BraufactuM Dresden *Werbung*

Dieser Beitrag beinhaltet aufgrund von Nennung eines Lokals Werbung. Er ist nicht bezahlt.

Craft Beer war mir bis vor ein paar Wochen nicht wirklich ein Begriff. Aber als nicht Bier Trinker finde ich das erst einmal nicht so schlimm. Doch dann bin ich auf das BraufactuM am Dresdner Altmarkt aufmerksam geworden und nicht nur in die Welt des Craft Beer´s eingetaucht, sondern ich bin auch kulinarisch auf meine Kosten gekommen.

42462581_1831208290321344_4608590691331735552_o

 

Hinter dem Begriff Craft Bier (im englischen: Craft Beer) verbirgt sich das handwerkliche Brauen von Bieren mit besonderen Aromen. Ursprünglich stammt dieser Trend aus den USA, wo in den 1980er Jahren aus Homebrewern eine Vielzahl von Micro Breweries, Brew Pubs und anderen kreativen Brauereien entstanden, um die Szene zu bereichern und besondere Stile zu kreieren. Bei Craft Bier geht es um weit mehr als um die Unterscheidbarkeit eines Bieres von anderen Bieren. Es geht um Charakter und Vielfalt, um Biere, die sich von der Masse abheben. Alle unsere Biere tragen unsere Handschrift. Dabei setzen wir auf Qualität, legen großen Wert auf Rohstoffauswahl, Rezepte und Braumethoden. Unser Motto: Qualität, Innovation und die Bereitschaft, Neues und auch Extremes auszuprobieren.

Zitat: BraufactuM

Wer in die Welt des Bier´s eintauchen möchte, der ist hier absolut richtig. An den 16 Zapfhähnen findet man immer 12 selbst gebraute Biere, wovon 1 Bier ca. jeden Monat wechselt.
Dann findet man noch 2 weitere Biere, wovon auch eins fest ist und eins wechselt und dann gibt es noch 2 externe weitere Biere.
In Dresden darf natürlich das Radeberger Bier nicht fehlen, allerdings kann man durchaus noch viel mehr, als „nur“ dieses Bier entdecken.

Das Lokal erstreckt sich über 2 Etagen und jede Ecke wurde liebevoll und anders gestaltet. Alle Tische, Bänke und Theken, welche aus Holz sind wurden in einer Schreinerei in der Umgebung gefertigt und wirken ergänzt mit verschiedenen Graffitis, die Dresden und Bier vereinen einfach stimmig. Ich würde sagen, dass das Lokal ein Ort für jedermann ist.

 

42607420_1831207483654758_6735976825849118720_o

Das Essen würde ich typisch und passend zum „Motto“ als bodenständig aber keinesfalls langweilig bezeichnen.
Suppen, Burger, Steaks, Rippchen, Desserts. Die Karte ist übersichtlich und absolut ausreichend. Ich mag lieber übersichtliche Karten anstatt 100 Gerichte auf einer Karte. So kann man sich als Gast auch absolut sicher sein, dass die Qualität erfüllt werden kann. Von dieser konnte ich mich nun schon 2x überzeugen.


Zum einen gibt es ein „Tisch Buffet“, welches sich Großes Fressen nennt. Dieses kann man ab 10 Personen buchen und man bekommt dann alles auf dem Tisch serviert, kann schlemmen ohne Ende und muss sich nicht zum Buffet bewegen.
Im Preis von 29,90 Euro ist ein Tasting Board mit 4 Biersorten enthalten. Diese könnt ihr frei wählen oder die vorgegebenen Sorten aus der Karte probieren.

Phonto (21)

Bestandteil des großen Fressens sind

  • frisch gebackene Fallaffelbällchen mit Koriander-Joghurt
  • Cole Slaw
  • Cesar´s Salad
  • Wilde Wiese Salat
  • Burgerplatten mit Cheeseburger, Pulled Pork Burgern, BBQ Burgern und Braumeister Burgern
  • Tranchiertes Flanksteak mit Meersalz
  • Süßkartoffel Pommes
  • French Fries
  • sowie selbstgemachte Dips

Neben dem Großen Fressen war ich aber auch zum Hangover Brunch, von dem ich euch natürlich auch berichten möchte.


Der Hangover Brunch ist jeden Sonntag von 10 bis 15 Uhr und bietet neben Brötchen, Croissants und Marmeladen sowie Honig allerhand herzhaftes, eben ein richtiges Hangover Frühstück.

