Pilzrisotto zu Hause gemacht *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit Schalkenbosch* Weine entstanden und beinhaltet daher Werbung. Bitte beachtet die Altersbeschränkung für Wein (ab 16 Jahren).

 

Ein gutes Risotto zu Hause selbst machen, davon träume ich schon längst. Nicht jedes italienische Restaurant bekommt Risotto perfekt hin. Beim schlendern durch den Supermarkt habe ich nun eine Risottomischung gefunden, in der für 2 Personen alles drin ist. Ohne Geschmacksverstärker und ohne Chemie. Man muss selbst aber noch 30 Minuten alles zubereiten und nach und nach Brühe sowie Wein und Parmesan hinzufügen. Die Zeit war mir ein gutes Risotto zu Hause wahrlich wert.

Für das Risotto habe ich einen sehr leckeren Weißwein von Schalkenbosch verwendet. Nicht nur zum kochen, sondern auch als Gläschen zum Essen. Bisher mein liebster Wein der Firma, da er nicht zu trocken und auch nicht zu sauer im Geschmack ist. Für mich ideal, auch wenn ich kein Weinexperte bin.
Der Oak Valley Riesling stammt aus Südafrika und lässt sich mit einem Schraubverschluss leicht öffnen. Er ist ein Halbtrockener Weißwein und er schmeckt am besten bei einer Temperatur von 10- 14 °C.

Für das Risotto könnt ihr natürlich auch alles einzeln kaufen, ich fand die komplett fertig abgepackten Produkte für 2 Personen aber einfach sehr praktisch.

Ihr benötigt für das Essen folgende Zutaten:

  • Risotto (Mischung)
  • Olivenöl (Ich habe hier Öl von Schalkenbosch genutzt)
  • Weißwein
  • Parmesan
  • 600 ml Brühe

Zuerst lasst ihr das Olivenöl in der Pfanne warm werden. Bitte aufpassen, da Olivenöl schneller anbrennt und dann nicht mehr so gut schmeckt. Dann gebt ihr die Risottomischung dazu (meine hat Chili und Pilze enthalten) und lasst sie kurz in der Pfanne anbraten. Alles dann mit einem Glas Weißwein ablöschen und den Herd auf halbe Stufe runter drehen. Wenn der Wein komplett weg ist schüttet ihr nach und nach Brühe dazu. Immer schön rühren, damit nichts anbrennt und die Flüssigkeit immer komplett weg köcheln lassen, bevor ihr neue dazu gebt. Das ganze braucht so ca. 30 Minuten. Danach einfach alles kurz vor dem servieren mit Pfeffer, Salz und Parmesan würzen. Nach belieben kann man dann auf dem Teller Parmesan dazu geben.

Und schon ist ein sehr leckeres und eigentlich einfaches Gericht fertig.

Phonto (3)

*Link führt zur Partnerwebseite

Leckerer Gulasch mit Rotkraut und Kartoffeln *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit Schalkenbosch Weinen* entstanden. Bitte beachtet die Altersbeschränkung von 16 Jahren für alkoholische Getränke wie Wein. (Werbung)

Für mein heutiges Rezept habe ich mal wieder einen Rotwein von Schalkenbosch verwendet. Dieser klassischer Terroir Rotwein des Weinguts Schalkenbosch aus spät geentertem Shiraz ist in alten französischen Barriquefässern gereift. Er zeichnet sich durch Noten von Schwarzkirschen und feinen Gewürzen aus und passt daher sehr gut zu Fleischgerichten und ist meiner Meinung nach auch sehr gut zum kochen geeignet.

Für den Gulasch mit Apfel Rotkraut und Kartoffeln braucht ihr (ausreichend für 3-4 Personen):

  • 1 kg gemischtes Fleisch
  • Rotwein
  • Wasser
  • Lorbeerblätter
  • 3 Knoblauch Zehen
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Paprikagewürz
  • getrocknete Waldpilze
  • Sonnenblumenöl
  • Saucenbinder dunkel
  • 1 Glas Rotkraut
  • 1 Apfel
  • ein paar Scheiben Speck
  • Kartoffeln

Phonto (9)

