Du brauchst dir ja gar nichts kaufen, du bekommst ja eh alles umsonst…

…Ach ja, wie ich diesen Spruch liebe. Er ist eigentlich so doof, dass er schon wieder gut ist. Ich blogge und bekomme alles umsonst. Schön wär´s…

Als ob das „bloggen“ eine Kleinigkeit wäre, der ich nur ein paar Minuten am Tag schenken müsste. Ich bekomme einiges an Produkten zum testen, darüber freue ich mich auch wirklich sehr. Allerdings sollte man den Aufwand, der hinter den Kulissen steckt nicht unterschätzen. Wie ich schon mal geschrieben habe, ist das testen der Produkte selbst meist nur ein kleiner Bruchteil der Zeit, die ich in alles gesamt stecke. Ich mache Bilder, bearbeite diese, stelle diese online, schreibe bei Facebook und Instagram etwas dazu und verfasse irgendwann selbst den Blog Beitrag. Vom auspacken bis hin zum fertigen Beitrag vergehen nicht nur ein paar Minuten, sondern teilweise Wochen. Manches muss länger getestet werden, manches eben nicht. An einigen Tagen fehlt aber auch einfach mal die Muse, etwas zu posten, an anderen läuft es daher umso besser. Man sollte sich dabei nie unter Druck setzen, das merkt man dann auch irgendwo an den Beiträgen. Was ich damit sagen möchte, das bloggen macht mir mega viel Spaß, es steckt aber auch mega viel Arbeit dahinter!

Mittlerweile höre ich den Spruch „Du musst dir ja gar nichts mehr kaufen, du bekommst ja alles umsonst.“ zum Glück nicht mehr so oft. Aber als ich im April 2015 mit dem bloggen angefangen habe und nach und nach immer mehr Zusagen von Firmen zum testen kamen, wurden die Stimmen immer lauter, dass ich mir ja nichts mehr kaufen brauche.

Aber wer zahlt meine Brötchen, mein Sprit, meinen Strom und auch die Kleidungsstücke? Vom Urlaub möchte ich gar nicht erst sprechen, denn der ist immer teuer, weil ich nicht nur einmal im Jahr verreisen möchte! Ich und natürlich auch mein Mann tragen dafür die Kosten! Wir gehen tagtäglich hart dafür arbeiten. Sicherlich bekomme ich sehr viel von Firmen zum testen, darüber freue ich mich auch wirklich sehr aber meinen Lebensunterhalt und meine Brötchen verdiene ich mir mit meiner Arbeit im Krankenhaus und nicht als Blogger. Davon allein könnte ich wahrlich nicht leben. Mit der Zeit baut man sich eben auch einen Lebensstandard auf, den man sich erhalten möchte. Ich bekomme auch nicht alles umsonst. Manche scheinen aber wirklich genau das zu denken.

Anfangs habe ich mich dann immer noch versucht zu rechtfertigen, dass es so ja gar nicht ist. Mittlerweile schmunzle und lache ich eher darüber. Ich weiß, was es bedeutet „Blogger“ zu sein und ich freue mich jedes mal wie ein kleines Kind über Zusagen und neue Produkte. Rechtfertigen muss ich mich da vor keinem!

 

IMG-20160927-WA0060

24 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das hast du so super geschrieben 👍🏼 Du hast mit allem sowas von Recht 😉 Hoffentlich lesen diese Leute sich gut durch 🙈

    Gefällt 2 Personen

    1. ossilinchen sagt:

      Ja, das hoffe ich auch. Manchmal fragt man sich, was manche Leute für Ansichten haben 😂

      Gefällt 1 Person

      1. Naja verzerrte Ansichten würde ich meinen 😂 Und wer neidisch ist kann es genauso versuchen mit einem Blog usw dann bekommt man auch u.U. Gratis Artikel 😊

        Gefällt 2 Personen

      2. ossilinchen sagt:

        So einfach wie du es beschreibst ist es aber nicht. Das ist ja genau das, was ich meine. Alle denken ich schreibe mal einfach so nen Blog und bekomme Sachen umsonst…

        Gefällt 1 Person

      3. Oh da hast du mich falsch verstanden. Ich meinte eher JEDER kann genauso viel Arbeit investieren wie du und das machen natürlich die wenigsten.

        Gefällt 1 Person

      4. ossilinchen sagt:

        Aber die Leute wollen alles gratis haben 😂

        Gefällt mir

  2. Yvonne Oelsner sagt:

    Liebe Sarah,
    Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich da anfangs gefühlt haben musst. Ich habe lange überlegt, ob ich meine Instabloggerei auf einen richtigen Blog hin umstellen könnte. Leider bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ein Blog zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde. Man möchte ja auch authentisch und ausführlich berichten und alles interessant gestalten. Dir gelingt das sehr gut! Ich bleibe lieber bei meinen Produkttests, die mir neben 3 Kindern, Arbeit, Bauernhof und einigen anderen Hobbys trotzdem extrem viel Spaß machen :-).

