Tropical Islands- Lohnt sich ein Besuch?

Wie ihr im Social Media gelesen habt, war ich vor einigen Wochen mal wieder im Tropical Island. Viele Fragen erreichten mich daraufhin. Daher heute der Beitrag mit euren Fragen. Im enddefekt muss jeder selbst entscheiden, ob er hier hin fährt oder nicht, da möchte ich keine Empfehlung aussprechen. Euch aber mal erzählen, was wir so den Tag über da erlebt haben bzw was man erleben kann. Bezahlt haben wir übrigens alles selbst!

Was ist es, was kann man erleben?

Tropen 60 km von Berlin entfernt. Neben Badespaß kann man Palmen, Tiere und Strandfeeling erleben. Bei 28 Grad Lufttemperatur kann man dem Sommer nah sein, auch im Winter. Aber hier sollte man bedenken, dass 28 Grad in der Sonne anders sind, als im Schatten. Wenn außen die Sonne scheint, dann kann man diese durch das Dach genießen. Ohne sie wird es vor allem im Winter etwas frisch.

Neben dem großen Innenbereich gibt es auch einen Außenbereich, Amazonia.

Amazonia im Detail

Amazonia ist ein ganzjährig geöffneter Außenbereich mit insgesamt 35.000 Quadratmeter, zahlreichen Wasserattraktionen, vielen Liege- und Sportflächen sowie Wellness- und Erholungsmöglichkeiten. Allerdings muss man sagen, dass gerade im Winter nicht alles geöffnet ist. Die Wildwasserrutsche (die mein persönliches Highlight ist) sowie der Wasserbereich, der direkt am „Gebäude“ liegt ist offen. Hier hat man einen kleinen Wirbel im Wasser und Whirlpoolmöglichkeiten. Das Wasser hat eine Temperatur von 31 Grad. Sehr angenehm, allerdings waren wir bei Minusgraden dort, sodass unsere nassen Haare und das Gesicht sehr kalt war.

Innen im Detail

Hier hat man einmal die Südsee mit Sandstrand und einigen Liegemöglichkeiten.
An der Südsee kann man gegen einen „kleinen“ Aufpreis von 45 Euro einen Schnupperkurs zum Tauchen machen. Allerdings ist das nicht täglich möglich.

Der Strand hat eine Länge von 200 Metern und ist wirklich nett künstlich angerichtet. Auch Kinder haben hier etwas zum Spielen im Wasser. Das Wasser hat eine Temperatur von 28 Grad.

Dann hat man auch noch die Lagune, ein für mich sehr schön gestalteter Bereich, allerdings gibt es hier auch den Kinderbereich, sodass wirklich viel los ist, auch mit Kind und an gewissen Tagen, wo eh viel los ist sucht man vergebens einen Platz im Wasser. Außer man steht auf Gruppenkuscheln 🙂 Das Wasser hat eine Temperatur von 32 Grad.

Meine Kritik an beiden „Gewässern“ ist, dass man nicht wirklich schwimmen kann, da das Wasser nicht tief genug ist. Das ist generell etwas, was mir fehlt. Lediglich im Sommer gibt es außen einen Bereich mit tiefem Wasser.

Kosten für den Eintritt?

Eine Tageskarte ohne Sauna kostet 42 Euro. Mit Sauna zahlt man 49 Euro. Eine Tageskarte berechtigt zum Eintritt von 6 Uhr bis 24 Uhr.
Geburtstagskinder kommen gratis rein und Kinder zahlen ohne Sauna 33 Euro und mit Sauna 39,50 Euro.

Lohnt sich die Sauna?

Meiner Meinung nach ja. Wenn man Saunagänge mag, dann findet man hier die meiner Meinung nach schönste Saunaanlage. Ich empfand sie immer als sehr sauber und auch ausreichend Ruhebereiche gab es. Allgemein war das ein Ort um wirklich entspannen zu können. Hier war es nicht laut und man konnte die Seele baumeln lassen. Jeder ist hier auf seine Kosten gekommen. Egal ob in heißen Saunen oder in angenehmen Saunen zum Energie tanken. Auch Aufgüsse werden regelmäßig angeboten.

Sauberkeit im Tropical Island.

Meiner Meinung nach gibt es hier Mankos. Wo viele Menschen aufeinander treffen, ist es dreckig. Die Sanitären Anlagen werden regelmäßig gereinigt. Auch der Gang zum Außenbereich Amazonia. Aber manche Menschen halten es nicht für nötig ihren Müll in die ausreichend vorhandenen Mülleimer zu entsorgen. So findet man mitten in den Palmen dann auch mal Müsliriegelverpackungen oder Pommes. Der Saunabereich ist meiner Meinung nach am besten gepflegt.
Unangenehm finde ich lange Haare, die man beim „Schwimmen“ zwischen den Fingern hat. Aber das ist im „normalen“ Schwimmbad leider auch so.

Tropendorf

Das Tropendorf beeindruckt mich immer wieder sehr. Man kann toll durch den Tropenwald laufen, sich hinsetzen und durch die Tafeln auch was lernen. Zu Beginn findet man auch ein Becken mit Flamingos, Fischen und Schildkröten.
Originalgetreue Bauwerke aus fernen Ländern, die traditionell wieder aufgebaut wurden bringen einen gewissen Flair in den Tropenwald.

28379095_1534954679946708_2121562978265278496_n

Shopping

Einige Kleidung, Süßigkeiten und eine kleine „Spielhalle“ gibt es. Auch Zeitschriften und Bücher kann man vor Ort kaufen.

Airbrush Tattoos

Das ist wirklich ein niedliches Angebot, welches man in der Nähe der Shops in Anspruch nehmen kann. Ab 2 Euro aufwärts kann man sein „Tattoo“ bekommen.