Mit am Buffet ist ein Koch, der euch die ganze Zeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Egal ob frisch zubereitete Eierspeisen nach Wunsch, Aufschneiden des Flank Steaks oder beraten beim DIY Burger, den man sich ganz individuell selbst belegen kann. Zutaten zum belegen gibt es hier genug, da dürfte jeder etwas finden.

 

Natürlich gibt es aber auch noch mehr:

  • Craftflocken Granola: geröstete Haferflocken, Leinsamen, Früchte, Sonnenblumenkerne, Honig und Naturjoghurt
  • Backed Beans
  • Gegrillte Würstchen
  • Frittierte Eier
  • Spinatsalat und Dressing
  • Ofengemüse
  • Selbstgemachte Kräuterbutter
  • Backkartoffeln
  • Kuchen sowie
  • Rote Grütze

 

Preislich liegt der Brunch bei 24,99 Euro. Da es das Lokal erst seit ein paar Wochen gibt, kann man absolut damit rechnen, dass sich im Angebot ggf. noch etwas ändert.


Geschmacklich hat bei beiden Besuchen für mich alles gepasst. Sehr positiv aufgefallen ist mir auch der super freundliche Service.

Wünschen würde ich mir ggf. noch eine Schokocreme am Buffet, da ich Croissants gern mit Schokocreme esse.

Buffet und Brunch Angebot im Café Milan

Dieser Beitrag ist freiwillig entstanden, nicht bezahlt und beinhaltet aufgrund von Nennung Werbung. Die erwähnte DDFF Karte ist selbst bezahlt.

Über das Café Milan habe ich euch schon oft berichtet. Nun habe ich Neuigkeiten für euch, denn das Angebot hat sich etwas geändert und ist natürlich weiterhin mit der Dresden for Friends Karte nutzbar.

Phonto (36)


Zum einen habt ihr nun die Möglichkeit Samstags ein Frühstücksbuffet zur genießen. Wer die Dresden for Friends Karte hat, der bekommt 2x Buffet zum Preis von einem. Ein Buffet kostet 8,90 Euro und beinhaltet keine Getränke.

Schlemmen könnt ihr von 9- 12 Uhr, falls 12 Uhr noch einige Gäste vor Ort sind, die das Buffet genießen wollen, dann könnt ihr bis maximal 13 Uhr schlemmen. Das Personal fragt immer, bevor sie das Buffet abräumen, ob noch jemand etwas Essen möchte.

Geboten wird euch einiges. So zum Beispiel Wurst- und Käseplatten mit verschiedensten Sorten, sodass für jeden etwas dabei ist.
Auch frisches Obst, Joghurt und Müsli fehlt auf dem Buffet nicht.
Natürlich gehört zu einem Frühstück auch Brot, Brötchen und Croissants, die ihr zum Buffet am Morgen genießen könnt. Nicht fehlen darf hier die hausgemachte Marmelade und diverse andere süße Aufstriche wie Honig oder Nuss Nougat Creme.

Wer es gern herzhaft mag, der muss nicht auf Rührei, Frühstücksei, Speck und Würstchen verzichten.


Auch am Sonntag könnt ihr, wie gewohnt schlemmen. Neu ist hier, dass es kein Thema nach Ländern gibt, sondern dass wöchentlich ein kleines Special auf dem Buffet zu finden ist.

Phonto (24)
Das kann einmal Antipasti sein, Lachs mit Meerrettich, selbstgemachter Eiersalat und Pancakes oder was ganz anderes. Lasst euch einfach überraschen, die Köche lassen sich da definitiv was leckeres für euch einfallen.

Ich war letzte Woche wieder im Café Milan schlemmen und da gab es neben Pancakes auch Antipasti.

Phonto (30)

Das Angebot, welches ihr von 9 bis 13 Uhr nutzen könnt umfasst alles, was es am Samstag schon gibt und zusätzlich noch folgendes:

  • Bratkartoffeln
  • hausgemachte Waffeln
  • Tomate/ Mozzarella
  • eine erweiterte Auswahl an Wurst und Käse
  • hausgemachter Kuchen
  • und eben ein Special, welches wöchentlich wechselt

 

Preislich zahlt ihr hier 11,90 Euro und könnt diesen Brunch ebenfalls zum 2 zu 1 Prinzip mit Dresden for Friends nutzen. Auch dieses Angebot umfasst keine Getränke, bitte beachtet das.

 

 

Empfehlenswert ist vor allem am Sonntag eine Reservierung, da es nun frischer wird und die Saison zum draußen sitzen langsam aber sicher zu Ende geht.


Was mir bei meinem letzten Besuch wieder einmal aufgefallen ist, ist der Service. Sehr freundlich, umsichtig und immer mal wieder am Tisch um zu fragen, ob alles okay ist, ohne dabei aufdringlich zu sein. Auch das Buffet wird regelmäßig kontrolliert und frisch aufgefüllt. Ihr könnt euch also sicher sein, dass nichts ewig steht, sondern immer frisch nachgefüllt wird.

 

Nach wie vor kann ich euch das Café Milan sehr empfehlen. Auch wenn ihr die Dresden for Friends Karte nicht habt, denn Preis-/ Leistung stimmt absolut.

Das Venom Menü im Burgerheart Dresden

Dieser Beitrag beinhaltet aufgrund Nennung eines Lokals Werbung.

Alle Marvel Fans wissen mit „VENOM“ bestimmt etwas anzufangen. Ich persönlich gebe offen zu, dass ich nicht der Marvel Fan bin und nur durch meinen Mann, der das komplette Gegenteil von mir ist, was Marvel angeht, habe ich dann erfahren wer oder was „Venom“ ist.

Der Film kommt am 03.Oktober.2018 in die deutschen Kinos.
Und genau deswegen hat sich das Burgerheart in Dresden etwas ganz besonderes einfallen lassen. Das Burgerheart ist ja immer mal für was neues und besonderes offen. So habe ich euch den Califonia Breakfast Club im Burgerheart bereits vorgestellt. Wer den Beitrag nicht kennt, der findet ihn HIER. Ihr gelangt direkt zu meinem damaligen Post.

42146085_1825113480930825_2423363171382198272_n


Noch im kompletten September und Oktober 2018 könnt ihr das Venom Menü im Burgerheart in Dresden genießen. Dieses umfasst den Venom Burger, Fritten, eine hausgemachte Limonade oder einen Eistee sowie das originale Filmposter (solange der Vorrat reicht)
Das ganze Menü kostet 14,90 Euro und ich finde, dass man da echt nichts verkehrt machen kann.

41991906_1825113310930842_7651924295878180864_n


Das Burgerheart ist ein Franchise Unternehmen, welches es deutschlandweit gibt. Normalerweise schlackern mir hier immer die Ohren aber ich muss sagen, die Qualität hat mich sehr überzeugt.
Die Limonaden/ Eistees sind selbstgemacht und das schmeckt man auch. Meiner Meinung nach kommen sie auch optisch sehr schön angerichtet an den Tisch, sodass schon die Getränke Lust auf mehr machen.

42195876_1825113597597480_6167118036810596352_n

Das spezielle am Venom Menü ist der Burger, der mit dunkel gefärbten Brot daher kommt. Wir haben uns natürlich gefragt wie das geht. Die Antwort ist recht einfach. Der Brotteig wird mit Sepia angefärbt, quasi der Tinte des Tintenfisches. Aber keine Angst, man schmeckt keinen Fisch.

Besonders positiv aufgefallen sind mir auch die Pattys. Diese werden nicht vor Ort frisch hergestellt aber bei einem Unternehmen, welches nur die Burgerheart Filialen beliefert. Ich hätte wirklich drauf gewettet, dass die Pattys vor Ort hergestellt werden, denn sie schmecken wirklich sehr gut. Ich verstehe aber auch, dass bei einem Franchise Unternehmen die Qualität und gewisse Standards in den Lokalen da sein müssen.

Auch sehr positiv ist mir aufgefallen, dass ich vom Personal gefragt wurde, ob ich den Patty durch gebraten haben möchte, aufgrund meiner Schwangerschaft. Das ist nicht überall so.
42146057_1825113757597464_2321388840910061568_n

Der Burger so wie er ist hat mich sehr überzeugt, ich bin da ja etwas nörgelig, daher ist das nicht selbstverständlich. Ich muss auch zugeben, dass ich die Saucen auf meinem Burger weggelassen habe, was aber auch damit was zu tun hat, dass ich nicht alles vertrage und den Burger lieber ohne Sauce esse. Ich habe bei meinem Mann probiert und muss sagen, dass die BBQ Sauce und die Burgersauce lecker waren.


