Meine Tipps für eine perfekte Babyparty

Dass wir eine Babyparty vor der Geburt feiern wollen, das stand für uns schon sehr früh fest. Wir wollten einfach nochmal vor der Geburt alle an einen Tisch bringen, damit man nochmal entspannt Zeit miteinander verbringen kann.
Ich habe schon zeitig angefangen zu planen und möchte euch daher gern meine Tipps mit auf den Weg geben, damit es möglichst entspannt abläuft.

Phonto (10)

Wen lade ich ein

Tja, das war eigentlich klar und unsere Liste dann auch sehr schnell sehr lang. Allerdings haben wir schon geschaut, wer sich privat kennt und wo es Diskrepanzen gibt. Ich wollte keinen Stress auf meiner Party und daher haben wir ab gewägt, wer uns wichtiger ist. Klingt hart aber es ist ja schließlich unsere Party und da sollte alles stressfrei ablaufen.

Einladungen

Man kann da viel Geld ausgeben, man muss es aber nicht. Klar würde auch eine per Hand geschriebene Karte reichen. Wir haben uns für eine Postkarte entschieden, die wir mit der App mit unseren Bildern gestaltet haben. Pro Karte haben wir so ca. 1,60 Euro bezahlt, Porto schon eingerechnet.

Wann versende ich die Einladungen

Wir haben viele Freunde, die im Schichtdienst arbeiten und meine Familie wohnt sehr weit weg, daher haben wir die Karten schon Monate vorher weggeschickt mit einer Deadline von 1 Einhalb Monaten, damit wir rechtzeitig dann die genau Anzahl der Gäste haben. Da mein Mann Urlaub für das ganze Jahr geplant hat, konnten wir uns schnell auf ein Datum festlegen.

Essen/Trinken

Ich hatte es mir gedanklich so schön ausgemalt, Grillen, belegte Brote, Hotdogs, Fruchtspieße und vieles mehr.
Schnell ist mir bewusst geworden, dass das viel zu viel Stress wird. Also haben wir alles einfach gehalten. Gestartet haben wir mit Kaffee und Kuchen und zum Abendbrot habe ich ein Buffet gemacht. Nudelsalat, Brot, Wurst/ Käse auf Platten, Obst/ Gemüse, ein paar Dips und fertig ist. Fast alles kann man einen Tag vorher entspannt vorbereiten und sich dabei helfen lassen.

Beachtet eventuelle Unverträglichkeiten und Allergien. Wir hatten ein extra Buffet mit Gluten-& Laktosefreien Produkten, da 2 unserer Gäste davon leider betroffen sind. Auch bei der Torte sollte man unbedingt auf Allergien achten, sowas kann schnell mal nach hinten los gehen.

 

Wo feiern wir?

Natürlich kann man sich eine Location anmieten und den kompletten rundum Service genießen. Mir war diese Option von Anfang an zu teuer und Lust mitten in der Nacht heim zu fahren hatte ich auch nicht. Daher haben wir uns ein Partyzelt gekauft, im Hof gefeiert und uns Bierbänke/ Tische im Freundeskreis ausgeborgt.

Ich empfehle euch auch erstmal rum zu fragen, wer was hat und wo man sich im Vorfeld was borgen kann, schließlich kostet es alles auch Geld sich Stühle/ Tische neu zu kaufen oder bei Firmen zu borgen.
Wenn ihr keinen Garten/ Hof habt, dann fragt auch hier mal rum, wer seinen Garten oder ähnliches zur Verfügung stellen kann.

Was machen wir?

Ich wollte weder eine laute Party, noch peinliche Spiele, die eh nichts für mich sind. Ich wollte eine ruhige, gechillte Party, eine tolle Stimmung und nette Gespräche. Zum Glück war ich mir da mit meinem Mann einig und so war die Party genau so, wie geplant.

Damit nebenbei was an Musik läuft haben wir das Radio runter geholt. Ein Trampolin und auch ein Fußballtor haben wir im Hof, da waren die Kleinen beschäftigt, auch die Großen 🙂 und ansonsten ist es klar schwer bei über 20 Leuten, die es bei uns waren alle unter einen Hut zu bringen.
Aber auch unter den Gästen entstehen Gespräche und wenn man sich überall mal mit dazu gesellt, quatscht oder fragt, ob alles gut ist, dann kommt man auch schnell mit allen ins Gespräch. Zudem verläuft sich alles auch und nicht jeder kommt zur gleichen Zeit oder geht zur gleichen Zeit.

Zum quatschen habe ich auch mal die Zeit genutzt, wenn ich oben in der Wohnung war, weil ich was vorbereitet habe und jemand mit oben war, beispielsweise wegen WC Gängen.

Wohin mit so vielen Leuten?

Dazu hatte ich oben schon was geschrieben. Überlegt euch, wo ihr feiern wollt und was ihr euch borgen könnt, bzw. was eure Vorstellungen sind.

Was ist sonst noch wichtig?

  • Für mich war es die Dekoration. Ich wollte unbedingt an unserem Tag auch eine schöne Deko haben.
     
  • Im Vorfeld wurden wir auch oft gefragt, was wir uns wünschen bzw. was wir noch brauchen. Ich muss sagen, dass ich den Leuten auch ehrlich gesagt habe, was wir noch brauchen um zu vermeiden, dass alle dann mit Bodys in Größe 50 da stehen. Das hat sehr gut geklappt, viele haben aber auch mitgedacht und große Größen geschenkt oder Produkte, die eben mal nicht Bodys und Schlafanzüge sind.
  • Lasst euch helfen. Das Partyzelt haben wir mit Freunden aufgebaut, am Tag der Party haben viele freiwillig geholfen alles zu Tragen und auch aufzuräumen. Nehmt die Hilfe an!

 

Mein Tipp an alle Gäste einer Babyparty:

Wenn ich auf eine Babyparty eingeladen bin, dann ist es für mich selbstverständlich, dass ich dem Paar etwas mitbringe. So haben das auch unsere Gäste gesehen und wir haben uns wirklich mega über alle Geschenke gefreut. Doch was schenke ich denn? Nun weiß ich, was sinnvoll ist und was die werdenden Eltern wirklich gebrauchen können. Daher hier mal meine Tipps an alle Gäste einer Babyparty:

  • Babykamm, Nagelschere, Thermometer. Das sind Kleinigkeiten aber wir haben sie uns bewusst gewünscht bzw. nicht gekauft.
  • Krabbeldecken, auch das kaufen werdende Eltern nicht als erstes. Zumindest wir nicht.
  • Stilltees, Kompressen für Wunde Brustwarzen (wegen Stillen usw.)
  • Babybücher, eine tolle Erinnerung an das erste Jahr mit Baby.
  • Töpfchen
  • Besteck oder Geschirrsets
  • Kleidung in großen Größen (ab Größe 74). Bringt den Eltern wirklich viel, denn Kleidung ist teuer und man braucht sie so oder so, schließlich wachsen die Kleinen.
  • Windeln in großen Größen.

 

Im großen und ganzen muss ich sagen, dass unsere Party wirklich relativ stressfrei ablief. Man hat sich nur im Vorfeld Gedanken darüber gemacht, wie alles wird und ob alles passt. Am Tag der Party, als dann alle da waren, war es wirklich sehr toll.

2 Gedanken zu “Meine Tipps für eine perfekte Babyparty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.