    Gefällt 3 Personen

    1. ossilinchen sagt:

      Vielen lieben Dank für deine Worte. Ja es ist wirklich viel Arbeit aber für mich auch irgendwie ein Ventil um mal über andere Sachen zu schreiben. Und man muss auch nicht jeden Tag was posten. Das lernt man mit der Zeit 😂

      Gefällt mir

  3. ja Blogger haben es schwer, sind dauernd im Urlaub, bekommen alles geschenkt, werden überall eingeladen und das nur für eine paar Fotos und ein paar Zeilen 🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. ossilinchen sagt:

      Genial oder. Ein Traumjob für alle! 😋

      Gefällt 1 Person

  4. Diana sagt:

    Ja wie wahr..und Super geschrieben. Ich habe auch schon Tests mitgemacht und weiss, wie das ist. Man will es ja auch anständig machen und nicht husch husch. Du machst es regelmässig mit Blog und Insta und Fb. Da geht eine Menge Zeit, Arbeit und Aufwand drauf. Das wird von vielen nicht gesehen…. und noch deine Arbeit, die auch anspruchsvoll ist, wo du mit vielen körperlichen und nervlichen Sachen fertig werden musst.!!! Also lass dich nicht unterkriegen von so Leuten. Mein Respekt hast du! Weiter so…💖💖 LG Diana

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Danke Liebe Diana 😘 Ich mache für mich so weiter, wie es mir tut. Was andere denken, das muss jeder selbst wissen. Das sind Sachen, die ich nicht beeinflussen kann! Hab einen schönen Tag 😍

      Gefällt mir

  5. Secret Writerin sagt:

    Die Neider sind doch immer wieder die besten =) So ist es eben und wird es auch immer sein.

    Macht Dir nichts draus, denn jeder ist seines Glückes Schmied und wenn sie neidisch sind, können sie doch jederzeit auch „Blogger“ werden. Ist ja nicht so, dass man dafür studieren muss oder gar Startkapital benötigt 🙂

    Schöner, ehrlicher Artikel.

    Gefällt 2 Personen

    1. ossilinchen sagt:

      Danke dir. Jaaa, sollen sie mal probieren und dann merkt man schon allein, dass es nicht so einfach ist.

      Gefällt mir

  6. Alina sagt:

    Hallo liebe Sarah,
    das hast Du wunderbar geschrieben!
    Ich würde auch soo gerne vom Bloggen leben können. Wie jeder weiß, ist dies garnicht so einfach.
    Was ich auch sehr schade finde, dass es Firmen garnicht nötig haben „Lohn“ für Werbung, die man ja macht, zu zahlen. Immer mehr Blogger, verkaufen sich unter Wert, was mich sehr aufregt.
    Von „Abstauber Blogs“ brauche ich garnicht anfangen, ich kann einfach nicht verstehen, warum Firmen sich nicht vorher die Blogs anschauen? Dann nützt es auch nichts, wenn man nur „Unscharfe“ Fotos schießt & zwei Sätze dazu schreibt. Was hat die Firma davon? Dann würde ich doch lieber einem Blogger etwas Geld geben, damit Sie „gute“ Werbung machen. Aber dies ist leider meistens nicht der Fall. Ich wiege heutzutage auch mehr ab, was ich auf meinem Blog veröffentliche & was nicht. Je älter ein Blog wird, desto mehr wachsen die Seitenaufrufe ebenso die Follower, man hat zusagen schon eine „gewisse“ Reichweite, wenn man sich da unter Wert verkauft, ist man sozusagen selber Schuld.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg,
    Alina

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Danke für deine lieben und ehrlichen Worte. Genauso seh ich das auch. Anfangs ist alles auf dem Blog gelandet. Mittlerweile ist das nicht mehr so. Warum manche Firmen „Blogger “ nehmen, die unscharfe Bilder machen und nur ein paar Worte schreiben, das wird mir immer ein Rätsel bleiben. Liebe Grüße

      Gefällt mir

  7. Astrid scholz sagt:

    Hallo meine liebe Sarah, ein toller Bericht. Super geschrieben reden können sie alle aber nicht tauschen wollen. Denn Arbeit wollen die nicht , das ist der Neid von gewissen Leuten. Aber wenn du sagen würdest komm her und hol dir da wären die gewissen Leute da !! Du hast viel Arbeit neben deinem hauptberuf und trotzdem machst du alles mit Herz und Spass dabei . Bleib wie du bist herzi und lass gewisse Leute reden . LG Astrid

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Das mache ich, Danke 😘 Du hast sehr Recht mit deinen deinen!!! Liebe Grüße 😘😘

      Gefällt mir

  8. Sehr gut geschrieben,, ich habe alle Achtung davor was ihr so leistet. Das ist meistens der Neid der da spricht und die ganze Arbeit sehen sie nicht. Genauso wenn ihr etwas verlost und nicht mal eine Danke kommt.
    Bleibe wie du bist

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Jaaa da sagst du was 😂😂 Ich danke dir 😘❤

      Gefällt 1 Person

  9. britti sagt:

    Hey meine Liebe, den Spruch kenne ich irgendwo her. Habe ich mir auch schon oft anhören müssen. Zwischenzeitig stehe ich da total drüber und verweise gerne immer auf meinen Blog und die damit verbundene „wenige“ Arbeit, die ich damit habe, genau wie du, so nebenbei neben der hauptberuflichen Tätigkeit. Wünsche dir einen schönen Tag. Liebste Grüße, britti

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Bei manchen Leuten kann ich da gar nichts mehr sagen und muss einfach nur lachen 😂 Hab du auch einen schönen Tag ❤

      Gefällt 2 Personen

  10. Ein sehr guter Beitrag, selbstbewusst und voller Energie!

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Vielen herzlichen Dank für das liebe Feedback

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s