DIY Adventskranz

Vor kurzem habe ich mich an ein kleines Experiment heran gewagt. Ich habe mir vorgenommen, dass ich meinen diesjährigen Adventskranz nicht kaufe, sondern selbst mache. Da ich meiner Meinung nach eher 2 linke Hände habe, habe ich auch absolut nichts für den Bastlerbedarf zu Hause und musste von Grund auf alles kaufen. Daher hat mein Adventskranz 38 Euro gekostet. Für nächstes Jahr habe ich nun aber einiges da und muss so dann auch nicht wieder so viel Geld investieren.

Gekauft habe ich alles, inklusive Kerzen im Dekoladen. Sparen kann man hier bei den Kerzen, denn diese gibt es auch günstiger im Drogeriemarkt. Allerding war ich froh, dass ich alles gleich zusammen hatte und habe daher ein paar Euros mehr in die Hand genommen.

Phonto (1)

Für (m)einen Adventskranz braucht ihr:

  • Einen Strohkranz (meiner hat die Maße 300x 60 mm)
  • Einen Teller zum Abstellen des Kranzes
  • 4 Kerzen
  • 4 Kerzenhalter (Achtung die Kerzen müssen genau drauf passen)
  • Reißig
  • Draht (grün)
  • Eine Heißklebepistole
  • Strohblumennadeln
  • Dekoration (Bei mir sind das Schneeflocken, Weihnachtskugeln und ein kleines Band aus Sternen und Kreisen)

Zuerst bereitet man sich den Kranz selbst vor. Hier habe ich mir Reißig zurecht geschnitten und ihn mit Draht grob fest gemacht. Wichtig ist, dass kein Stroh mehr sichtbar ist, also von oben und unten alles bedecken. Mit Strohnadeln habe ich dann den Reißig komplett fest gemacht, sodass alles eine runde Form ergibt und nichts absteht. Falls doch, dann kann man das natürlich abschneiden. Mir war es wichtig, dass man so wenig wie möglich vom Draht sieht, daher habe ich ihn in grün gekauft und versucht ihn etwas unter dem Reißig zu verstecken.

Nachdem der Kranz in der Form fertig war habe ich die Kerzen befestigt. Hier sollte man darauf achten, dass die Kerzen sicher und gerade stehen. Dennoch sollte man beachten, den Kranz nur dann anzuzünden, wenn man dabei ist, schließlich kann Reißig brennen.

Und schon ging es ans Dekorieren. Ich habe mit Strohblumennadeln das kleine Band ringsum fest gemacht und die Kugeln um den Kranz herum angebracht. Zum Schluss habe ich die Sterne mit Heißklebeleim fest geklebt und fertig ist der Kranz.

IMG_20171117_102305_912

Mit Vor-& Nachbereitung habe ich gerade mal 30 Minuten gebraucht und bin sehr stolz auf das Ergebnis. Einiges an Material kann ich nächstes Jahr wieder verwenden, sodass ich kommendes Jahr wirklich günstiger komme.

 

 

 

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Der ist dir doch super gelungen!👌

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Danke dir. Bin ich ganz stolz ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Der Kranz sieht sehr gut aus!
    Liebe Grüße Monika

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Danke dir ❤ liebe Grüße

      Gefällt mir

  3. Nevin Mosdzien sagt:

    Er ist toll geworden. Ich liebe sie klassischen Farben. Die Kerzen habe ich sogar auch in der gleichen Farbe.

    Gefällt 1 Person

    1. ossilinchen sagt:

      Danke dir ❤ Ach das ist ja ein cooler Zufall

      Gefällt mir

  4. wow tolle idee wiedermal von dir

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s