Leichte Schokolade ohne Zucker *Werbung*

Dieser Beitrag beinhaltet Werbung für Kaffeehaus/Konditorei Krönner*

Es ist doch der Traum aller, Schokolade essen und nicht zunehmen. Nun wird das wohl nie ganz in Erfüllung gehen ABER es gibt eine Möglichkeit, wie man Schokolade essen kann und zumindest weniger Zucker zu sich nimmt dabei aber dennoch nicht auf den Genuss verzichten muss.
Dank der Chocolatier Krönner durfte ich insgesamt Elf Sorten aus dem „No Sugar“ Sortiment kennenlernen.
Alle Sorten sind direkt von Krönner und stammen aus Garmisch- Partenkirchen. Dort wird die Schokolade handgeschöpft. Man merkt auch an der Verpackung, dass die Schokolade per Hand hergestellt und sicherlich auch verpackt ist, denn das MHD zum Beispiel ist per Hand aufgeschrieben worden.

19420897_1244095039032675_2284089381074315127_n

Auf dem Bild könnt ihr alle vorhandenen „No Sugar“ Sorten sehen, ich finde, dass die Auswahl groß ist!

Genuss ohne Reue?

Ganz ohne eine gewisse Süße geht es natürlich nicht. Ein Blick auf die Zutatenliste verrät, dass man unter anderem Süßungsmittel oder Zuckeraustauschstoffe wie „Maltit“ in der Schokolade findet.

Geschmacklich ist es fast wie richtige Schokolade und man schmeckt kaum einen Unterschied!

Für jeden etwas dabei

Wie ich oben schon erwähnte, gibt es Elf Sorten aus dem „No Sugar“ Sortiment und ich finde, dass hier für jeden etwas dabei ist. Auch wenn ich persönlich nicht unbedingt so gern Schokolade esse, geschmacklich waren sie lecker. Alle Sorten haben wir bisher noch nicht durch probiert aber die, die wir genossen haben, waren wirklich lecker.

Nun muss man sich nur noch einig werden, welche Sorte es werden soll. Wählen kann man aus:

  • Erdbeer Pfeffer
  • schwarze Johannisbeere
  • Pistazie
  • Haselnüsse
  • weiße Schokolade
  • Vollmilch
  • Cranberry
  • Zartbitter
  • Ingwer
  • Himbeere und
  • Melange

 

Gute Qualität hat Ihren Preis

Leider haben „besondere“ Produkte, die vor allem auch noch aus Deutschland kommen Ihren Preis. So kostet eine 100 g Tafel zwischen 4,20 Euro bis 4,80 Euro.

Ich persönlich würde sie nicht kaufen, was aber eher daran liegt, dass ich wenig Verwendung für Schokolade habe. Geschmacklich war sie wirklich sehr lecker.

 

*Link führt zur Partnerwebseite

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. shopgirl71 sagt:

    Das Produkt ist sicher in Deutschland weiterverarbeitet worden, nur woher stammt denn der Kakao?
    Der Preis ist nebensächlich, wenn dann alles mit rechten Dingen zugeht, dort beim Kakaoanbau beispielsweise. Kannst du mir dazu eine Quelle nennen?

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Ja das kann und wird sicherlich so sein, dass das Produkt weiter verarbeitet wird. Woher der Kakao stammt, das kann ich leider auch nicht auf der Homepage erkennen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s