Restaurant Hurvinek *Werbung*

Dieser Beitrag ist freiwillig entstanden und alles ist selbst bezahlt. Beinhaltet wegen Nennung aber Werbung.

Ihr wollt in Dresden lecker und günstig mit der Dresden for Friends Karte essen gehen?
Wenn ihr appetit auf die Böhmische Küche habt, dann kann ich euch das Restaurant Hurvinek empfehlen.

Die DDFF Karte wurde ohne Probleme angenommen und wir wurden sehr freundlich empfangen. Einen Platz haben wir ohne Probleme und ohne Reservierung bekommen, allerdings waren wir etwas vor der „normalen“ Abendbrot Zeit hier, sodass nur insgesamt 6 Tische belegt waren.

Die Speisekarte umfasst „Traditionelle“ Böhmische Küche aber auch modern abgewandelte böhmische Speisen.

Speisen und Getränke kamen schnell an den Tisch und waren durch die Bank weg lecker. Mein Mann hatte Haxe, ich die Ente, wie auf den Bildern zu sehen.

img-20181021-wa00128678243422600641929.jpg

Für 2 Speisen mit 2 großen Getränken haben wir mit Trinkgeld 26 Euro bezahlt.
Durch die DDFF Karte gab es 2 Hauptgerichte zum Preis von 1. Da kann man wirklich nichts negatives sagen.

Das Angebot ist täglich zu den Öffnungszeiten gültig. Gilt aber nicht an gesetzlichen Feiertagen, über Weihnachten und am 31.12.

Folgende Öffnungszeiten solltet ihr beachten, damit ihr nicht wie ich bei meinem „zweiten Besuch“ vor verschlossener Tür steht.

Mo – Fr: 12 – 14.30 Uhr und 17 – 22 Uhr
Sa: 12 – 23 Uhr, So: 12 – 22 Uhr
~●~●~●~●~●~

Auch im Lokal selbst haben wir uns wohl gefühlt. Es ist gemütlich aber großzügig eingerichtet. Man hat viel Platz und könnte durchaus auch eine Feier hier ausrichten.

Sehr gut gefallen hat mir auch, dass es im Damen WC eine kleine Wickelecke gab. Dies umfasst zwar „nur“ einen Wickeltisch aber meiner Meinung nach besser als nichts.


Wir würden defintiv wieder kommen und können das Lokal empfehlen, auch wenn die Rechnung 2x gedruckt werden musste, da einmal DDFF vergessen wurde. Aber da gab es seitens des Service null Probleme.

Das nächste mal werde ich übrigens die hausgemachten Limonade probieren. Diese klingen wirklich sehr lecker und es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

20181021_162050664749171349407362.jpg

Buffet und Brunch Angebot im Café Milan

Dieser Beitrag ist freiwillig entstanden, nicht bezahlt und beinhaltet aufgrund von Nennung Werbung. Die erwähnte DDFF Karte ist selbst bezahlt.

Über das Café Milan habe ich euch schon oft berichtet. Nun habe ich Neuigkeiten für euch, denn das Angebot hat sich etwas geändert und ist natürlich weiterhin mit der Dresden for Friends Karte nutzbar.

Phonto (36)


Zum einen habt ihr nun die Möglichkeit Samstags ein Frühstücksbuffet zur genießen. Wer die Dresden for Friends Karte hat, der bekommt 2x Buffet zum Preis von einem. Ein Buffet kostet 8,90 Euro und beinhaltet keine Getränke.

Schlemmen könnt ihr von 9- 12 Uhr, falls 12 Uhr noch einige Gäste vor Ort sind, die das Buffet genießen wollen, dann könnt ihr bis maximal 13 Uhr schlemmen. Das Personal fragt immer, bevor sie das Buffet abräumen, ob noch jemand etwas Essen möchte.

Geboten wird euch einiges. So zum Beispiel Wurst- und Käseplatten mit verschiedensten Sorten, sodass für jeden etwas dabei ist.
Auch frisches Obst, Joghurt und Müsli fehlt auf dem Buffet nicht.
Natürlich gehört zu einem Frühstück auch Brot, Brötchen und Croissants, die ihr zum Buffet am Morgen genießen könnt. Nicht fehlen darf hier die hausgemachte Marmelade und diverse andere süße Aufstriche wie Honig oder Nuss Nougat Creme.

Wer es gern herzhaft mag, der muss nicht auf Rührei, Frühstücksei, Speck und Würstchen verzichten.


Auch am Sonntag könnt ihr, wie gewohnt schlemmen. Neu ist hier, dass es kein Thema nach Ländern gibt, sondern dass wöchentlich ein kleines Special auf dem Buffet zu finden ist.

Phonto (24)
Das kann einmal Antipasti sein, Lachs mit Meerrettich, selbstgemachter Eiersalat und Pancakes oder was ganz anderes. Lasst euch einfach überraschen, die Köche lassen sich da definitiv was leckeres für euch einfallen.

Ich war letzte Woche wieder im Café Milan schlemmen und da gab es neben Pancakes auch Antipasti.

Phonto (30)

Das Angebot, welches ihr von 9 bis 13 Uhr nutzen könnt umfasst alles, was es am Samstag schon gibt und zusätzlich noch folgendes:

  • Bratkartoffeln
  • hausgemachte Waffeln
  • Tomate/ Mozzarella
  • eine erweiterte Auswahl an Wurst und Käse
  • hausgemachter Kuchen
  • und eben ein Special, welches wöchentlich wechselt

 

Preislich zahlt ihr hier 11,90 Euro und könnt diesen Brunch ebenfalls zum 2 zu 1 Prinzip mit Dresden for Friends nutzen. Auch dieses Angebot umfasst keine Getränke, bitte beachtet das.

 

 

Empfehlenswert ist vor allem am Sonntag eine Reservierung, da es nun frischer wird und die Saison zum draußen sitzen langsam aber sicher zu Ende geht.


Was mir bei meinem letzten Besuch wieder einmal aufgefallen ist, ist der Service. Sehr freundlich, umsichtig und immer mal wieder am Tisch um zu fragen, ob alles okay ist, ohne dabei aufdringlich zu sein. Auch das Buffet wird regelmäßig kontrolliert und frisch aufgefüllt. Ihr könnt euch also sicher sein, dass nichts ewig steht, sondern immer frisch nachgefüllt wird.

