Entspannen und schweben in Dresden *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Schwebebad in Dresden entstanden und beinhaltet daher Werbung.

Schweben wie auf dem Wasser im Toten Meer. Für mich war das etwas, was ich leider noch nie erleben durfte. Bis vor kurzem, denn in Dresden gibt es das Schwebebad, wo man genau das erleben. Es nennt sich „Floating“ und man kann wirklich klasse vom Alltag abschalten.

Das Schwebebad gibt es schon seit 13 Jahren am Schützenplatz. Parkplätze gibt es vor der Tür sehr viele, allerdings kosten die einen kleinen Obulust Parkgebühr (dies geht dann an die Stadt Dresden, nicht ans Schwebebad)

20180620_104953.jpg

Was ist Floating?

In einem körperwarmen Natursolebad kann man eine Stunde lang entspannen, abschalten und schweben.
Das Floating hat nicht nur einen positiven Effekt auf die Psyche, sondern auch auf den Körper. Gelenke werden entspannt und Verspannungen der Muskeln können gelöst werden.
Ich empfand das Floating auch mit Babybauch sehr angenehm. Wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, dass man auf dem Wasser schwebt und sich der Musik hingibt, dann wirkt das ganze echt entspannend. Auch meine Nacken- & Rückenschmerzen haben sich hinterher deutlich gelinderter angefühlt.

Wer es übrigens im Wasser nicht schafft, den Nacken richtig im Wasser zu entspannen und locker zu lassen, dem stehen auch Nackenhörnchen zur Verfügung.

Im Schwebebad stehen einem 2 Floatingräume zur Verfügung. Das Floating selbst an mir kann ich schwer fotografieren, daher habe ich den Raum mal fotografiert.

20180620_124057.jpg

Man kann das Becken alleine nutzen, wie ich es getan habe oder auch zu Zweit. Wer das Angebot zu Zweit nutzen möchte, der spart übrigens mit der Dresden for Friends Karte.

Das Becken wird immer neu befüllt und nach der Anwendung abgelassen  und gereinigt. Vorher sollte man sich abduschen und dann kann man auch schon ins Becken. Total cool ist der Moment, wenn man sich in das Wasser legt und der Pegel im Becken langsam steigt. Man merkt dann langsam, wie sich der Körper nach und nach vom Boden abhebt. Ich denke, dass man sich so am besten auf das ganze einlassen kann, wenn man ziemlich am Anfang in das Becken geht. Mit einigen Knöpfen am Beckenrand kann man das Licht im Raum und die Musik ändern. Wer während der Stunde einschlafen sollte, der wird nach Ablauf der Zeit durch Lichtimpulse geweckt.

Nach der Anwendung sollte man sich gut mit Duschbad abduschen.
Übrigens beginnt die Stunde erst abzulaufen, wenn das Becken vollständig gefüllt ist.

Duschbad, Handtücher, ein Fön, Creme, Haarspray und auch Wattepads/ Wattestäbchen werden komplett vom Schwebebad gestellt, man muss also nix weiter mitbringen außer Badeschuhe und ggf. einen Bikini/ Badehose. Je nachdem, ob man das Becken alleine nutzt oder zu Zweit. Übrigens ist man nie mit Fremden in einem Floatingbecken.

20180620_124621

Eine Reservierung vorher sollte man auf jeden Fall vornehmen, da mit Vor-&/ Nachbereitung ein einhalb Stunden eingeplant werden.


Wer sich davor noch etwas gutes tun möchte, der kann im Salinarium noch eine halbe Stunde vor dem Floating abschalten. Natürlich kann man diese Anwendung auch einzeln buchen.

Die Wände sind komplett aus Himalaya Salz, zwischen drin gibt es eine Edelsteinader und ein Gradierwerk. Der Raum ist recht klein, so entsteht aber ein Intensiv Inhalationsraum.
Die Soleanwendung unterstützt die natürliche Selbstreinigung der Atemwege, ist bei Asthma und Bronchitis förderlich und fördert auch die Durchblutung der Bronchien. Auch bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Schuppenflechte und Co. wird ein Salinarium empfohlen.

Eine Person zahlt für eine Anwendung 12 Euro (30 Minuten Anwendung).
Mit einer Bonuskarte spart man dann natürlich.

Das Salinarium kombiniert mit dem Floating kostet für eine Person 69 Euro, für 2 Personen 111 Euro.

Phonto (25)


Massagen kann man im Schwebebad ebenfalls buchen, allerdings habe ich diese nicht probiert und kann daher nicht weiter drüber berichten. Neben Akupunkturmassagen, klassischen Massagen und Gesichtsmassagen gibt es auch Fußreflexzonenmassagen. Die Preise für die verschiedenen Anwendungen liegen zwischen 32 Euro bis 129 Euro. Je nachdem welches Paket man bucht und wie lange die Anwendung geht.


Wer nach seinen Anwendungen noch etwas trinken möchte, der kann es sich im ägyptischen Ambiente an der Bar gut gehen lassen. Allgemein gefällt mir das Konzept im Schwebebad sehr gut. Auch habe ich mich von der ersten Minute an sehr wohl gefühlt.

20180620_105326.jpg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.