Da der Gulasch am längsten braucht, habe ich auch damit angefangen. Zuerst das Fleisch in kleine Stücke schneiden, Sehnen dabei entfernen, Fett ruhig dran lassen und dann mit Sonnenblumenöl scharf anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden. Salz, Pfeffer und reichlich Paprika zu dem Fleisch geben, ebenfalls Zwiebel und Knoblauch und mit anbraten. Gut ist alles, wenn das Fleisch angebraten ist und sich am Boden des Topfes reichlich von den Röstaromen abgesetzt hat. Dann mit einem ganz kleinen bisschen Wasser ablöschen und alles vom Topfboden an Röstaromen mit unterrühren. Soviel Rotwein eingießen, dass ca. 1/2 bis 3/4 vom Fleisch mit Wein bedeckt ist. Dann soviel Wasser hinzu geben, dass das ganze Fleisch bedeckt ist. 2 Blätter Lorbeer hinzu geben. Auf den Topf den Deckel geben und alles bei ganz niedriger Stufe 1,5 h köcheln lassen, damit das Fleisch zart wird. Ca. 45 Minuten vor Ende der Garzeit die Pilze (Menge nach Geschmack) unterheben und mit köcheln lassen. Alles ab und an mal umrühren und nach Garzeit mit Saucenbinder oder dunkler Mehlschwitze abbinden.

Danach habe ich das Rotkraut zubereitet. Das Glas Rotkraut in einen Topf geben und etwas Wasser hinzu geben. 3/4 Apfel klein schneiden und unterheben und wer mag ein paar Scheiben Speck hinzu geben. Kurz bevor der Gulasch fertig ist kurz aufkochen lassen und fertig.

Die Kartoffeln einfach schälen, in Salzwasser kochen und fertig ist das Gericht. Alles auf einem Teller anrichten und schmecken lassen.

1510869701126

*Link führt zur Partnerwebseite

Schweinebraten mit Pfifferlingen *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung von Schalkenbosch Weine entstanden.

Bitte beachtet, dass es sich in dem Beitrag um ein alkoholisches Getränk handelt, welches erst ab 16 Jahres konsumiert werden darf.

Heute habe ich wieder ein Rezept für euch, welches passend zum Herbst ist, denn ich habe diesmal Pfifferlinge verwendet. Komplett möchte ich euch heute mein Rezept zu meinem Schweinebraten mit Pfifferlingen und Tomatensalat erzählen. Dazu gab es ein Gläschen Weißwein. Diesen Wein habe ich aber auch zum kochen genutzt, denn es hat sich geschmacklich einfach angeboten.

Als Weißwein hat mich der Schalkenbosch* Wein „Viognie Special“ unterstützt. Dieser zeichnet sich durch Blumen- & Zitrusnoten aus, die durch lebendige, mundfüllende Sommerfrüchte am Gaumen ergänzt werden. Ich persönlich finde ihn sehr angenehm, fruchtig und leicht im Geschmack und daher habe ich mich auch dazu entschieden, ihn  zum kochen zu verwenden.
Hier noch ein paar Daten für alle richtigen Weinkenner unter uns:

Alkoholgehalt: 14,65 % Vol.
pH: 3,45
Restzucker: 3 g/l
Säure: 5,9 g/l

Für das Gericht für 2 Personen baucht ihr folgendes:

  • 1kg Schweinebraten
  • 250 g Pfifferlinge
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen geschält
  • 5 Rispentomaten
  • Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Anbraten
  • Essig und Öl für den Tomatensalat
  • Wasser
  • Etwas zum Abbinden (Saucenbinder oder dunkles Mehl)

Das Rezept für den Tomatensalat habe ich euch schon mal verraten, das findet ihr hier (Ihr gelangt direkt zu meinem Blogbeitrag)

Der Schweinebraten ist prinzipiell auch recht einfach. Dazu einfach den Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft, 200 Grad Ober-/ Unterhitze). Den Schweinebraten mit Salz und Pfeffer würzen und von allen Seiten auf dem Herd scharf anbraten. Mit in die Pfanne werden 2 Zweige Rosmarin gegeben. Alles wird nun in eine Form geben (auch das Öl vom Braten, denn das ist Geschmacksträger) , diese muss Backofenfest sein. Ich habe dafür eine Auflaufform genommen, denn etwas Sauce wird schon hier begonnen anzusetzen. Zu dem Braten kommen noch 2 Knoblauchzehen, eine Zwiebel geviertelt und der Rest Rosmarin sowie Wasser, soviel ihr Sauce mögt dazu.

