Tattoo´s – Modisch oder Out?

Heute möchte ich mich mal mit einem Thema beschäftigen, zudem jeder eine Meinung hat. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: Tattoo´s.

Ich war auch immer ein kleiner „Gegner“. An anderen haben sie mich noch nie gestört, schließlich soll ja jeder das tun, was er mag. An mir konnte ich es mir nie vorstellen. Bis meine Mama 2013 verstorben ist, viel zu früh aber das ist ein anderes Thema.

Anfangs war ich mir nicht sicher, welches Motiv es sein sollte, ob groß oder klein. Sicher wusste ich aber, dass es was mit Mama zu tun haben sollte.
Das ist ein Schritt, den man sich seht gut überlegen sollte. Nun Trage ich es schon fast 4 Jahre und an der Stelle wird einem mal wieder bewusst, wie schnell die Zeit doch vergeht 🙁

Meine Mama hieß „Ulrike“, hier war mir schnell klar, dass ich den ganzen Namen nicht auf meiner Haut tragen wollte, nicht weil ich ihn nicht mag, sondern weil das Motiv dann zu groß geworden wäre. So habe ich mich für den Buchstaben „U“ mit 2 Herzen entschieden.
Die Stelle war für mich dann auch schnell geklärt. Hinter dem rechten Ohr. Warum gerade rechts, das kann ich nicht sagen, es hat mir einfach gefallen, das tut es auch jetzt noch.

20170418_111600

Bis es genau so war, wie ich es mir vorgestellt habe, dauerte es 2 Jahre. Angefangen haben wir mit ganz kleinen Herzen, die nach dem Stechen zwar aussahen wie Herzen aber nach dem Heilen leider nicht wirklich. Aber größer geht ja immer, kleiner eher nicht, daher haben wir uns da ganz langsam ran getastet und ich hatte einen sehr geduldigen Tätowierer 🙂

Nun ist es gänzlich so, wie ich es mir vorgestellt habe. Doch ab und an höre ich dann von anderen, warum hinter dem Ohr, es sieht ja jeder.
Genau, es sieht jeder und es darf auch jeder sehen. Auf Arbeit hatte ich nie Probleme damit. Um ehrlich zu sein, ist es mir auch egal, was andere sagen. Ich habe einen Bezug zu meinem Tattoo und das ist das wichtigste.

Aber warum müssen manche Leute die Tattoos von anderen kritisieren, dann auch noch öffentlich?
Ich denke mir manchmal auf der Straße auch „Wow, aber warum muss dein ganzer Körper inklusive Gesicht zu gehackt sein?“. Das denke ich mir aber und spreche es nicht aus, denn jeder muss selbst wissen, was er da macht!
Mein Mann hat seinen ganzen linken Arm tätowiert und ich liebe es 🙂 Da wird sicherlich auch noch mehr dazu kommen, wie ich ihn kenne. Ich selber weiß, dass ich mir keins mehr stechen lasse!

Nun interessiert mich aber mal eure Meinung. Habt ihr Tattoos oder lehnt ihr sie gänzlich ab?
Wenn ihr wollt, dann zeigt mir doch gern auf Facebook eure Bilder. Ich bin schon ganz gespannt <3

Eure Sarah

16 Gedanken zu “Tattoo´s – Modisch oder Out?

  1. Ich selbst bin kein Gegner von Tattoos, aber trage selbst (noch) keines.
    Persönlich finde ich es wichtig, dass es das Tattoo eine persönliche Note hat, wie bei dir, denn was ich bis jetzt so gehört habe, bereuen die meisten Tattoos, die sie halt einfach mal stechen lassen haben, weil sie 18 sind oder aus sonst einem Grund.
    Danke, dass du deine Geschichte mit uns geteilt hast 😘
    LG Steffi
    https://goldkaeferblog.wordpress.com

  2. Liebe Sarah,

    ich mag Tattoos.Gut überlegen muss man sich das natürlich schon. Ich finde es schön, wenn das Tattoo eine bestimmte Bedeutung hat. Lass die anderen reden, jeder soll sich wohl fühlen und ich denke grade dieses Thema wird immer so ein „Diskussionsthema“ bleiben, ganz genau wie vegetarische oder vegane Ernährung.

