Vom Kinderwunsch bis zur Stillzeit gut versorgt *Werbung *

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit BabyFORTE entstanden und beinhaltet daher Werbung. Er ist nicht bezahlt und freiwillig entstanden.

Normalerweise kann ich früh mit meiner Prinzessin aufstehen, ins Bad gehen und frühstücken.
Sie ist gestillt und erstmal glücklich… aber was ist mit Baby schon normal?

Bevor ich dann groß esse und damit ich was im Magen habe, sieht so mein schneller Snack aus… Tee, Müsliriegel für Stillende Mütter und Folsäure plus von BabyFORTE.

50286084_1995856923856479_8042446589563764736_o

Nährstoffe und Folsäure waren mir schon in der Schwangerschaft wichtig. In der Stillzeit finde ich es ebenfalls wichtig, schließlich ernährt man ja einen zweiten Menschen mit. Da schaden Vitamine und Folsäure meiner Meinung nach nicht.

20190119_144137

Die Kapseln von BabyFORTE sind reich an Folsäure, Jod, Eisen Magnesium und wichtigen Mikronährstoffen.
Vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis Ende der Stillzeit begleitet BabyFORTE uns Mamas.
In Phase 1 (Kinderwunsch bis 12. SSW ) nimmt man 2 Kapseln pro Tag, in Phase 2 (13. SSW bis Ende der Stillzeit) 1 Kapsel.
Wer keine Kapseln schlucken kann öffnet sie und rührt das Pulver in ein Getränk.
Zudem sind die Kapseln für Vegetarier geeignet aber auch vegan.


Mit dem Rabattcode „ossilinchen“ spart ihr unter www.babyforte.de 10% bei eurer Bestellung.


Doch wer steckt hinter BabyForte?

Die erste Packung unter dem Firmennamen wurde 2010 verkauft. Seither wurde neben Packungsdesign vor allem die Zusammensetzung der Kapseln in Zusammenarbeit mit Ärzten, Ernährungswissenschaftlern und durch Anregung der Kunden immer wieder verbessert.

Viele Kunden wünschen sich eine praktische und schnelle Lieferung nach Hause. Den Weg in die Apotheke nehmen die meisten für Nahrungsergänzungsmittel eher nicht auf sich. Deshalb ist BabyFORTE ausschließlich über den Online-Shop sowie über einige Verkaufsplattformen wie Amazon erhältlich. Durch weniger Zwischenhändler und kurze Lieferketten wurde seit 2010 keine Preiserhöhungen durchgeführt.

Was seit 2010 konstant geblieben ist, ist der Produktionsstandort Deutschland. Denn Deutschland steht für strenge gesetzliche Auflagen bei der Auswahl und Kontrolle der Rohstoffe sowie im gesamten Produktionsprozess. Die Nahrungsergänzungsmittel werden unter den gleichen Anforderungen produziert wie Arzneimittel (GMP) und der Produktionsstandort ist ISO22000 sowie ISO13485 zertifiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.