Natürlich habe ich mir aber auch die Karte genauer angesehen und das Preis-/ Leistungsverhältnis verglichen. Ich persönlich muss sagen, dass das stimmig ist und ich euch einen Besuch im Burgerheart in Dresden empfehlen kann. Zu finden auf der Louisenstraße 39 in Dresden.

Phonto (14)

Neupartner bei Dresden for Friends : Cafe Milan *Werbung*

Dieser Beitrag ist freiwillig aufgrund meiner DDFF Rubrik entstanden. Die DDFF Karte ist selbst bezahlt aber der Beitrag beinhaltet aufgrund von Nennung Werbung.

 

Wer meinen Blog regelmäßig liest, der sollte schon ab und an mal etwas vom Café Milan in Dresden gehört haben. Schon vor Zugehörigkeit bei Dresden for Friends war ich sehr gerne hier und habe Frühstück, Kaffee oder andere Köstlichkeiten genossen.

Das man jetzt mit DDFF sparen kann, das freut mich natürlich um so mehr.
Mit der Karte bekommt ihr 2x Frühstück/Brunch oder 2 Stück Kuchen zum Preis von 1. Das Angebot gilt immer zu den Öffnungszeiten, gilt allerdings nicht für das Frühstück für 2 Personen oder in Kombination mit anderen Rabattaktionen.

Phonto (6)

Die DDFF Karte wurde ohne Probleme angenommen und auch bei der Bezahlung klappte alles bestens. Ich habe das bei anderen Partnern leider schon anders erlebt.

 

Da ich mich nur wiederholen würde, wenn ich euch jetzt wieder vom Café Milan und vom Angebot vorschwärmen würde, möchte ich euch gern auf meine zwei damaligen Blogposts aufmerksam machen. Ihr findet sie HIER. Ihr gelangt direkt zu meinen damaligen Posts.

 

Was hat das Makamaka in Dresden neben Frühstück noch zu bieten? *Werbung*

Dieser Beitrag ist zu meinem Geburtstag mit freundlicher Unterstützung von Makamaka Dresden entstanden. Er ist nicht bezahlt, beinhaltet aber aufgrund von Nennung eines Lokals Werbung.

 

Das Frühstücksangebot aus dem Makamaka in Dresden habe ich euch bereits vorgestellt. Wer den Beitrag nicht kennt, der kann ihn HIER nachlesen. Ihr gelangt direkt zu meinem damaligen Post.
Schon da habe ich versprochen, dass ich das Angebot außerhalb der Frühstückszeiten probieren möchte. Gesagt, getan. Zu meinem Geburtstag haben wir einen wundervollen Abend mit Burger und Co im Makamaka Dresden verbracht.

39864436_1784242241684616_6319500396981125120_n

Immer noch bin ich sehr vom Ambiente angetan. In einem Hinterhof in der Dresdner Neustadt fühlt man sich wie im Urlaub und kann einige Stunden hier bei leckerem Essen und bei tollen Getränken verweilen.

39736424_1784242025017971_1185728204275449856_n

Wie ich euch in meinem ersten Beitrag schon erzählt habe, ist das Frühstücksangebot etwas anderes, gesund und wirklich individuell. Kurzum, man muss es mögen. Ich würde nicht sagen, dass es mir nicht geschmeckt hat, denn das stimmt nicht. Ich frühstücke nur einfach anders. Daher war ich zu meinem Geburtstag mit Burger und Mozzarella Sticks bestens dran, denn die mag ich sehr gern. Natürlich gibt es noch mehr Auswahl wie zum Beispiel Sandwiches. Die sind auch mal was ganz anderes und bestehen nicht aus Brot, sondern aus Waffeln.

Das Essen ist frisch zubereitet und auch die Mozzarella Sticks sind homemade, was ich sehr gut finde und was man auch einfach schmeckt.

39589023_1784242101684630_512091875574808576_n
Der Service war wie auch beim ersten Besuch sehr nett, umsichtig und freundlich und hat sogar bei mir als Schwangere auf den Gargrad des Fleisches geachtet. Hut ab, denn das habe ich bisher noch nicht erlebt. Entweder wurde nie gefragt oder mir der Burger einfach medium serviert.