Danach wird die Auflaufform mit Alufolie abgedeckt und das ganze ca. 70 Minuten in den Backofen gegeben. Nach 60 Minuten wird das Wasser in einen Topf gegeben, ein wenig Weißwein dazu gegeben und alles aufgekocht. Man kann hier nochmal abschmecken, allerdings ist durch den Knoblauch, die Zwiebel, dem Rosmarin und dem Wein genug Geschmack da. Alles aufkochen und entweder mit Saucenbinder oder dunklem Mehl abbinden.

Nun fehlt nur noch das Rezept für die Pfifferlinge. Diese kann man bequem in der Zeit zubereiten, wenn der Braten im Ofen ist. Dazu die Pfifferlinge gut putzen, am besten mit einem Pinsel und kurz unter Wasser geben, um restlichen Dreck entfernen. Pilzkenner lünchen mich jetzt vielleicht aber ich möchte keinen Dreck im Essen haben. Danach habe ich die Pilze mit einem Crepepapier gut abgetupft. Eine kleine rote Zwiebel wird nun in kleine Würfel geschnitten, in einem Topf angebraten und danach werden die Pfifferlinge dazu gegeben. Ein wenig Salz/ Pfeffer, Schnittlauch und einen Schuss Weißwein und alles ist fertig und kann angerichtet werden.

22256678_1358571604251684_5013776109412378451_o

*Link führt zur Partnerwebseite

Ein gemütliches Abendbrot *Werbung*

Dieser Beitrag beinhaltet Werbung für Schalkenbosch Weine*

Bitte beachtet, dass es sich in dem Beitrag um ein alkoholisches Getränk handelt, welches erst ab 16 Jahres konsumiert werden darf.

Ich glaube, dass es viele von uns folgende Frage kennen: Was kommt Abends auf den Tisch? Dabei finde ich persönlich es immer gut, wenn es schnell geht, einfach ist und man dennoch ein Gläschen Wein dazu genießen kann.
Heute gebe ich euch mal ein „Gericht“ von mir, welches man super mit einem Glas afrikanischen Rotwein kombinieren kann.

Damit ihr es aber auch leicht habt, alles miteinander zu kombinieren und nach zu kochen, gebe ich euch gleich die Rezepte mit auf den Weg. Doch zuerst möchte ich ein paar Worte über den Rotwein verlieren.

Man kann ihn bei Schlakenbosch im Onlineshop kaufen. Dieser Shop hat sich auf afrikanische Weine spezialisiert, daher ist die Auswahl auch sehr groß. Der „Ayama Leopard Spot Red“ zeichnet sich aus durch Schwarzkirschen-, Pflaumen- und Schokoladenaromen kombiniert mit würzigen, pfeffrigen Tönen. Daher passt dieser Wein meiner Meinung nach ideal zu Fleischspeisen. Aber auch zu asiatischen Speisen und Käse ist der Wein laut Schalkenbosch stimmig.

Phonto (7)

Doch nun möchte ich zu meinem Essen kommen, welches übrigens kein Gericht ist, sondern aus einzelnen Komponenten zusammen gesetzt wurde.

Zum einen gab es Hackflischbällchchen mit Tzatikisalat, dazu ein Knoblauchbaguette und mit Frischkäse gefüllte Pfefferonen. Dazu noch einen frischen Tomatensalat.

21687024_1341935085915336_6649880916371544093_o

Das Rezept für die Hackfleischbällchen habe ich euch bereits vorgestellt, klickt euch HIER rein.

Das Knoblauchbaguette habe ich gekauft, weil ich diese fertigen Baguettes einfach liebe, ebenso wie die Pfefferonen, die habe ich nicht selbst gefüllt und eingelegt 🙂

Für den Tomatensalat brauch ihr für 2 Personen:

  • 4 Rispentomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Schnittlauch
  • Salz, Zucker, Pfeffer, Sonnenblumenöl, Essig (5%ig)

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Alles klein schneiden, miteinander vermengen und fertig ist ein leckerer und gesunder Salat.

 

Für den Tzazikisalat habe ich auch sehr wenig benötigt und er ist einfach so lecker. Er kommt immer gut an und passt auch zu Grillfeten, Partys oder eben für das Abendbrot.

