Heute schon an 2018 denken *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit Kartenmacherei* entstanden und beinhaltet daher Werbung.

Mit großen Schritten nähern wir uns dem Jahr 2018. Für mich darf hier auf keinen Fall ein Kalender fehlen, wo ich alle Termine übersichtlich eintragen kann damit ich den Überblick nicht verliere. Besonders mag ich es, wenn ich die Möglichkeit habe mir einen Kalender individuell zu gestalten, am besten noch mit Bildern. Bei der Kartenmacherei ist dies möglich. Und da bald Weihnachten ist könnte man auch darüber nachdenken, etwas individuelles als Geschenk zu gestalten.

Neben Kalendern kann man auch noch Weihnachtskarten und überhaupt Karten zu einigen Anlässen wie einer Geburt, eine Einladung oder Hochzeitskarten gestalten. Auch bei Kalendern ist die Auswahl sehr groß, sodass sich ein Blick auf die Seite lohnt. Wer individuelle Wandbilder mag, der ist hier auch richtig. Hier finde ich die Vorlagen wirklich sehr schön.

Dennoch habe ich mich für einen Familienterminkalender entschieden, da dieser für mich aktuell Priorität hat. Insgesamt 5 Spalten kann man sich Monat für Monat individuell gestalten, sodass auch die Termine der Kinder nicht zu kurz kommen, wenn man denn welche hat. Da wir zu zweit sind hatte ich viel Platz zum gestalten im Kalender und habe mich für jeweils 2 Spalten pro Name entschieden und die letzte Spalte für „gemeinsame Termine“ genutzt.

Doch bevor es um die kleinen Details geht, überlegt man sich zuerst, welche Farbe der Kalender im allgemeinen haben soll. Ich konnte mich schon hier sehr schwer entscheiden. Die Wahl ist dann auf lichtgrün gefallen. Außerdem zur Auswahl stand beige, apricot, pastellblau und apfelgrün. Da man keine extra Software braucht, um den Kalender zu gestalten klickt man online einfach auf die jeweiligen Farben und sieht den Kalender schon mal farblich. Das finde ich sehr gut. Meinen Wandkalender ist in Größe A3 mit Spiralbindung und Wandaufhängung. Das Papier ist feinstes Mattpapier, allerdings kann man sich hier auch austoben und anderes Papier wie seidenmattes Fotopapier oder glänzendes Papier wählen. Es soll aber für mich praktisch bleiben und ich möchte die Termine ja auch einschreiben können, also muss jeder Stift auf der Oberfläche halten. Auch bei der Aufhängung kann man wählen zwischen meiner Sprialaufhängung, einer Holzaufhängung oder einem Loch im Papier. Und wem die Größe A3 zu groß ist, der kann sich für die Größe A4 entscheiden. Wie ihr merkt, man kann sich wirklich austoben. Wenn man sich dann für alles entschieden hat, dann kann man sich an die Details wie Bilder einfügen und Text gestalten machen. Den Text kann man in Größe, Form und Farbe ändern. Ich habe mich einheitlich für einen Schreibstil entschieden und pro Seite einfach die Farbe gewechselt.

Die Gestaltung ist sehr einfach, einziges Manko für mich ist, dass ich pro Spalte den Text immer ändern muss und erst speichern muss, bevor ich die nächste Gestalten und ändern kann. Hier hätte ich mir gewünscht, dass ich pro Monat die 5 Textspalten in einem Ruck ändern kann. Ansonsten ist das ganze Programm online sehr selbst erklärend und einfach gehalten. Ob Bilder in der Datei zu klein sind, das wird einem auch gesagt. Und wer nicht jedes Bild einzeln einfügen möchte, der läd einfach seine Wunschbilder hoch und der Rest wird auf Knopfdruck platziert.

Preislich liegt der Kalender übrigens bei 23,90 Euro.

Phonto (15)

*Link führt zur Partnerwebseite

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s