Man schmeckt einfach, dass alles selbst gemacht ist und viel Liebe ins Detail gesteckt wird.
Die Auswahl an Burgern finde ich ansprechend, definitiv mal was anderes und da wir 3 Burger am Tisch hatten kann ich auch sagen, dass alle super geschmeckt haben.

39746457_1784242158351291_6175741734140510208_n

Lediglich zwei kleine Verbesserungsvorschläge hätte ich:

  • Die Pommes, welche übrigens ebenfalls selbstgemacht sind, könnten gern einen ticken knuspriger sein.
  • Wenn es die Kundschaft hergibt, dann sehr gern 2 oder 3 Kindergerichte anbieten. Das lohnt natürlich nur, wenn genug Kinder mit da sind. Wir waren mit einer elfjährigen zum Abendbrot hier und natürlich, wie das mit Kindern so ist „Was der Bauer nicht kennt…“

Ansonsten kommen wir auf jeden Fall sehr gern wieder, denn ich fühle mich jedes mal wie im Urlaub und absolut wohl. Ich schätze die besondere Auswahl an Speisen und Getränken sehr.

Brunch im Pullman Hotel Dresden Newa *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Pullman Hotel Dresden Newa entstanden und nicht bezahlt. Die Dresden for Friends Karte habe ich selbst bezahlt. Dennoch beinhaltet der Beitrag aufgrund von Nennung der Firmen Werbung.

 

Frühstück und Brunch ist etwas, was ich gern mag. Allerdings muss ich ehrlich zugeben, dass ich mir zu Hause keine Mühe gebe, das Frühstück hier einfach dazu gehört und ich dieses daher einfach nicht genieße.

Wenn ich hingegen Essen gehe und in Ruhe sitzen kann, Essen kann, eine große Auswahl habe und dann noch nebenbei entspannt quatschen kann, dann startet der Tag für mich gut.

Als ich vom Neupartner Pullman Hotel bei Dresden for Friends erfahren habe, war ich natürlich gleich neugierig. Das Pullman Hotel habe ich euch bereits vorgestellt, ihr findet den Beitrag HIER. (Ihr gelangt direkt zum Blogpost)

Mit der DDFF Karte bekommt ihr 2 x Brunch zum Preis von einem. Das Angebot gilt täglich zu den Frühstückszeiten bis 10.30 Uhr. Das Angebot gilt nicht an Adventswochenenden, in Kombination mit anderen Rabatten und Angeboten des Hauses.

39742525_1784241921684648_1005709705240117248_n

Ich empfehle euch eine Reservierung, denn die Hotelgäste speisen auch vom Buffet.


Und schon sind wir an einem Punkt, an dem ich anfangs skeptisch war. Hotelbuffet und Frühstück. Für mich ein sehr heikles Thema, da ich in Deutschland oft mal in Hotels unterwegs bin und irgendwie nie wirklich überzeugt war.

Dennoch bin ich offen an den Brunch im Pullman ran gegangen und kann jetzt schon mal sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

Einen Platz haben wir dank Reservierung schnell bekommen. Wer möchte, der kann bei schönem Wetter auch draußen auf der Terrasse sitzen. Die aktuelle Tageszeitung gibt es zum lesen dazu.

1534780072552

Nachdem wir Platz genommen hatten, wurde sofort der Tisch eingedeckt und wir konnten uns das Buffet ansehen. Wichtig sind mir morgens immer Kaffee, Tee und Säfte.
Kaffes gab es einmal als Filterkaffee in der Kanne, die man sich mit an den Tisch nehmen konnte. Ansonsten gab es spezielle Kaffeespezialitäten aus einem Automaten, an dem man sich selbst bedienen konnte.

1534780166981

Auch beim Tee gab es sehr viel Auswahl, natürlich konnte man sich hier auch selbst bedienen. An Säften gab es 4 verschiedene Sorten, was für mich vollkommen ausreichend ist. Interessant fand ich das energetische Wasser, welches es auch gab.

 

Ansonsten war die Auswahl groß. Von Brot, Brötchen, Croissants bis hin zu Knäckebrot bzw. Zwieback gab es alles. Nebenan gab es verschiedene Sorten Kuchen und dann auch Cornflakes und Müsli.

Die Wurst und Käseauswahl sowie die Auswahl an Aufstrichen war für mich für ein Hotel besonders, denn es gab keine Presswurst oder billig abgepackte Produkte. Camembert gab es am großen Stück, wovon man sich selbst etwas abschneiden konnte. Da ich nicht so der Fan von Scheibenkäse bin, empfand ich es nicht als schlimm, dass es hier nicht so viel Auswahl gab.