    Liebe Grüße
    Lagoona

    • Danke für deinen Kommentar.
      Ja es wird immer Themen geben, die viel Diskussionsspielraum bieten. Dieses eben auch 😉 Man muss dazu stehen und sich wohl fühlen. Meins sehe ich zum Beispiel kaum 🤣🤣

  3. Ich kann mir ein Tattoo an mir nicht vorstellen; ich bin dafür auch viel zu schmerzempfindlich. Allerdings lehne ich Tattoos nicht ab. Jeder so, wie er mag. 😉 Trotzdem mag ich es lieber, wenn hinter einem Tattoo auch eine Geschichte steckt und es nicht nur eine Modeerscheinung ist. Du hast es diesbezüglich richtig gemacht. Dein Tattoo hat eine Bedeutung, es erschlägt einen nicht, es passt zu dir, du hast dir sehr viele Gedanken dazu gemacht und du hast dir Zeit gelassen.

    Liebe Grüße,
    Jessi

    • Genau, so sehe ich das auch. Irgend ein Bild, weil es gerade toll ist mag ich auch nicht. Lieber was mit Geschichte. Aber man muss auch nicht. Daher stimme ich dir voll zu, jeder wie er mag ❤😍😘

  4. Huhu meine Liebe, ich habe mir mein erstes (und vielleicht auch einziges) erst vor 2,5 Monaten stechen lassen (Beitrag dazu gibt’s ja auch auf meinem Blog). Das hat für mich auch eine persönliche Bedeutung, die aber auch nur für mich so ist und es bleiben soll…lach. Ansonsten finde ich Tattoos ok. Für mich ist es eigentlich egal, ob ein Mensch tätowiert ist oder nicht, es ändert sich ja dadurch nicht der Mensch. Und viele Kunstwerke sind wirklich sehenswert. Ach übrigens, als ich meiner Mutter (immerhin fast 70) mein Bildchen gezeigt habe, war sie mehr als begeistert und ich dachte schon, sie wäre sauer, dass ich so etwas gemacht habe. Tja, so kann man sich irren…lach. Dein Tattoo und den Platz finde ich übrigens echt schön gewählt. Wünsche dir einen schönen Tag. Liebe Grüße, britti

    • Hallo liebe britti,
      Danke für deinen ehrlichen Kommentar. Dein Tattoo habe ich im Beitrag gesehen 😍
      Ja, manche sind mit 70 offen für Tattoos und manche mit 30 total spießig diesbezüglich.
      Liebe Grüße

  5. Ich finde dein Tattoo sehr schön und die Stelle dafür hast du auch gut gewählt. Selber habe ich 3 Tattoos und ich hatte eine ganze Weile vorher überlegt und gefeilt, bis sie für mich gepasst haben. 2 weitere werden noch kommen. Aber da bin ich gerade noch am Tüfteln, denn schließlich ist es eine Entscheidung für das ganze Leben. Liebe Grüße, Sabrina

  6. Einzelne Motive finde ich teilweise sehr hübsch, aber es kann halt auch echt zu viel des Guten sein und dann finde ich persönlich es einfach nicht mehr ästhetisch. Wie du aber sagst, behalte ich diese Meinung für mich, warum soll ich es jemanden ungefragt sagen sollen? Ich selbst habe keines und plane auch keines. Ausschließen würde es aber auch nicht. ☺

  7. Ich habe kein tatoo aber bin kein Gegner davon. Mein Sohn hat auf seiner Wade ein Drachen. Für ihn hat es auch eine Bedeutung. Sein tatoo finde ich sehr schön so wie du dich entschieden hast . Denn für dich hat es eine Bedeutung ,nicht für andere. War auch gut überlegt , was andere tun kann und egal sein . Lieben Gruss mein Herzi Astrid

  8. Ich habe sehr viele Tattoos und bin auch stolz sie zu tragen. Tattoos müssen aber wirklich gut gestochen sein, damit sie wirklich schön aussehen. Das ist eben bei vielen nicht der Fall. Im Gesicht finde ich sie auch nicht schön. Manche tragen ja ein richtiges Kunstwerk auf ihrem Körper 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.