Jeder kennt sie… Kopfschmerzen

Ich habe euch ja schon öfter von meinen chronischen Kopfschmerzen erzählt. Lange habe ich zu dem Thema nichts mehr gesagt. Das heißt natürlich nicht, dass ich nicht mehr darunter leide, denn das ist leider nicht so.

Daher wollte ich euch mal wieder auf den neusten Stand bringen. Ich hatte ja vor langem schon geschrieben, dass ich regelmäßig Yoga mache und schwimmen gehe. Gut nun schaffe ich es nicht immer 2 x die Woche schwimmen zu gehen oder jeden Tag Yoga zu machen. Aber ich denke, ich habe einen guten Weg gefunden, um es mit in den Alltag und in den Schichtdienst zu integrieren.

So freue ich mich, dass ich im Monat nur „noch“ so ca. 6-8 x Kopfschmerzen habe. Sonst waren es 8 bis 11x oder gar mehr. Migräne habe ich immer noch aber wenn es hoch kommt vielleicht ein oder 2 x in einem Viertel Jahr. Und auch die Intensität der Schmerzen ist besser geworden. Ich habe immer noch Tage wo nichts mehr geht und ich flach liege aber im großen und ganzen komme ich besser mit den Schmerzen klar und benötige so gut wie kein Schmerzmittel mehr.

Darüber freue ich mich wirklich sehr. Auch ab und an Atemübungen in Situationen bei starken Schmerzen helfen manchmal. Nicht immer und ich bin davon auch nicht so zu 100 % überzeugt. Allerdings weiß jeder, der schon mal Kopfschmerzen hatte wie schlimm sie sind und da klammert man sich dann an alles, was so helfen könnte. Ich habe ja das Problem, dass die meisten Schmerzmittel bei mir nicht wirken oder ich allergisch drauf bin.

Phonto (6)

2 Gedanken zu “Jeder kennt sie… Kopfschmerzen

  1. Das freut mich sehr für dich das du einen Weg gefunden hast damit umzugehen.
    Ich leide selber unter Kopfschmerzen und Migräne manchmal natürlich auch sehr unerträglich ich vertrage die Medikamente auch nicht habe es auch schon mal mit akupressur versucht aber es hat mich nicht überzeugt.
    Ich möchte mich demnächst mal über das Piercing schlau machen und das evtl mal probieren.
    Wobei mein Hausarzt mir sagt das der meiste Schmerz bei mir aus dem zu großen Busen über die Schultern in den Naken bis hin zum Kopf kommt wo dann nur eine Verkleinerung des Busen helfen würde was die Krankenkasse bis jetzt leider noch nicht bewilligen will.
    Wünsche dir viel Erfolg das es bei dir weiterhin besser wird

    • Ja an das Piercing habe ich auch schon gedacht.
      Ich hoffe, dass es bei mir dauerhaft so bleibt.
      Kann dir der Arzt nicht bestätigen, dass es daran liegt. Damit du das der Krankenkasse vorlegen kannst?
      Alles gute für dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.