in Dresden

Babywelt Dresden 2018 *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit der Babywelt entstanden und beinhaltet daher Werbung.

Bereits letztes Jahr war ich auf der Babywelt in Dresden. Letztes Jahr musste ich sagen, fand ich die Messe nicht wirklich toll. Zu klein, zu viel los und kaum Gespräche an den Ständen möglich, weil einfach zu viele Menschen da waren. Proben gab es ebenfalls kaum. Gerade die hätte ich bestens für meine Freundin gebrauchen können, da ihr Junior gerade erst auf die Welt kommen wollte.

Dieses Jahr habe ich es erneut probiert und ich habe vorab eigentlich genau das gleiche gelesen. Zu klein, zu viel los, zu teuer.

Ich bin ganz unvoreingenommen ran gegangen und habe eigentlich viel positives erlebt.
Wer Wochen vor der Messe mal bei dm online schaut oder einfach mal bei den Partnern, die vertreten sind, dann kann man via Facebook und Co. schon mal Eintrittskarten gewinnen. Das klappte letztes Jahr sehr gut und dieses Jahr haben viele meiner Freunde ebenfalls Karten gewonnen. Die Augen offen halten lohnt sich, denn auch wenn man nichts gewinnt, so gibt es irgendwie immer Rabattkarten, sodass man statt 9 Euro eben nur noch 7 Euro zahlt.

Vorweg muss ich sagen, dass ich nie auf einer Messe einkaufen würde. Mit der Erwartung bin ich auch nicht an die Messe gegangen. Andere, wie ich gelesen habe schon. Natürlich gibt es Messerabatt, meist waren das aber „nur“ 10 % und auch hier gilt, wenn man weiß wie und wo man sparen kann, dann kann man im Einzelhandel durchaus sogar mehr sparen.

Also haben wir uns mit unseren positiven Gedanken auf zur Messe gemacht. Bei Parkgebühren von 5 Euro haben wir erst einmal geschluckt und sind dann auch weiter gefahren. Hier muss ich echt sagen, der Preis ist zu happig. Früher waren es mal 3 Euro, die fand ich fair, da das Auto sicher und direkt neben der Messe steht. 5 Euro müssen wahrlich nicht sein aber okay, wir haben einen kostenfreien Parkplatz gefunden.

Anstehen mussten wir dieses Jahr nicht, es ging gleich voran. Letztes Jahr standen wir wirklich sehr lang. Geöffnet war die Messe Samstag und Sonntag ab 10 Uhr. Wer große Menschenmassen vermeiden mag, der sollte gleich als erstes da sein. Wir waren ab 12 Uhr da. Durchaus schon viel los, mit Kind kam man aber dennoch durch. Störend empfand ich lediglich die Lautstärke der Bühne, mit einem Neugeborenen ist das wirklich laut gewesen. Uns hat es nun eher weniger gestört.

Schwangeren empfehle ich etwas zu trinken mit zu nehmen. Es gibt zwar draußen in der Halle etwas zu Essen und Trinken mit Spielbereich für Kinder, allerdings kosten gerade die Getränke ziemlich viel. Wer Essen für Kinder sucht, der ist bei Holle fündig geworden, da gab es Gläschen und Quetschies gratis. Auch eine Stilllounge gab es und einen großen Wickelbereich, wo man dank dm gratis wickeln konnte.

Allgemein muss ich sagen, dass einige große Firmen wie Nuby, Rossmann, dm, Babyone , Babauba und einige anderen dabei waren. Zudem noch regionale Firmen wie zum Beispiel die Windelmanufaktur und auch die Dresdner Krankenhäuser. Am besten wurden wir bei Babyone, Folio Familie und Bella Baby Happy beraten. Auch Holle war sehr nett und gab uns ein paar Proben mit. Allgemein muss ich sagen, dass man da, wo man mit Menschen ins Gespräch kam auch mal was bekommen hat, ohne zu Fragen.

Bei Babyone gab es einen ganzen Rucksack, mit Infomaterial und auch einer Brotdose.
Windeln, Bücher, Fotobücher, Infomaterial, Pflegeprodukte… ich könnte nicht bestätigen, was andere so schreiben, dass man nichts bekommt.

Alles in allem waren wir mit der Messe sehr zufrieden und würden sie wieder besuchen.

Vor allem geeignet finde ich die Messe für werdende Eltern, die noch Infos brauchen und auch für frisch gebackene Eltern.

Phonto (12)

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

(3) Kommentare

  1. Hört sich echt sehr interessant an. Ich kaufe aber auch nie bei Messen ein. Im Internet gibt es das Produkt dann sowieso meist günstiger. Ich finde allgemein Messen immer total interessant. Mit meinem kleinen würde ich da wahrscheinlich nicht hingehen, bei den ganzen Leuten ist es mir dann doch zu stressig. 😀 Liebe Grüße, Irina

    1. Ja ich finde manche Käufe sollten auch gut überlegt sein und dann sollte man auch in Ruhe schauen. Aber eine Messe zum informieren ist super.
      Liebe Grüße

      1. sagt:

        Genau, sehe ich genauso! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: