so schwer ist. Mittlerweile habe ich eine sehr gute Pension in Meißen gefunden. Hier waren meine beiden schon 2x und ich habe sie immer gesund und munter wieder bekommen. Preislich auch vollkommen fair! Hier nehme ich immer das große Einzelzimmer, da ich zwecks den Erfahrungen mit den Flöhen etwas skeptisch bin, wenn sie mit anderen Katzen, die ich nicht kenne, in Kontakt kommen. Meine Mietzen sind komplette Stubentiger!

Den Tierarzt Besuch zwecks Impfen und Co haben wir schon hinter uns und nun müssen sie nur noch am Freitag in die Pension gebracht werden 🙂 Es wird mir zwar wieder das Herz brechen, da vor allem Purzel sehr an mir hängt aber ich weiß sie in guten Händen!

Habt ihr schon Erfahrungen mit Pensionen gemacht? Egal ob Hund oder Katze, lasst es mich doch mal wissen, wie es in anderen Städten ist!

Eure Sarah

2 Gedanken zu “Urlaubsfeeling Teil II und das Thema “ Wie bringe ich meine Katzen gut im Urlaub unter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.