 

Nach wie vor kann ich euch das Café Milan sehr empfehlen. Auch wenn ihr die Dresden for Friends Karte nicht habt, denn Preis-/ Leistung stimmt absolut.

Neupartner bei Dresden for Friends : Cafe Milan *Werbung*

Dieser Beitrag ist freiwillig aufgrund meiner DDFF Rubrik entstanden. Die DDFF Karte ist selbst bezahlt aber der Beitrag beinhaltet aufgrund von Nennung Werbung.

 

Wer meinen Blog regelmäßig liest, der sollte schon ab und an mal etwas vom Café Milan in Dresden gehört haben. Schon vor Zugehörigkeit bei Dresden for Friends war ich sehr gerne hier und habe Frühstück, Kaffee oder andere Köstlichkeiten genossen.

Das man jetzt mit DDFF sparen kann, das freut mich natürlich um so mehr.
Mit der Karte bekommt ihr 2x Frühstück/Brunch oder 2 Stück Kuchen zum Preis von 1. Das Angebot gilt immer zu den Öffnungszeiten, gilt allerdings nicht für das Frühstück für 2 Personen oder in Kombination mit anderen Rabattaktionen.

Phonto (6)

Die DDFF Karte wurde ohne Probleme angenommen und auch bei der Bezahlung klappte alles bestens. Ich habe das bei anderen Partnern leider schon anders erlebt.

 

Da ich mich nur wiederholen würde, wenn ich euch jetzt wieder vom Café Milan und vom Angebot vorschwärmen würde, möchte ich euch gern auf meine zwei damaligen Blogposts aufmerksam machen. Ihr findet sie HIER. Ihr gelangt direkt zu meinen damaligen Posts.

 

Brunch im Pullman Hotel Dresden Newa *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Pullman Hotel Dresden Newa entstanden und nicht bezahlt. Die Dresden for Friends Karte habe ich selbst bezahlt. Dennoch beinhaltet der Beitrag aufgrund von Nennung der Firmen Werbung.

 

Frühstück und Brunch ist etwas, was ich gern mag. Allerdings muss ich ehrlich zugeben, dass ich mir zu Hause keine Mühe gebe, das Frühstück hier einfach dazu gehört und ich dieses daher einfach nicht genieße.

Wenn ich hingegen Essen gehe und in Ruhe sitzen kann, Essen kann, eine große Auswahl habe und dann noch nebenbei entspannt quatschen kann, dann startet der Tag für mich gut.

Als ich vom Neupartner Pullman Hotel bei Dresden for Friends erfahren habe, war ich natürlich gleich neugierig. Das Pullman Hotel habe ich euch bereits vorgestellt, ihr findet den Beitrag HIER. (Ihr gelangt direkt zum Blogpost)

Mit der DDFF Karte bekommt ihr 2 x Brunch zum Preis von einem. Das Angebot gilt täglich zu den Frühstückszeiten bis 10.30 Uhr. Das Angebot gilt nicht an Adventswochenenden, in Kombination mit anderen Rabatten und Angeboten des Hauses.

39742525_1784241921684648_1005709705240117248_n

Ich empfehle euch eine Reservierung, denn die Hotelgäste speisen auch vom Buffet.


Und schon sind wir an einem Punkt, an dem ich anfangs skeptisch war. Hotelbuffet und Frühstück. Für mich ein sehr heikles Thema, da ich in Deutschland oft mal in Hotels unterwegs bin und irgendwie nie wirklich überzeugt war.

Dennoch bin ich offen an den Brunch im Pullman ran gegangen und kann jetzt schon mal sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

Einen Platz haben wir dank Reservierung schnell bekommen. Wer möchte, der kann bei schönem Wetter auch draußen auf der Terrasse sitzen. Die aktuelle Tageszeitung gibt es zum lesen dazu.

1534780072552

Nachdem wir Platz genommen hatten, wurde sofort der Tisch eingedeckt und wir konnten uns das Buffet ansehen. Wichtig sind mir morgens immer Kaffee, Tee und Säfte.
Kaffes gab es einmal als Filterkaffee in der Kanne, die man sich mit an den Tisch nehmen konnte. Ansonsten gab es spezielle Kaffeespezialitäten aus einem Automaten, an dem man sich selbst bedienen konnte.

1534780166981

Auch beim Tee gab es sehr viel Auswahl, natürlich konnte man sich hier auch selbst bedienen. An Säften gab es 4 verschiedene Sorten, was für mich vollkommen ausreichend ist. Interessant fand ich das energetische Wasser, welches es auch gab.

 

Ansonsten war die Auswahl groß. Von Brot, Brötchen, Croissants bis hin zu Knäckebrot bzw. Zwieback gab es alles. Nebenan gab es verschiedene Sorten Kuchen und dann auch Cornflakes und Müsli.

Die Wurst und Käseauswahl sowie die Auswahl an Aufstrichen war für mich für ein Hotel besonders, denn es gab keine Presswurst oder billig abgepackte Produkte. Camembert gab es am großen Stück, wovon man sich selbst etwas abschneiden konnte. Da ich nicht so der Fan von Scheibenkäse bin, empfand ich es nicht als schlimm, dass es hier nicht so viel Auswahl gab.

1534780114762

Die gab es allerdings wieder bei den süßen Aufstrichen. Marmelade in verschiedensten Sorten, Honig, Nutella. Für mich absolut ausreichend.

Wer typisch amerikanisches Frühstück sucht, der sucht hier lange und genau das finde ich mega gut. Natürlich gibt es auch die typischen Bohnen, die glaube ich jeder kennt. Auch Bacon findet man, allerdings wird der frisch gebraten und liegt nicht ewig in der Wärme rum. Ein paar warme Speisen findet man dennoch am Buffet, beispielsweise Frühlingsrollen, Pancakes und Kartoffelecken.

Spiegelei wird ebenfalls frisch zubereitet, genauso wie Rührei. Dieses gibt’s man an den Koch weiter und er bereitet das vor den Augen der Gäste zu. Aus frischem Ei, welches nicht aus der Packung kommt. Das ist mir sehr wichtig.

