Søstrene Grene Dresden *Werbung *

Dieser Beitrag ist nicht bezahlt, freiwillig entstanden und beinhaltet aufgrund Nennung Werbung.

Nachdem ich das Pre Opening am 25.10.18 von Søstrene Grene in Dresden aufgrund der Geburt meiner Tochter nicht besuchen konnte, habe ich nun meinen Besuch letztes Wochenende nachgeholt. Die Vorfreude war riesig, denn ich hatte von Freunden und Bekannten bisher nur positives gehört und konnte es selbst kaum erwarten, hier endlich selbst vorbei zu schauen.

Ich habe einiges gefunden und war erstaunt, wie groß der Laden doch ist, denn von außen wirkt er nicht so riesig.

Aktuell ist das Thema Weihnachten natürlich sehr gut vertreten aber auch Deko und Produkte aus den Bereichen Kind, Küche, Bad, Kochen, Kunst und vieles mehr kommen nicht zu kurz.

Ich finde die Mischung sehr gut und von den Preisen her sollte für jeden etwas dabei sein. Die Preise finde ich übrigens etwas amüsant, denn man stolpert gern mal über Zahlen wie 0,83 Euro oder 4,24 Euro.

Übrigens findet man auch Tee, Marmelade, Gewürze und Süßigkeiten.


Ich bin der Meinung, dass man nicht nur für sich, sondern auch für Geschenke hier shoppen kann. Kleinigkeiten aber auch Produkte wie Stühle oder Hocker lassen eigentlich keine Wünsche übrig. Die passenden Verpackungen für Geschenke kann man in Form von Geschenkpapier, Kisten oder Geschenktüten gleich mit kaufen.

Gut finde ich, dass es nach den Kassen eine kleine Einpackstation gibt. Gerade Glas, Tassen und Co. sollen ja schließlich sicher und ganz nach Hause kommen.


Ich habe für knapp 50 Euro eingekauft und dafür einiges bekommen.

  • Einen Teppich
  • 3 Kerzen
  • 6 Kleiderbügel
  • 8 Glasuntersetzer
  • 1 Spielzeug für Kinder
  • Dekoklammern für Weihnachten
  • 1 Seifenspender
  • 1 Zahnputzbecher
  • 1x Orangenmarmelade
  • 2x Karamellsüßigkeiten
  • 1 Reisepumpspender

Eins ist sicher, ich werde auf jeden Fall wieder kommen und kann den Laden auch wirklich sehr empfehlen. Ein toller und wertiger Laden, der kein billig Ramsch verkauft, wie das doch leider in anderen Geschäften der Fall ist.


Etwas problematisch ist lediglich, dass man an den Kassen zu Stoßzeiten lange stehen muss und es dort ziemlich eng werden kann. Leider ist der Laden allgemein in manchen Ecken so verwinkelt, dass man schwer in Ruhe schauen kann, vor allem, wenn viel los ist. Das ist aber auch mein einziges Manko.

Zu finden ist das Geschäft übrigens auf der Prager Straße 1. Vom Hauptbahnhof aus kommend Richtung Innenstadt das quasi erste Gebäude links auf der Prager Straße, wo man auch Rewe findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.