Hier braucht ihr für ca 4 Portionen:

  • 400 g Krautsalat mit etwas Paprika (meist in runden Dosen, dieser schmeckt einfach am besten, da Krautsalat nicht gleich Krautsalat ist)
  • 400 g Kräuterquark
  • Viel Knoblauch, ich nehme immer 5-6 Zehen
  • Pfeffer

 

Auch hier alles miteinander vermengen, den Knoblauch pressen und mit Pfeffer abschmecken. Mindestens 12 h durchziehen lassen, damit der Knoblauch durchzieht. Es gehen aber auch 2 h zum, wenn es für das Abendbrot geplant ist.

*Link führt zur Webseite

Genuss für den Gaumen *Werbung*

Dieser Beitrag beinhaltet Werbung für Die Genusswelt*

Überraschungspost ist die schönste. So hat mich auch Die Genusswelt vor ein paar Wochen überrascht und aus dem Grund möchte ich euch heute wieder ein paar tolle, neue Produkte vorstellen.
Die Genusswelt habe ich euch vor längerem bereits auf meinem Blog vorgestellt. Wer den Beitrag noch nicht kennt, der findet Ihn hier.

1500898667897

Orangenliebe

Ich Liebe Orangen einfach, umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich im Paket gleich 2 Produkte mit Orange gefunden habe.
Das ist zum einen der Orangenlikör mit 15 % vol. Alkohol.
Achtung, dieser Artikel ist erst für Personen über 18 Jahren geeignet!
Ich persönlich finde ihn sehr angenehm im Geschmack, nicht zu süß, denn die Orange hat ja eine feinherbe- süße Note. Perfekt zu Fleisch oder auch zum Salat.

Ebenfalls im Paket enthalten war die Orangen Sauce. Diese besteht aus einer Orangenpaste und aus Senföl. Durch diese süße Kombination mit scharfen Komponenten passt diese Sauce perfekt zu Fleisch, Wildgerichten, Käse oder wer es experimentell mag auch zu Desserts. Letzteres ist allerdings für mich persönlich nicht ganz harmonisch. Zu Fleisch wirklich perfekt und wer Käseplatten liebt, der sollte diese Sauce unbedingt in Kombination probieren!
Die Sauce ist vegan, Glutenfrei und Laktosefrei. Zudem wurde auf Geschmacksverstärker verzichtet.

Fruchtig und doch herzhaft

Das Dritte Produkt im Paket nennt sich „pikante Pflaume“. Der Name ist hier Programm.
Dieser Aufstrich ist weder eine Marmelade noch Senf.
Dieses Produkt besteht aus Pflaume, Rotweinessig, Traubenmost, Rohrzucker, Äpfeln und Zwiebeln.
Alle Produkte stammen aus ökologischer Landwirtschaft und bilden zusammen kombiniert für mich ein super Produkt.
Auch hier perfekt geeignet für alle, die Käseplatten lieben.
Ich nutze das Produkt sehr gern, um Saucen für Fleisch zu verfeinern.
Die Sauce ist vegan, Glutenfrei und Laktosefrei.

 

*Link führt zur Partnerwebseite

Brandnooz April Box

Ich durfte meine erste Brandnooz * Box in Empfang nehmen und war mehr als begeistert. Ich habe schon viel über die Boxen gelesen, schon viele Bilder im Social Media gesehen und fand sie immer wieder Klasse. Auch, dass es verschiedene Themenboxen gibt, finde ich klasse!

Ich habe die Classic Box, die es im monatlichen Abo gibt. Sie kostet 12,99 Euro und ist monatlich kündbar. Zudem hat man immer wieder Produkte in der Box, die erst vor kurzem auf den Markt gekommen sind. Gesichert ist, dass der Warenwert der Produkte höher ist, als der Preis der Box. Auch gibt es noch eine Genuss Box (19,99 Euro) oder andere Themenboxen.

Nun möchte ich euch meine Produkte aus der April Box vorstellen.

Phonto (2)

Leibnitz Mini und Leibnitz Zoo Fabelwesen. Je 100 g Tüte 1,89 Euro.
Beides im März 2017 auf den Markt gekommen.

Knorr Schmeck die Welt Kochpaste- Indisches Curry- 1,79 Euro. Launch Januar 2017.

Rapsgold Rapsöl 250 ml für 1,39 Euro.

20170511_110411 (1)

Knorr Erdbeere- Chili Dressing. Launch März 2017 für 1,29 Euro /4 Portionen.
Leider nicht ganz mein Geschmack. Ich habe es gleich mit Spinat, Rucola und Erdbeeren als Salat probiert. Ich finde es durch den Balsamico, welchen man beifügen soll nicht ganz stimmig. Man kann es auch mit normalem Essig probieren.

Phonto (1)

Valensina Mildes Frühstück- 1 Liter für 1,69 Euro. Launch März 2017. Ich finde den Saft sehr lecker, vor allem als Saftschorle mag ich ihn gerne und natürlich gekühlt.

Baileys Iced Coffee. 200 ml für 2,49 Euro, Launch März 2017. Da hier Alkohol enthalten ist, erst ab 18 Jahren genießen 🙂

Vöslauer Balance Juicy, 750 ml für 99 Cent. Launch Oktober 2016. Es ist ein sehr leckeres und erfrischendes Produkt, welches ich schon kenne und mag. Es schmeckt vor allem, wenn es gekühlt ist. Zudem ist es vegan.

1494576177520

Zentis Sonnen Früchte- 1 Glas für 1,89 Euro. Hier freue ich mich am meisten drauf, da das Produkt erst im Januar 2017 auf den Markt gekommen ist und ich es noch nicht probiert habe.

Milram Milchreis Pur für 1,59 Euro. Auch hier freue ich mich sehr, denn ich liebe Milchreis.

MUTTI Passata passierte Tomaten. Eine 700 g Flasche kostet 1,89 Euro. Ich finde das Produkt sehr praktisch, denn ich mache gern mal Tomatensaucen selber und nutze passierte Tomaten.

 

Alles in allem eine sehr gelungene Box, die ich nur empfehlen kann.

*Link führt zur Partnerwebseite

JustBe- „beSprizz“ *Werbung*

JustBe sendete mir bereits Ende 2016 ein tolles Paket mit kleinen Piccolo Flaschen zum testen zu.

Die erste Sorte möchte ich euch heute schon einmal vorstellen, denn aus dieser habe ich einen „Cocktail“ gezaubert. Heute soll es um die Sorte „beSprizz“ gehen. Prinzipiell ist es schon ein weinhaltiger „Cocktail“. Verarbeitet wurden Schaumwein, Orange, Bitterkräuter und Zitrone. Gemixt habe ich es mit 300 ml Orangensaft und 0,2 cl Himbeersirup- Heraus kam folgendes.

img_20170227_084725_158

Eine 0,2l Flasche JustBe beSprizz hat 5,9% vol. Alkohol. Leider trifft die Sorte nicht meinen Geschmack, denn ich habe den Schaumwein auch vorher „pur“ verkostet, die Bitterkräuter kommen sehr stark durch, das mag ich eher weniger. Mit Sirup und Orangensaft war dies deutlich besser, allerdings ist es kein Produkt, welches ich mir kaufen würde.

Unbedingt erwähnen möchte ich aber den praktischen Verschluss. Es handelt sich hier nicht um einen Drehverschluss sondern um einen Bierdeckelartigen Verschluss, mit einer Öhse zum leichteren öffnen.

1488185827716


 

Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Beitrag basiert auf meiner eigenen Meinung und beinhaltet daher Werbung.

Bitte beachtet bei diesem Produkt die Altersbeschränkung, da es sich hier um Alkohol handelt. Kein Verkauf an Personen unter 16 Jahren!

 

 

Rosato Frizzante 2 Go

Folgendes Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Beitrag basiert auf meiner eigenen Meinung und beinhaltet Werbung.


Vor einiger Zeit erreiche mich ein großes Produkttest Paket von 2Go by Sovinello. Ein Produkt habe ich euch ja bereits vorgestellt.

Vor ein paar Tagen habe ich dann den Rosato Frizzante 2 Go probiert.
Wie der Name schon sagt, eignet er sich perfekt für unterwegs. Allerdings auch für zu Hause, für ein gemütliches Treffen mit Freunden oder für ein tolles Picknick.
Bald wird das Wetter ja hoffentlich wieder besser und man kann mehr Zeit draußen verbringen.