Besonders gefallen hat mir auch die große Auswahl an frischem Obst und Gemüse. Auch das ist für mich ein wichtiger Punkt.

Mit Joghurt und Milchreis ist das Buffet für uns abgerundet gewesen.

 

Am Essen selbst habe ich nichts auszusetzen. Auch der Service war sehr schnell hinterher und versuchte die Tische immer schnell abzuräumen bzw. sauber zu halten. Natürlich muss man auch bedenken, dass es aufgrund der Hotelgäste beim Essen zu Stoßzeiten kommt, wo mal mehr los ist und wo es mal ein paar Minuten länger dauert, bis benutztes Geschirr abgeräumt wird.

Was mir sehr positiv aufgefallen ist war die allgemeine Umsichtigkeit. 10.30 Uhr wurden wir vom Koch gefragt, ob wir noch etwas vom Buffet haben möchten oder ob er abräumen darf. Das habe ich bisher an noch keinem Hotelbuffet erlebt.

39605952_1784241585018015_2081210838038872064_n

Als kleine Verbessrungsvorschläge möchte ich lediglich erwähnen, dass das gesamte Personal auf das DDFF Angebot hingewiesen werden sollte. Sicherlich ist das Angebot noch neu, daher empfand ich das als nicht weiter schlimm. Als ich aber aufs WC musste und einen Schlüssel brauchte, da ich kein Hotelgast war, war der Service erst einmal erstaunt, warum ich denn hier Esse, schließlich können das nur Hotelgäste.

Ansonsten waren wir mehr als zufrieden, würden das Buffet jederzeit wieder empfehlen und auch wieder nutzen.


Bitte beachtet bei den Bildern, dass ich im laufenden Betrieb da war und das Buffet an manchen Stellen daher etwas leerer aussieht. Es wurde aber immer darauf geachtet, dass nachgefüllt wird!

Entspannen und schweben in Dresden *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Schwebebad in Dresden entstanden und beinhaltet daher Werbung.

Schweben wie auf dem Wasser im Toten Meer. Für mich war das etwas, was ich leider noch nie erleben durfte. Bis vor kurzem, denn in Dresden gibt es das Schwebebad, wo man genau das erleben. Es nennt sich „Floating“ und man kann wirklich klasse vom Alltag abschalten.

Das Schwebebad gibt es schon seit 13 Jahren am Schützenplatz. Parkplätze gibt es vor der Tür sehr viele, allerdings kosten die einen kleinen Obulust Parkgebühr (dies geht dann an die Stadt Dresden, nicht ans Schwebebad)

20180620_104953.jpg

Was ist Floating?

In einem körperwarmen Natursolebad kann man eine Stunde lang entspannen, abschalten und schweben.
Das Floating hat nicht nur einen positiven Effekt auf die Psyche, sondern auch auf den Körper. Gelenke werden entspannt und Verspannungen der Muskeln können gelöst werden.
Ich empfand das Floating auch mit Babybauch sehr angenehm. Wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, dass man auf dem Wasser schwebt und sich der Musik hingibt, dann wirkt das ganze echt entspannend. Auch meine Nacken- & Rückenschmerzen haben sich hinterher deutlich gelinderter angefühlt.

Wer es übrigens im Wasser nicht schafft, den Nacken richtig im Wasser zu entspannen und locker zu lassen, dem stehen auch Nackenhörnchen zur Verfügung.

Im Schwebebad stehen einem 2 Floatingräume zur Verfügung. Das Floating selbst an mir kann ich schwer fotografieren, daher habe ich den Raum mal fotografiert.

20180620_124057.jpg

Man kann das Becken alleine nutzen, wie ich es getan habe oder auch zu Zweit. Wer das Angebot zu Zweit nutzen möchte, der spart übrigens mit der Dresden for Friends Karte.

Das Becken wird immer neu befüllt und nach der Anwendung abgelassen  und gereinigt. Vorher sollte man sich abduschen und dann kann man auch schon ins Becken. Total cool ist der Moment, wenn man sich in das Wasser legt und der Pegel im Becken langsam steigt. Man merkt dann langsam, wie sich der Körper nach und nach vom Boden abhebt. Ich denke, dass man sich so am besten auf das ganze einlassen kann, wenn man ziemlich am Anfang in das Becken geht. Mit einigen Knöpfen am Beckenrand kann man das Licht im Raum und die Musik ändern. Wer während der Stunde einschlafen sollte, der wird nach Ablauf der Zeit durch Lichtimpulse geweckt.

Nach der Anwendung sollte man sich gut mit Duschbad abduschen.
Übrigens beginnt die Stunde erst abzulaufen, wenn das Becken vollständig gefüllt ist.

Duschbad, Handtücher, ein Fön, Creme, Haarspray und auch Wattepads/ Wattestäbchen werden komplett vom Schwebebad gestellt, man muss also nix weiter mitbringen außer Badeschuhe und ggf. einen Bikini/ Badehose. Je nachdem, ob man das Becken alleine nutzt oder zu Zweit. Übrigens ist man nie mit Fremden in einem Floatingbecken.

20180620_124621

Eine Reservierung vorher sollte man auf jeden Fall vornehmen, da mit Vor-&/ Nachbereitung ein einhalb Stunden eingeplant werden.


Wer sich davor noch etwas gutes tun möchte, der kann im Salinarium noch eine halbe Stunde vor dem Floating abschalten. Natürlich kann man diese Anwendung auch einzeln buchen.

Die Wände sind komplett aus Himalaya Salz, zwischen drin gibt es eine Edelsteinader und ein Gradierwerk. Der Raum ist recht klein, so entsteht aber ein Intensiv Inhalationsraum.
Die Soleanwendung unterstützt die natürliche Selbstreinigung der Atemwege, ist bei Asthma und Bronchitis förderlich und fördert auch die Durchblutung der Bronchien. Auch bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Schuppenflechte und Co. wird ein Salinarium empfohlen.

Eine Person zahlt für eine Anwendung 12 Euro (30 Minuten Anwendung).
Mit einer Bonuskarte spart man dann natürlich.

Das Salinarium kombiniert mit dem Floating kostet für eine Person 69 Euro, für 2 Personen 111 Euro.

Phonto (25)


Massagen kann man im Schwebebad ebenfalls buchen, allerdings habe ich diese nicht probiert und kann daher nicht weiter drüber berichten. Neben Akupunkturmassagen, klassischen Massagen und Gesichtsmassagen gibt es auch Fußreflexzonenmassagen. Die Preise für die verschiedenen Anwendungen liegen zwischen 32 Euro bis 129 Euro. Je nachdem welches Paket man bucht und wie lange die Anwendung geht.


Wer nach seinen Anwendungen noch etwas trinken möchte, der kann es sich im ägyptischen Ambiente an der Bar gut gehen lassen. Allgemein gefällt mir das Konzept im Schwebebad sehr gut. Auch habe ich mich von der ersten Minute an sehr wohl gefühlt.

20180620_105326.jpg

 

Entspannung- leider viel zu oft unterschätzt *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Salzsalon* in Dresden entstanden und beinhaltet daher Werbung.

Oft habe ich euch schon von meinen chronischen Kopfschmerzen erzählt. In den letzten Jahren habe ich unter anderem durch die Schmerzklinik viel dazu gelernt und nach und nach verstanden, dass auch Entspannung nicht zu vernachlässigen ist. Allgemein musste ich in vielen Dingen umdenken, um meine Schmerzen besser in den Griff zu bekommen.
Neben Schwimmen und Yoga musste ich mir auch Gedanken zum Thema Entspannung machen. Ich fand das auf dem Sofa liegen und mit den Katzen kuscheln sehr entspannt, allerdings ist das leider nicht ganz zielführend gewesen.

Dresden ist wundervoll, es gibt tolle Ecken und Plätze, an denen man runter kommen kann. Leider sind diese aber meist etwas wetterabhängig. Durch einen Zufall bin ich auf den Salzsalon in Dresden aufmerksam geworden und habe ihn mittlerweile auch besucht. Und ich kann wirklich sagen, dass ich nun einen wetterunabhängigen Platz gefunden habe, an dem ich etwas für meine Seele und für die Gesundheit tun kann.

Um das zu ermöglichen gibt es einige Angebote:

  • Salzsitzungen
  • Massagen
  • Klangreisen uvm.

Zu finden ist der Salzsalon auf der Bautzner Landstr. 27 in 01324 Dresden. Prinzipiell ist das parken auf der Bautzner Landstr zwar nicht ganz so leicht aber der Salzsalon hat vor Ort 2 Parkplätze. Ansonsten muss man sich in der näheren Umgebung einen Parkplatz suchen. Ich habe dies auch so gemacht und hatte einen kleinen Fußweg von nur 3 Minuten. Also alles kein Problem.

Eine Salzsitzung über 45 Minuten kostet 9,50 Euro, wenn man das Bett nutzt liegt der Kostenfaktor bei 10,50 Euro. Mit der DDFF Karte bekommt man das ganze zum 2 zu 1 Prinzip. Was genau sich hinter einer Salzsitzung verbirgt, das erzähle ich euch weiter unten im Beitrag.

Folgende Öffnungszeiten hat der Salzsalon

Mo: geschlossen
Di und Do : 10:00 – 18:00
Mittwoch : 14:00 – 20:00
Freitag: 10:00 – 14:00
Samstag: 10:00 – 14:00
Sonn- und Feiertage geschlossen

Wer im Social Media die Augen offen hält, der kann auch mal längere Öffnungszeiten finden, wie beispielsweise die lange Nacht.


Eine Massage kostet pro Minute 1 Euro. In der Regel beträgt die Zeit 30 Minuten. Für spezielle Aroma Öl Anwendungen zahlt man etwas mehr. Dafür bekommt man aber auch Young Living Öle, die sehr hochwertig sind.
Den Raum finde ich sehr liebevoll gestaltet und man hat bei der Sitzung Entspannungsmusik. So ist runter kommen absolut garantiert.

1518100256521

Wer Entspannung verschenken möchte, der kann dies in Form von Gutscheinen machen. Wer keine Dresden for Friends Karte hat, der kann sich Abo Karten zulegen. Hier gibt es 5er und 11er Karten. Man zahlt 4 bzw. 10 Sitzungen und bekommt eine geschenkt.

1518105707520

Zahlen kann man vor Ort in Bar oder EC. Wer sich eher weniger für Massagen oder Salzsitzungen interessiert, dafür aber sehr gern kocht, spezielles Salz sucht, interessiert an Beauty und Medizinischen Produkten aus Salz ist, der wird im Salzsalon sicher fündig, denn ein kleiner Shop mit viel Auswahl ist ebenfalls vor Ort zu finden.
Hier habe ich mir gleich ein Dill Zitronen Salz gegönnt und es gleich für meinen Salat verwendet. Ich kann mir nichts besseres vorstellen.

1518100234476

Phonto (6)

Übrigens ist eine Reservierung unbedingt nötig, da die Salzsitzungen immer neu angeschaltet werden und nach jeder Sitzung wird die Luft mit einer Lüftung gereinigt. „Alte“ Luft wird abgezogen und frische Luft in den Raum gebracht. Auch Massagen sollten für eine bessere Planung vorab reserviert werden.

Doch nun habe ich euch so neugierig gemacht, dass ich euch auch sagen möchte, was eine Salzsitzung denn ist und wie man entspannen kann.

In der Salzsitzung gibt es insgesamt 11 Plätze. 8 davon sind Liegestühle, die mit Kissen und Decken ausgestattet sind, 3 Plätze davon sind beheizte Salzbetten. Auch die kleinsten können mit Mama oder Papa in einzelnen Sitzungen (maximal 2 Mama´s/ bzw. Papa´s) teilnehmen. Hier wurde eine kleine Spielecke mit Salz als „Sand“ errichtet.

