Lecker und günstig schlemmen, geht das? Ja das geht…. *Werbung*

Praktisches und schnelles Essen liebe ich vor allem dann, wenn ich gerade unter Zeitdruck stehe, weil ich gleich zum Dienst muss oder weil ich wichtige Termine habe. Auf Instant Essen möchte ich da aber nicht zurück greifen, denn das ist eher ungesund und nicht nahrhaft. Dass es schnell, lecker und einfach gehen kann, dass zeigt Appetito und WinVitalis*. Ich darf ja aktuell ein paar Gerichte testen. Heute möchte ich euch ein weiteres Gericht aus meinem Paket vorstellen. Den Link zu den anderen und schon vorgestellten Gerichten findest du hier.

Da ich die Produkte kosten-& bedingungslos bekommen habe, beinhaltet der Beitrag Werbung.


Nicht nur schnell und lecker ist das heutige Gericht, welches ich euch vorstellen möchte, sondern auch noch mit weniger Salz. Dabei handelt es sich um die Kräuterfrikadelle in Champignonrahmsauce mit Spinat und Petersilienkartoffeln.

Phonto

Das Gericht ist laktosefrei, das ist gerade für alle die Interessant, die an einer Laktoseintoleranz leiden. Die Frikadellen sind aus Schweine- & Rindfleisch und man sieht ihnen an, dass es nicht nur irgendeine Fertigware ist, sondern dass sie auch angebraten wurden.
Das erwärmen des Gerichts ist kinderleicht. Gelagert wird alles in der Tiefkühltruhe, so wie es auch angeliefert wird, tiefgefroren. Da die Schale bis 160 Grad hitzebeständig ist braucht man mit der Zubereitung im Backofen, wie empfohlen, keine Angst haben. Einfach bei 150 Grad ca. 45- 60 Minuten in den Ofen geben. Man sieht, wenn alles fertig ist, wenn sich die Folie nach oben wölbt. Das abziehen der Folie geht glücklicherweise sehr einfach und ohne sich zu verbrennen.

Geschmacklich war es ein leckeres Gericht, auch wenn der Spinat nur in Kombination mit Sauce mein Fall war. Das liegt aber eher daran, dass ich nur frischen Baby Blattspinat esse. Diese Sauce war im übrigen sehr, sehr lecker. Die Champignons haben mir auch sehr gut geschmeckt. Bei Kartoffeln kann man eigentlich selten etwas falsch machen. Salz hat mir hier nicht gefehlt, allerdings haben auch diese nur geschmeckt, wenn man sie mit Sauce gegessen hat. Frisch gekochte Kartoffeln sind meiner Meinung nach eben immer noch die besten.

Die Frikadellen waren absolut lecker und sehr empfehlenswert. Allgemein ist das Gericht ein sehr gut gelungenes und ausgewogenes Gericht. Mit 6,55 Euro kann man auch wahrlich nicht meckern.

 

*Link führt zur Partnerwebseite

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Martina Tinchen Balve sagt:

    Ich mache auch schon Mal solche Fertiggerichte wenn es schnell gehen soll,aber ich bin ehrlich ich muss mich da richtig überwinden …habe schon einige gekostet ! Es gibt nichts für selbstgemachtes essen! Oder einfach ein leckeres Butterbrot 😊mich erinnern diese Sachen immer an Essen auf Rädern oder Krankenhaus …darum meine Abneigung.Mein Mann mag sie er würde damit zufrieden sein 😉 aber das Tinchen nicht 😂 trotzdem ein toller Bericht von dir ! LG und ein schönes Wochenende 😘

    Gefällt mir

    1. ossilinchen sagt:

      Ja selbst kochen ist immer besser!! Ich koche auch sehr sehr gern. Aber vorm Nachtdienst ist manchmal bissl doof 😂😂😂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s