Beikost *Werbung *

Dieser Beitrag beinhaltet wegen Nennung Werbung, ist aber aufgrund meiner Erfahrungen als Empfehlung entstanden.

Beikost, ein Thema, was auf jede Mama und jeden Papa zukommt. Die meisten werden sich (wahrscheinlich) für den Brei entscheiden. Dass es aber auch anders geht, das ist mir in den letzten Monaten dank dem Social Media klar geworden. Auf Instagram bin ich auf die Seite „breifreibaby_“ aufmerksam geworden und habe mich immer mehr mit dem Thema BLW- Baby led weaning – beschäftigt. Ein Baby „bestimmtes“ Abstillen von Brust oder Pre Nahrung ganz ohne Brei.

Wenn man sich mehr mit dem Thema beschäftigt, dann merkt man, dass das viele Vorteile hat. Das Baby isst von Anfang an am Familientisch mit. Bis auf wenige Ausnahmen kann das Kind alles essen, was Mama und Papa auch essen. Man muss nix extra kaufen (wie beispielsweise Gläschen) und spart Geld. Auch ist das „kauen“ mit dem Kiefer super für die Muskulatur, die später natürlich für die Sprachentwicklung massiv wichtig ist.

Aber auch das kennenlernen vom Essen ist eine wichtige Erfahrung für das Baby. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass ich meiner Kleinen das Essen von Brei nicht beibringen muss, wenn sie irgendwann doch eh das isst, was ich esse. Natürlich gibt es dennoch irgendwann Apfelmus, Kartoffelbrei, Grießbrei oder Milchreis, schließlich esse ich das ja auch.


Allerdings ist das Thema für mich sehr komplex (gewesen). Wenn euch das Thema ebenfalls interessiert, dann kann ich euch ein paar Tipps geben, schließlich muss man ja nicht nach Informationen suchen, wenn es die gebündelt gibt.

Zum einen ist das die Webseite breifreibaby.de Dort gibt es Tipps, Tricks und Rezepte. Wenn ihr euch zum Newsletter anmeldet, dann gibts das EBook „So geht breifrei“ kostenlos zum Download.

Mir hat das sehr geholfen, um erstmal rein zu kommen und um zu wissen, ob das für uns so der richtige Weg ist.


Unter anderem hat mich beim Brei gestört, dass man mittags anfangen „soll“. Für uns eine Zeit, die nicht wirklich für den Start vom Essen geeignet ist. Bei BLW kann man dem Baby immer dann was anbieten, wenn die Familie auch isst. Also habe ich mich mit dem Thema Frühstück beschäftigt und habe im E Book „Brot, Brötchen und Brotaufstriche für Babys“ einige tolle Rezepte gefunden.

Dennoch hatte ich Fragen. Fragen, die Annina und Lena zwar sehr gern beantworten aber ich wollte gern was gesammeltes mit allen Infos haben, schließlich ergeben sich immer mal wieder Fragen.

Und genau dafür gibt es den Onlinekurs von Annina und Lena. Hier gibts Infos, Videos, Rezepte einen Download Bereich, einfach alles. Nach diesem Kurs werden keine Fragen mehr offen sein. Man kann immer wenn Zeit ist die Videos oder Beiträge lesen und ist zeitlich überhaupt nicht gebunden. Dank Passwort meldet man sich online an, wann es einem passt. Für mich die ideale Lösung, denn dank übersichtlicher Gliederung finde ich immer genau das, was ich gerade suche.

Copyright Breifreibaby.de

Copyright Breifreibaby.de

Copyright Breifreibaby.de

Copyright Breifreibaby.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.