2 Gradierwerke, die man aus Thermen oder Kurorten kennt und ein Ultraschallvernebler sorgt für salzhaltige Luft, die nicht nur für den Atem gut sein kann, sondern auch für Hauterkrankungen, Tinitus oder eben um wie ich allgemein zu entspannen und sich was gutes zu tun. Sole allgemein stärkt das Immunsystem, kann desensibilisierend bei Allergien wirken oder auch Verbesserung bei Erkrankungen des Skelettsystems bringen. Medizinisch darf man prinzipiell damit nicht werben, ich als Krankenschwester kann euch aber sagen, dass Inhalationen mit Sole und auch Gradierwerke gut für Körper und Geist sind.
Damit man sich richtig entspannen kann, kann man sich in die Betten bzw. in die Liegestühle einkuscheln und der Musik und dem Farbspiel lauschen. Das erste mal schaut man natürlich, was so passiert. Ich habe mir aber schon meinen nächsten Termin gesichert. Betreten werden darf die Sitzung übrigens nur mit hellen Socken. Die Plätze müssen auch nicht ausgefüllt sein, eine Reservierung reicht für das anmachen einer Sitzung. Egal ob allein oder mit Begleitung. Es kann natürlich sein, dass es zeitgleich mehrere Reservierungen gibt.

Mein liebster Platz war der vor der Farbwand. Die verschiedenen Töne und Farben fand ich so faszinierend, entspannend und toll zugleich.

1518100213889

Auch für einen tollen Mädelsabend, ein Junggesellinnenabschied oder für eine entspannte Zeit mit dem Partner ist der Salzsalon sehr geeignet.
Der Raum besteht übrigens nahezu komplett aus über 250 Jahre altem Himalayasalz, ausgenommen ist die Decke.

1518100275851

 

Wie ich euch schon gesagt habe, steht mein nächster Termin für den Salzsalon schon fest.
Ich habe mich von Anfang bis Ende sehr wohl gefühlt, konnte gut entspannen und bin auch kulinarisch durch den Shop auf meine Kosten gekommen. Ich kann euch einen Besuch im Salzsalon zum runter kommen nach einem stressigen Tag, zum einmal durchatmen oder für ein entspanntes zusammenkommen mit Freunden sehr empfehlen.

Wer in großer Gruppe im Rahmen eines besonderen Anlasses plant zu kommen und ein Sektchen oder anderes vor Ort genießen mag, der kann sich einfach im Salzsalon melden. Hier kann fast alles möglich gemacht werden.

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

*Link führt zur Partnerwebseite

Cafe Milchmädchen in Dresden

Dieser Beitrag enthält Verlinkungen zu einer Partnerwebseite und somit Werbung.

Leider hat sich seit meiner damaligen Vorstellung sehr viel geändert. Das Personal ist deutlich unfreundlicher geworden, die Wartezeiten sind ebenfalls sehr lang und auch so fühle ich mich hier nicht mehr Willkommen. Dennoch lasse ich meinen Beitrag in der Urform bestehen, diesen könnt ihr hier unten lesen.

Es ist Sonntag, für uns „leider“ kein typischer, denn normalerweise arbeiten wir auch Sonntags. Momentan genießen wir einfach die Ruhe und die Zeit, die wir sonst ja eher weniger haben. Ich schwelge gerade in Erinnerungen vom letzten Sonntag, an dem ich zwar Arbeiten war aber an dem wir es uns vor meinem Dienst auch richtig gut gehen lassen haben.

Wir waren mal wieder mit meiner Dresden for Friends Karte unterwegs und haben einen für mich neuen Partner besucht. Und was gehört zu einem Sonntag, an dem man einfach mal die Seele baumeln lässt dazu? Für mich guter Kaffee und leckeres Frühstück. Genau das haben wir im Cafe Milchmädchen auf der Grunaer Str. 27 in Dresden gefunden.

Mit DDFF spart man auch noch ordentlich, denn man bekommt 2x Frühstück zum Preis von 1 (das höherwertige wird berechnet) oder man bekommt 2 Stück Kuchen zum Preis von 1. Das Angebot gilt täglich zu den Öffnungszeiten, also auch am Feiertag und am Wochenende und genau das macht das Angebot so mega attraktiv. Empfehlen würde ich übrigens gerade am Wochenende eine Reservierung, das Cafe hat sich wirklich sehr schnell gefüllt und Gäste ohne Reservierung hatten bei unserem Besuch am Sonntag einfach weiniger bis keinen Platz mehr gefunden.

Entgegen meinen Vorlieben des Buffets und des „All you Can Eats“ habe ich mich, nachdem ich sehr viel positives über das „Milchmädchen“ gehört habe, auf ein Frühstück „a´la carte“ eingelassen. Die Auswahl auf der Karte ist wahrlich groß und man kann auch noch einige Sachen dazu bestellen, beispielsweise ein gekochtes Ei oder Rührei. Allerdings ist das Frühstück bei weitem nicht alles, was das Cafe Milchmädchen anbietet. Weiter unten im Beitrag gibt es einen Link zur kompletten Speisekarte.
Doch da es für mich früh am Morgen war musste erst einmal der Kaffee her, bevor es zum Essen ging. Hier sah ich gleich ein sehr spezielles Kaffeeangebot, denn neben „normalem“ Kaffee“ wie Latte Macchiato oder Cappuccino gibt es auch noch außergewöhnliche Sorten wie zum Beispiel Schoko- Minz- Latte, Moccacino Weiße Schokolade, Erdbeer- Milchkaffee und vieles mehr. Ich schwebte wahrlich im siebten Himmel und habe mich über das Angebot sehr gefreut. Als kleines Goodie gab es oben drauf zum Kaffee noch einen selbstgebackenen Keks. Es passt einfach alles im Milchmädchen zusammen und man fühlt sich wirklich wohl. Das Ambiente passt einfach, es ist gemütlich schlicht und stylisch. Das Personal ist mega freundlich und hatte auch zum Sonntag ein lächeln auf den Lippen.

Phonto (15)

Danach ging es dann an die Essensauswahl. Da ich zu Hause schon mal über die Speisekarte gelesen habe, wusste ich, was ich bestellen möchte. Die komplette Speisekarte findet ihr übrigens bei meinem Partner Speisekarte.de (anklicken und ihr kommt auf die Partnerwebseite)

Für mich gab es OMA ERNAS DOLCE VITA FRÜHSTÜCK  (12,90 Euro)
(Zwei Brötchen, Croissant, Butter, Lachs, Honig-Senf-Soße, Käse, Serranoschinken, italienische Salami, Marmelade, ein gekochtes Ei, kleiner Obstsalat, 0,1 l Prosecco)
Ich gab bei der Bestellung an, dass ich keinen Prosecco benötige und ohne dass ich nachfragen musste, wurde mir Orangensaft angeboten. Darüber habe ich mich sehr gefreut und das Angebot habe ich dankend angenommen.