Wir haben den Rosato 2Go zu einem leckeren Abendessen genossen. Es gab Lachs mit Gurkensalat. Sehr lecker, sehr erfrischend und prickelnd. Generell finde ich, dass er allgemein sehr gut zu Speisen passt, vor allem zu leichten und mediterranen Speisen.

img_20170219_193820_938

Kaufen kann man ihn in einer praktischen 200 ml Dose. Bei der hier getesteten Sorte hat man 10,5 % vol Alkohol. Da ich sehr selten Alkohol trinke, bin ich allerdings eher weniger die geeignete Zielgruppe.

 

 

Januar und Februar Highlights bei Wein & Secco Köth

Bald ist Valentinstag, für manche sicherlich ein Grund anzustoßen. Ich persönlich finde diesen Tag wie jeden anderen 🙂 Doch auch so kann man doch den Anfang des Jahres nutzen, um es sich gut gehen zu lassen und um mit Freunden, Familie oder dem Partner anzustoßen.

Heute darf ich euch daher die Highlights für die Monate Januar und Februar von Wein & Secco Köth vorstellen.

img_20170105_094941_846

  • Palio Cassis- Secco

Normalerweise mag ich schwarze Johannisbeere nicht wirklich. Hier kommt aber eine leichte und dezente herbe Note durch, welche durchaus auch fruchtig ist. Besonders toll schmeckt er, wenn man ihn mit frischen Beeren garniert, die man dann natürlich auch essen kann 🙂 Passend ist er zu fruchtigen oder süßen Desserts wie Mousse au Chocolat oder Dessert mit Beeren.

  • Rosenblüten Secco

Dieser ist ideal für Valentinstag. Für alle, die ich  denn „feiern“. Wir haben ihn schon eher probiert und waren sehr erstaunt darüber, dass der Duft der Rose so durch kommt. Geschmacklich ist mir das alles zu blumig, ich stehe lieber auf die fruchtigen Sorten.

  • Confetti Secco- Papaya mit Chili

Diese Sorte habe ich euch bereits auf meinem Blog vorgestellt. Mein Review sehr ihr HIER
Dieser Palio passt am besten zu herzhaften Speisen, die eventuell auch noch eine gewisse Schärfe wieder spiegeln.

 

Kaufen könnt ihr diese und viele andere Palios bei Wein & Secco Köth online.

 

Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Beitrag basiert auf meiner eigenen Meinung und beinhaltet Werbung.

 

Gräf´s Party Shooter 4×4

Vor einiger Zeit habe ich von Gräf´s ein paar „Shots“ zum testen erhalten.
Silvester war dafür ideal, da wir eine größere Gruppe waren, sodass jeder seine Meinung dazu abgeben konnte.

15168763_1030624167046431_7498461855548196269_o

Die vier Sorten an Shots sind neu und ziemlich kreativ, wie ich finde:

  • Erdbeere 18 % vol
  • Haselnuss- Nougat 18 % vol
  • Maracuja- Vanille 15 % vol
  • Holunder- Johannisbeere 16 % vol

Schon die Farben machen gute Laune und waren auf der Feier der Renner.

1484466783660

Haselnuss-Nougat war die Sorte, die am besten ging. Alle wollten diese Sorte probieren. Im Nachhinein waren alle aber eher enttäuscht, da sie sehr süß ist und wohl nach Nutella schmeckt.
Die Lady Sorte Erdbeere fand ich sehr angenehm im Geschmack, nicht zu süß und man schmeckte zumindest die Sorte. Mein persönlicher Favorit aber die Mehrheit hat anders entschieden 🙂

Maracuja- Vanille kam leider auch nicht wirklich gut an, da zu undefinierbar im Geschmack und doch etwas zu süß.

Der Testsieger ist , auch wenn ich es nicht erwartet hätte, Holunder- Johannisbeere. Schon die Farbe kommt auf jeder Feier gut und geschmacklich hat diese Sorten den meisten geschmeckt. Mir persönlich nicht, da ich sie zu künstlich fand. Aber dieser Test ist einfach eine reine Geschmackssache.

Preislich habe ich nur die 20 er Variante gefunden. Diese kostet 7,99 Euro.
Für eine Party sicherlich nett, kaufen würde ich sie nicht.

 

Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Beitrag basiert auf meiner eigenen Meinung und beinhaltet Werbung.