Konfitüre mit Biovegan Produkten- *Werbung*

Was kann man mit frischen deutschen Erdbeeren, Gelierzucker und Zitronensäure machen? Richtig, Konfitüre 🙂
Selbstgemachte Erdbeerkonfitüre liebe ich einfach. Dazu habe ich die ersten deutschen Erdbeeren genommen und musste mich beherrschen, dass auch noch welche im Kochtopf landen 🙂
Dank Biovegan* hatte ich schon fast alle Produkte zu Hause, denn den Gelierzucker 2:1 und die Zitronensäure darf ich kostenfrei testen. Daher beinhaltet der Beitrag Werbung.

Biovegan ist ein Familienunternehmen, welches es seit 1986 gibt. Wie der Name schon sagt sind die Produkte Vegan zudem BIO und was für viele sicherlich wichtig ist, auch Laktosefrei.

Der Gelierzucker 2:1 ist eine Produktneuheit, diesen habe ich im Onlineshop noch nicht gefunden. Die Zitronensäure gibt es schon etwas länger und ist im Onlineshop natürlich verfügbar. Ein Päckchen enthalten 10 g und kosten 79 Cent. Das Pulver ist vergleichbar mit dem Saft frischer Zitrone, um genau zu sein, wären das 14 EL. Daher habe ich für die Konfitüre nicht alles verwendet. Sie gibt natürlich Aroma, hilft aber auch beim Gelieren und konservieren.

IMG_20170429_193111_915

Das kochen ist kinderleicht. Man wiegt einfach den Zucker ab, je nachdem, wie viel Frucht man hat. Ich hatte leider nur 500 g Erdbeeren bekommen, daher habe ich 250 g Gelierzucker genommen. Alles habe ich in einen Topf gegeben und 1/2 TL Zitronensäure dazu gegeben. Das Maß stammt von mir und ist daher natürlich je nach Geschmack austauschbar.
Wenn alles im Topf ist, gibt man noch einen kleinen Teller in den Frost, dieser ist für die Gelierprobe.

Danach dreht man den Herd auf und lässt alles aufkochen, wichtig hierbei: ständig rühren!
Das ganze muss mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen. Hier bitte aufpassen, dass man sich nicht die Küche verklebt, denn es spritzt dann aus dem Topf. Also gerne einen höheren Topf nehmen, als ich es getan habe 🙂
Danach soll man eigentlich einen kleinen Löffel auf den eiskalten Teller geben und die Masse abkühlen lassen, um zu sehen, ob alles schon Gelierfest ist oder ob es noch weiter köcheln muss. Ich habe schon im Topf gesehen, dass die Konsistenz ausreichend für Konfitüre ist, habe die Probe dennoch gemacht und wurde in meiner Meinung bestätigt.

Danach habe ich alles in ein Einweckglas gegeben und 5 Minuten auf den Kopf gestellt. Warm war die Konfitüre sehr süß, ich hatte schon die Befürchtung, dass es zu süß wird. Abgekühlt ist der Geschmack sehr gut und ich kann die Produkte nur sehr empfehlen.

 

*Link führt zur Partnerwebseite

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Astrid Scholz sagt:

    Sehr lecker ,das hast du Sehr toll beschrieben. Versuch mal ein Pfund Erdbeeren und ein Pfund Rhabarber und Zitrone Spritzer . Auch sehr lecker und nicht zu süss . Lg Astrid

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Oh danke dir. Das klingt super! ❤

      Gefällt mir

  2. vegan + Bio + laktosefrei = Yummie !!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s