Mein Mann bestellte das GOURMET KÄSEFRÜHSTÜCK  (9,70 Euro)
(Zwei Brötchen, Butter, Auswahl an Scheiben- und Frischkäsesorten, Camembert, Honig-Senf-Soße, Preiselbeeren, kleiner Obstsalat)

Phonto (16)

Unser Frühstück kam auf Etageren und war einfach so reichhaltig und lecker, dass man gar kein Buffet brauchte. Wir tauschten untereinander noch etwas aus, damit man einfach mal alles probiert hat und wir haben wirklich nicht alles geschafft. Es war lecker, es war reichhaltig und frisch und vor allem mit DDFF kostengünstig. Beim Obstsalat hätte ich nie erwartet, dass dieser mit frischen Früchten zubereitet wird. Leider findet man heutzutage viel zu oft „Obstsalat“ aus der Dose, das war hier nicht der Fall und das hat mich wirklich sehr gefreut!

Definitiv ist das Milchmädchen für mich eine Adresse, in dem wir wieder mal vorbeischauen und frühstücken. Egal ob mit meinem Mann oder mit einer Freundin.
Da ich eher nicht so der süße Typ bin und kein Kuchen mag, kann ich euch darüber leider nichts berichten, denn diesen haben wir nicht probiert. Es wäre aber auch viel zu viel geworden, alles zu probieren 🙂

Im Sommer bzw. bei schönem Wetter kann man übrigens auch die Terrasse nutzen und somit auch die Sonne bei einem Käffchen genießen.

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

Karibisches Flair in der Großstadt?

Werbung aufgrund von Nennung. Alles selbst bezahlt.

Heute möchte ich euch mal wieder einen Partner im Dresden for Friends Programm vorstellen. Mit dieser DDFF Karte kann man wirklich einiges sparen. Egal ob im Beriech Gastro, Party, Wellness, Sport…. Man kann schon sagen, dass das Angebot groß ist und die Karte ist bei uns sehr oft im Einsatz ist.

Per Newsletter habe ich vor kurzem die Information bekommen, dass es wieder ein paar Neupartner gibt. Sofort angesprochen war ich da vom „Turtle Bay“. Ich weiß nicht, ob ihr das Lokal kennt? Dieses gibt es auch noch in anderen Städten, als nur in Dresden.

Angesprochen gefühlt habe ich mich sofort, da mir ein „karibisches“ Restaurant mit viel Rum und Reggae in Dresden nicht bekannt ist. Ein kurzer Blick auf die Speisekarte versprach gutes Essen und so haben wir einen Abend vor unserem Besuch online einen Tisch reserviert. Das ging ganz schnell und ohne Probleme.
Mit der DDFF Karte bekommt man hier täglich zu den Öffnungszeiten 2 Hauptgerichte zum Preis von 1. Ausgenommen sind andere „Aktionen“ des Lokals.

Groß, Größer, Turtle Bay

Als dann der Abend der Reservierung nahte und wir das Lokal gefunden haben, waren wir erst einmal sehr geflasht. Groß, bunt und mit Liebe eingerichtet! Mit bunt habe ich gerechnet, mit der Größe allerdings nicht. Mir hat es sehr gut gefallen. Auch gibt es zwei Außenbereiche.

Phonto (3)

Hier geht's zur Speisekarte*

Ernüchterung und kleine Enttäuschungen

Wir wurden sehr freundlich begrüßt und konnten uns unseren Tisch aussuchen. Da es warm war, haben wir den Außenbereich bevorzugt. Leider hatten wir das „Pech“ eine noch sehr junge Dame im Service abzubekommen. Es zog sich durch den ganzen Abend, dass sie eher unsicher im Umgang mit dem Gast wirkt und teilweise die Karte nicht kennt. Das ist vor allem aufgefallen, als ein anderer Gast sie nach der Cocktail Happy Hour fragte und sie ganz andere Zeiten nannte, als sie in der Speisekarte vermerkt waren. Ich persönlich empfand sie einfach als unaufmerksam.
Sie sah leere Gläser, schaute uns an und geht dennoch in die andere Richtung ohne zu fragen, ob wir noch etwas trinken wollen. Man musste ihr teilweise hinterher laufen oder rufen. Sehr unentspannt für uns als Gäste.

Auch bis wir nach dem Platz nehmen am Tisch etwas zu Trinken bestellen konnten dauerte es fast 10 Minuten. Voll war das Lokal in keinem Falle. Neben uns waren draußen noch 3 Tische á 2 Personen belegt.
Es war warm, wir hatten ein sonniges Plätzchen und wir waren einfach durstig. Auch nach der Bestellung saßen wir noch locker 10 Minuten, bis unsere Getränke am Tisch waren. Als sie dann endlich kamen machte sich Ernüchterung breit. Ich bestelle eine Orangensaftschorle, mein Mann ein Wasser mit Sirup und Gurke. Alle alkoholfreien Getränke werden in Glasflaschen an den Tisch gebracht. Dazu bekommt man ein Glas voller Eiswürfel. Wenn ich mein Getränk dann da rein gebe, dann schmeckt es eher wässrig, als nach dem, was ich bestellt habe. Im Enddefekt haben wir uns dann Trinkhalme besorgt und aus der Flasche getrunken.