Tropical Islands von Ballon aus gesehen

Mit dem Fesselballon können je 2 Passagiere von einer Plattform an der Südsee aus in eine Höhe von 60 Metern steigen. -> 15 Euro pro Person
Im Korbballon kann die ganze Familie in einer Höhe von ca. 15 Metern eine Reise durch den tropischen Luftraum antreten. ->39 Euro, pro weiterer Person 5 Euro.

Minigolf

Das macht eigentlich immer viel Spaß. Kostet pro Person 5 Euro. Am besten spielen gehen, wenn so gängige Essenszeiten sind. Dann ist nicht so viel los.

Rutschenturm

Seit einigen Jahren ist dieser gratis. Früher musste man 5 Euro pro Tag zahlen. Beworben wird das ganze als Sensation, ich persönlich muss sagen, nach 2x Rutschen macht es nicht mehr so viel Spaß. Die Reifenrutsche ist cool aber man steht überall lange an.

Kinderparadies

Neben den Kinderbereichen im Wasser gibt es auch noch das Tropino Kinderland. Natürlich kann man auch am Strand Burgen bauen oder buddeln.

Übernachtung

Ich habe einmal in der günstigsten Variante geschlafen, dem Zelt. Einmal und nie wieder. Zu warm, zu stickig zu ungemütlich. Doppelbetten gab es nicht und den Sand hatte man im Bett weil es keinen Vorraum zum Zelt gab. Ansonsten gibt es sehr, sehr teure Varianten um im Tropical Island zum schlafen. Mit verschiedensten Ausstattungen und direkt in der Halle.

Früher konnte man auch am Strand schlafen, ob das noch geht weiß ich nicht.

Auch Campen kann man oder Mobil Homes nutzen. Der Eintritt ist hier inklusive und man versorgt sich selbst.

Womit wir schon beim Essen wären.

Essen

Frühstück für Übernachtungsgäste kann man buchen, wer Tagesgast ist kann bis 11.45 Uhr im Palm Beach brunchen.

Am liebsten Esse ich im Lokal Palm Beach. Dieses liegt am Strand und bietet meiner Meinung nach das beste Essen an, aber es ist wie überall sehr teuer.

Das leckere Mongolische BBQ von den Anfängen im Tropical Islands findet man leider nicht mehr.

Im Mondial Food kann man viele Speisen finden. Alles Selbstbedienung und dann muss man sich einen Platz suchen. Hier gibt es Burger , Pasta, Pommes, Sandwiches und Co.

Im Sawadee kann man asiatisch Speisen und das vom Buffet. 100 g 2,20€. Da kommt pro Teller einiges an Geld zusammen.

Im Tropical Garden finden „Feinschmecker“ das richtige Essen.

Alles in allem ist das meiste sehr teuer.
Offiziell darf man nix zu Essen und nix zu Trinken mit in die Halle nehmen. Viele nehmen auch was mit. Gerade Familien empfehle ich neben Trinken auch Essen mitzunehmen, damit es nicht zu teuer wird. Ich habe allerdings auch schon gehört, dass Taschen am Anfang kontrolliert wurden und man Essen und Trinken abgeben musste. Allerdings ist mir das noch nie passiert, daher kann ich nichts weiter dazu sagen.
Wenn es so ist, dann ist es für mich ein No Go. Es ist alles sooo teuer, dass ich es nicht einsehe mir auch noch zu trinken da zu kaufen. Essen ja, denn man mag sich ja auch mal was gönnen. Zu Hauptspeisen gern auch mit Getränk aber zwischendrin definitiv nicht.

Lohnt es sich?

Also für einen Tag ja. Durch den Außenbereich ist das Tropical Island für mich erst richtig attraktiv geworden. Ab 19 Uhr leert sich das ganze auch, sonst ist es eher voll. Ich denke, dass sich ein Besuch unter der Woche und außerhalb der Ferien lohnt.
Preislich muss ich sagen, dass es absolut zu teuer ist! Daher bin ich maximal 1-2 mal im Jahr dort.

Alles in allem stört mich aber auch das Anstehen sehr. Gerade die Wildwasserrutsche ist genial. Aber man steht gut und lange an.

Schön finde ich auch den Regenwald und allgemein die Gestaltung. Alles in allem muss jeder selbst wissen, ob er Bereit ist das Geld auszugeben. Zum mal einen Tag entspannen und Spaß haben sicher ein tolles Vergnügen. Schlafen würde ich maximal in einem Mobilhome, falls ich ein günstiges Angebot finde.

28234820_1529736057135237_4934188877726327198_o

 

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

3 Gedanken zu “Tropical Islands- Lohnt sich ein Besuch?

  1. Hi und vielen Dank für den ausführlichen tollen Bericht. Jetzt kann man sich einen richtigen Eindruck machen und dann selber entscheiden ob es einem das Geld wert ist oder nicht. Ich für mich habe beschlossen nein da unsere Tochter mittlerweile 14 fast 15 ist und die Anreise von fast 5 Stunden viel zu lang.liebe Grüße nevin

  2. Toller Beitrag! 🙂
    Ich war vor 4 Jahren mal für einen Tag dort & ich muss sagen, ich habe mehr erwartet. Persönlich fand ich es dort recht kühl. Wenn man Tropical Island hört, denkt man automatisch an tropische Wärme, allerdings konnte ich mich dort nicht einmal auf eine Liege legen ohne zu frieren. Man muss aufjedenfall mal dort gewesen sein, aber für das was geboten wird ist es einfach zu teuer. Man muss auch sehr vieles extra zahlen. Allerdings gab es den Außenbereich auch noch nicht als ich da war!
    Liebe Grüße,
    Julia von http://www.rawrpunzel.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.