Schwangerschaftsprobleme Teil 4- Der Kreislauf

Heute möchte ich mal wieder einen Beitrag in die Reihe „Schwangerschaftsprobleme“ einreihen.

Das Thema mit dem Kreislauf kennen bestimmt alle Schwangeren. Ich bin auch erstaunt über mein grottig niedrigen Blutdruck. Die Schwestern sind immer mega zufrieden und ich sitze da und denke mir „Hmmm ein bisschen mehr wäre nett“. Ich hatte vor der Schwangerschaft einen deutlich höheren Blutdruck und habe so gerade bei den warmen Temperaturen ziemlich mit Schwindel zu kämpfen.
Gut ist es, wenn ich es vorher sehen kann und dann gleich handeln kann. Manchmal, wenn wir unterwegs sind kommt es aber auch dem Nichts, naja, da hilft auch nur Ruhe bewahren.

Aber was kann man eigentlich dagegen tun?

So richtig was dagegen tun, um es zu verhindern kann man nicht aber man kann gewisse Sachen vorbeugend tun.

  • Wechselduschen der Beine regt den Blutdruck und somit den Kreislauf an. Also die Beine immer mal wieder warm oder kalt abduschen.
  • Viel trinken. Das Blutvolumen ist während der Schwangerschaft erhöht, ihr solltet also mindestens 2 Liter pro Tag trinken. An heißen Tagen unbedingt mehr, denn auch wenn ihr „offensichtlich“ nicht schwitzt, so verliert jeder Mensch pro Tag mindestens einen halben Liter Flüssigkeit über die Haut. Und für das Fruchtwasser ist viel Trinken auch nicht schädlich.
  • Ich habe in meiner Tasche immer Traubenzucker stecken, wenn wirklich mal Not am Mann ist, dann esse ich ein oder zwei Stückchen und ruhe mich aus.
  • Hinsetzen oder festhalten und einfach die Ruhe bewahren. Natürlich ist man nicht krank, wenn man schwanger ist. Aber manchmal muss man die Dinge auch einfach akzeptieren, wie sie sind. Richtig umgeklappt bin ich bisher nicht, daher nehme ich den Schwindel einfach sportlich und erfreue mich an meinem gesunden Baby.

33965188_1647296928712482_4880626244753817600_o

 

Ich bin kein Arzt und keine Hebamme, also bedenkt bitte, dass ihr euch bei Fragen/ Problemen immer an die Fachgebiete wendet. Ich kann euch nur sagen, wie ich mit den Dingen umgehe, als Schwangere und aus Sicht der Krankenschwester.

4 Gedanken zu “Schwangerschaftsprobleme Teil 4- Der Kreislauf

  1. Ich hatte einmal etwas höher als 140 in der Schwangerschaft, und zwar beim Kaiserschnitt. 😉 Sonst immer eher Richtung 100/110 zu 70. Aber mir gings damit auch ganz gut. Was ich während und auch nach der Schwangerschaft habe (Kleine ist 10 Tage alt), sind Wassereinlagerungen in den Füßen und Beinen. Laut dem Arzt im Krankenhaus soll das aber nach 1-2 Wochen nachlassen bzw. verschwinden. Ich wünsche dir eine tolle Schwangerschaft. Liebe Grüße aus Berlin. Sabine

    • Zum Glück bin ich von den Wassereinlagerungen bisher verschont geblieben. Darüber hatte ich aber auch schon geschrieben.
      Euch noch eine wundervolle Kennenlernzeit.

  2. Hallo:) ich hoffe es geht dir gut. Meine Schwägerin ist auch gerade schwanger, und im September kommt das Baby. Gerade die Hitze ist heftig, also fiel ausruhen und nicht stressen lassen. Lg Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.