Die DDFF Karte wurde bei der Bestellung der Hauptspeisen sofort akzeptiert, wir sollten sie vor dem Zahlen lediglich nochmal zeigen.
Das Essen kam relativ fix, da ein Lob an die Küche, denn den ganzen Abend über war die Küche recht flott. Unser Glück war hier, dass die Speisen einzeln kamen, sodass jeder gleich Besteck erhalten hat. An anderen Tischen haben wir oft bemerkt, dass die Gäste teilweise 5 Minuten vor Ihrem Essen saßen und auf Ihr Besteck warten mussten. Hier würde ich wirklich etwas ändern. Entweder einen kleinen Behälter mit Servietten und Besteck auf den Tisch stellen oder einfach nach der Bestellung dem Gast das Besteck schon mal an den Tisch bringen.
Das Essen war aber wirklich sehr lecker! Ich habe mein Rindersteak medium bekommen, wie ich es wollte. Meinem Mann hat es auch geschmeckt, er hatte sich ein Lammsteak bestellt, welches dann quasi als Hauptspeise mit DDFF kostenlos war. Normalerweise gibt es das günstigere Hauptgericht umsonst, allerdings habe beide Gerichte 17,95 Euro gekostet. Extra bestellt habe ich mir noch den karibischen Krautsalat für 3 Euro. Auch dieser war sehr lecker.
Für  das Essen würden wir auf jeden Fall wieder kommen, allerdings nur mit DDFF, da uns ohne Karte die Steak Gerichte zu klein sind. Ohne DDFF wäre Preis Leistung meiner Meinung nach nicht ganz stimmig! Allerdings liegt das Turtle Bay auch direkt in der Dresdner Innenstadt, ich denke, dass die Lage auch einiges an Miete abverlangte.

Als Dessert haben wir uns dann noch eine BBQ Ananas bestellt, dazu gab es Kokoseis. Auch das war sehr lecker, allerdings dauerte es bis zur Bestellung sehr lange. Ebenso bei den Cocktails. Ab 21.30 Uhr gibt es eine Happy Hour. Man bekommt 2x den gleichen Cocktail zum Preis von 8,90 Euro.

Phonto (2)

Das ältere Personal merkte am Abend übrigens, dass die Dame etwas überfordert wirkte und kam dann fragen, ob alles okay sei. Leider waren wir da schon 2,5 h da und waren gerade in Aufbruchsstimmung.

Fazit: Ich hoffe sehr, dass wir einfach nur einen falschen Abend erwischt hatten und die Dame noch neu im Service ist. Was das Essen anbelangt kann man das Turtle Bay wirklich empfehlen. Wir werden auf jeden Fall nochmal wieder kommen und hoffen, dass sich dann etwas zum positiven verändert hat.
Im übrigen hatte nicht nur Ich die Kritikpunkte mit dem Service. Man hat bei den anderen Gästen sehr gemerkt, dass auch diese den Service stark bemängelten, teilweise haben sie das auch direkt ausgesprochen.

Insgesamt bezahlt haben wir 46,05 Euro. Hier ist der Rabatt mit DDFF natürlich schon mit eingerechnet.

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.
*Link führt zur Partnerwebseite

Curry und Co. in Dresden

Ich und mein Mann waren mal wieder mit meiner Dresden for Friends Karte bei einem für uns unbekannten Partner und haben geschlemmt und dabei noch gespart. Diesmal waren wir bei Curry und Co., welches wir bisher immer nur vom vorbei fahren wahrgenommen haben. Bis jetzt, denn nach dem ersten Besuch waren wir gleich die folgenden zwei Tage hier.

Sehr praktisch, denn man kann mit der DDFF Karte wirklich sparen.
So bekommt man hier von Montag bis Mittwoch 2 Currywürste zum Preis von einer. Dies gilt bei der klassischen Currywurst. Auswählen kann man hier zwischen 5 Sorten Wurst, wobei die Sorten, die nicht klassisch sind mit einem kleinen Aufpreis verbunden sind:

  • Die klassische Variante gebrüht oder geräuchert
  • Rindfleischwurst
  • 2 vegane „Wurstsorten“

Alles andere an Beilagen zahlt man dann extra, bei uns waren das Pommes und Getränke. Zu den Pommes bekommt man gratis ein kleines Schälchen Mayo oder Ketchup. Preislich wirklich ein Schnäppchen, auch wenn man Pommes dazu nimmt. Wir haben beim ersten Besuch für 1 Getränk 0,5l 2 Currywürste mit 2x Pommes etwas knapp über 8 Euro bezahlt.

Nicht nur bei der Wurst hat man die Qual der Wahl, auch bei den Saucen. Hier sind wirklich auch Saucen dabei, auf die ich bei einer „Currywurst“ nie gekommen wäre.

So gibt es folgende zur Auswahl:

  • Die Klassisch milde Sauce,
  • die scharfe Sauce,
  • Erdnuss Sauce
  • Honig- Senf,
  • Käse- Jalapeno und
  • Zwiebel Chili Sauce.

Ich bin bei der scharfen Variante mit viel Currypulver geblieben, so wie ich es am liebsten mag 🙂

18358759_1200496460059200_2408508394738985753_o

Die Wartezeiten sind wirklich sehr gering, meist kommt man sofort oder binnen einer Minute dran, je nachdem, ob gerade jemand vor einem bestellt hat. Man kann alle Gerichte mit nehmen oder eben vor Ort essen.
Ich finde die letztere Variante besser, denn Curry und Co. bietet Platz zum verweilen. Zum einen Innen, zum anderen bei schönem Wetter aber auch im Innenhof. Jeder Tisch hat an jedem Platz ein Loch für die Pommes Tüte. Als erstes fand ich das lustig aber es stellte sich doch als sehr praktisch heraus.

Ich fand die Wurst mit meiner scharfen Sauce so lecker, dass wir, wie oben schon erwähnt, die nachfolgenden Tage auch gleich nochmal hier essen waren. Mein Mann hat sich durch ein paar Saucen probiert, wie zum Beispiel Erdnuss. Für mich etwas gewöhnungsbedürftig, ihm hat es geschmeckt.

Kritikpunkte habe ich nur zwei kleine. Zum einen fände ich es toll, wenn die DDFF Karte täglich gültig wäre und zum anderen wäre etwas mehr Sauce auf der Currywurst super.

Alles in allem ein Partner, den wir definitiv weiter besuchen werden.
Die DDFF Karte ist in beiden Filialen von Curry und Co. in Dresden gültig:

  • Loschwitzer Straße 56 in 01309 Dresden und
  • Louisenstraße 62 in 01099 Dresden

Wichtig bei der Einlösung ist, dass man zu Zweit ist und folgendes vom Partner beachtet:

Nicht gültig von Do – So, an Feiertagen, zu Sonderveranstaltungen, bei Essen außer Haus, keine Bonuskartenstempel!

 

Hier nochmal ein kleiner Ausschnitt aus der Speisekarte.

Phonto

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

Restaurant Stresa

Heute möchte ich euch einen weiteren Dresden for Friends Partner vorstellen, den wir vor einiger Zeit selber das erste mal besucht hatten.

Gehört habe ich vom Stresa schon sehr vieles. Regionale Küche, dennoch nicht altbacken, angenehmes und modernes Ambiente und netter Service. All das kann ich vorab schon bestätigen. Mir wurde quasi nicht zu viel versprochen 🙂

Dank eines Gutscheines von Dresden for Friends konnten wir ein 3 Gänge Menü zu Zweit genießen. Dieses kann man auch mit der DDFF Karte mit dem 2 zu 1 Prinzip tun. Außerdem kann man auch 2 x den Sonntagsbrunch mit Begrüßungsgetränk für einen Preis von 34, 90 Euro genießen.

Dieses Angebot Gilt: Sonntag – Donnerstag zu den Öffnungszeiten und nur nach vorheriger Reservierung unter dem Stichwort „DDFF“
Brunch: Sonntags nach telefonischer Reservierung unter dem Stichwort „DDFF“

Dieses Angebot Gilt nicht: Freitag, Samstag, feiertags, Valentinstag und Silvester, ohne Reservierung.


Zu finden ist das Stresa im Herzen von Striesen (Augsburgerstraße 85), einem Stadtteil von Dresden. Parkmöglichkeiten hat man in der gesamten Umgebung, allerdings ist es ein Wohngebiet, sodass man durchaus ein paar Schritte laufen muss, dafür aber kostenfrei parken kann.

wp_20161026_18_00_01_rich_li

Da wir, wie schon erwähnt, das erste mal im Stresa waren haben wir uns auch davor umgesehen. Zugegeben, es hat ein wenig geregnet, dennoch konnte man die Größe der Terrasse bestaunen. Im Sommer stelle ich mir das hier wirklich sehr gemütlich vor. Von innen waren wir beim betreten des Lokals ziemlich geflasht. Wir wurden nett empfangen und da ich reserviert hatte, hatten wir auch gleich unseren Tisch. Da wir Punk 18 Uhr, zur Eröffnung da waren, waren wir noch die ersten, doch das änderte sich schnell. An der Stelle möchte ich euch gleich noch die Öffnungszeiten nahe legen:

Montag bis Donnerstag
18 – 23 Uhr
Freitag bis Sonntag
17 – 23.30 Uhr

Unseren Gutschein haben wir im Tausch zur Getränkekarte abgegeben und wurden auch gleich gefragt, was wir nicht Essen. Auch detailliert nach Fisch wurde nachgefragt. Das fand ich sehr klasse, denn ich bin ja teilweise doch etwas nörgelig, was das Essen betrifft 🙂

Danach haben wir auch schnell ein Getränk gewählt. Jeder einen Hugo und jeder eine Saftschorle. Der Hugo war mit 6 Euro nicht günstig aber mit Abstand das beste, was ich je getrunken habe!

photochooser-7727f958-196c-4fc0-8b35-08886981ce5d

Beim warten auf das Essen habe ich mich im Lokal ein wenig umgesehen, denn über der Bar hat man eine Tafel mit speziellen Weinen oder Likören. Hier fällt auf, dass nicht nur beim Essen wert auf Regionalität gelegt wird, sondern eben auch bei den Getränken. Ich finde das sehr sympathisch!!! Allgemein gefiel uns das Ambiente sehr gut.

photochooser-828d742c-fe17-4a1e-b49c-36eac8caef17

Dann ging es auch schon los, mit einem Gruß aus der Küche. Bei jedem Gang wurde uns erklärt, was es zu Essen gibt. Um ehrlich zu sein, habe ich mir allerdings nicht alles gemerkt.

Der Gruß aus der Küche war eine Art Frühlingsrolle, mit geräuchertem Fisch, Gemüse und Kürbisgelee. Sehr lecker!
Auch die Vorspeise war etwas sehr besonderes. Um ehrlich zu sein würde ich dies so nicht bestellen aber es war echt ein Geschmackserlebnis. Eine Art Gazpacho, gefroren, mit allerlei drum rum. Dazu hausgebackenes Brot! Wenn ich schon wieder daran denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen 🙂 Es wurde noch lauwarm serviert und hat damit genau meinen Geschmack getroffen!

 

Die Hauptspeise war mit Abstand das beste! Es gab sanft geschmorte Bäckchen vom Sächsischen Weideochsen mit gerösteter Steckrübe, Topinambur und Spitzkohl. Ich kann euch sagen, das war ein Gedicht. Mein Mann ist aus dem Schwärmen nicht mehr raus gekommen.

wp_20161026_19_07_16_rich_li

Bis hier hin ging alles ziemlich fix, wir wurden auch immer wieder gefragt, ob alles gut sei. Dies aber mit einer lockeren und lustigen Art, schließlich war es ja ein Überraschungsmenü, da kann es durchaus sein, dass es auch mal einem Gast nicht schmeckt. Ich fand die Art vom Service echt sehr freundlich und nett, nicht zu aufdringlich, genau richtig.

Nun ja, und dann hieß es erst einmal warten. Fast 40 Minuten. Als wir dann aber das Dessert sahen und uns erklärt wurde, warum wir so lange warten mussten, war alles vergessen. Es gab einen Schokokuchen mit flüssiger weißer Schokolade innen. Dazu selbstgemachtes Erdbeersorbet. Und der Kuchen war echt noch warm, er kam frisch aus dem Ofen und wurde allgemein frisch zubereitet! Klasse, dass es sowas heutzutage noch gibt. Es ging eben nicht nur um das schnell, schnell servieren! Der Genuss stand im Mittelpunkt! Zudem war das Lokal mittlerweile auch voll und die anderen Gäste hatten schließlich auch Hunger.

photochooser-07d8fb57-b42b-4964-a739-f8e661a6d61a

Zum Abschluss haben wir uns noch einen Espresso gegönnt und 3 Stunden später waren wir Papp satt und glücklich auf dem nach Hause Weg. Mein Mann schwärmt jetzt noch!

Wir sind uns sicher, dass wir das Stresa wieder einmal besuchen werden. Sicherlich, um das Angebot des Brunchens in Anspruch zu nehmen.

Alles in allem ein sehr schöner Abend und ein sehr toller DDFF Partner.

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.