1534780114762

Die gab es allerdings wieder bei den süßen Aufstrichen. Marmelade in verschiedensten Sorten, Honig, Nutella. Für mich absolut ausreichend.

Wer typisch amerikanisches Frühstück sucht, der sucht hier lange und genau das finde ich mega gut. Natürlich gibt es auch die typischen Bohnen, die glaube ich jeder kennt. Auch Bacon findet man, allerdings wird der frisch gebraten und liegt nicht ewig in der Wärme rum. Ein paar warme Speisen findet man dennoch am Buffet, beispielsweise Frühlingsrollen, Pancakes und Kartoffelecken.

Spiegelei wird ebenfalls frisch zubereitet, genauso wie Rührei. Dieses gibt’s man an den Koch weiter und er bereitet das vor den Augen der Gäste zu. Aus frischem Ei, welches nicht aus der Packung kommt. Das ist mir sehr wichtig.

Besonders gefallen hat mir auch die große Auswahl an frischem Obst und Gemüse. Auch das ist für mich ein wichtiger Punkt.

Mit Joghurt und Milchreis ist das Buffet für uns abgerundet gewesen.

 

Am Essen selbst habe ich nichts auszusetzen. Auch der Service war sehr schnell hinterher und versuchte die Tische immer schnell abzuräumen bzw. sauber zu halten. Natürlich muss man auch bedenken, dass es aufgrund der Hotelgäste beim Essen zu Stoßzeiten kommt, wo mal mehr los ist und wo es mal ein paar Minuten länger dauert, bis benutztes Geschirr abgeräumt wird.

Was mir sehr positiv aufgefallen ist war die allgemeine Umsichtigkeit. 10.30 Uhr wurden wir vom Koch gefragt, ob wir noch etwas vom Buffet haben möchten oder ob er abräumen darf. Das habe ich bisher an noch keinem Hotelbuffet erlebt.

39605952_1784241585018015_2081210838038872064_n

Als kleine Verbessrungsvorschläge möchte ich lediglich erwähnen, dass das gesamte Personal auf das DDFF Angebot hingewiesen werden sollte. Sicherlich ist das Angebot noch neu, daher empfand ich das als nicht weiter schlimm. Als ich aber aufs WC musste und einen Schlüssel brauchte, da ich kein Hotelgast war, war der Service erst einmal erstaunt, warum ich denn hier Esse, schließlich können das nur Hotelgäste.

Ansonsten waren wir mehr als zufrieden, würden das Buffet jederzeit wieder empfehlen und auch wieder nutzen.


Bitte beachtet bei den Bildern, dass ich im laufenden Betrieb da war und das Buffet an manchen Stellen daher etwas leerer aussieht. Es wurde aber immer darauf geachtet, dass nachgefüllt wird!

Makamaka Grill Dresden *Werbung*

Dieser Beitrag enthält durch Nennung eines Restaurants Werbung. Der Beitrag ist freiwillig entstanden und nicht bezahlt.

Urlaubsfeeling in der Stadt gefällig? Das geht, wie ich nun erfahren habe, zumindest habe ich eine wundervolle Location in Dresden entdeckt. Das noch relativ neue Lokal Makamaka Grill in der Dresdner Neustadt.
Auch wenn die Neustadt eigentlich nicht so mein Stadtteil ist, so war ich doch sehr überrascht, wie entspannt, ruhig und gemütlich man im Makamaka sitzt.

38404664_1751162538325920_2036643903733497856_n

Hier bekommt ihr eine kulinarische Reise durch die Trend Küchen der Welt serviert. Und da ich finde, dass man auch mal über den Tellerrand hinaus schauen muss, habe ich das für mich etwas andere Frühstück im Makamaka probiert.

38287536_1751162678325906_8521528450308112384_n

Von Sekunde 1 an habe ich mich wie im Urlaub gefühlt. Der Service war locker, freundlich und nie zu aufdringlich. Für mich eine gute Mischung.
Die Lage ist echt top, hübsch im Hinterhof, sehr modern und gemütlich- chick eingerichtet. Dennoch zentral und so muss man das Auto nicht weit weg parken. Dennoch musste ich ein paar Euro in die Parkgebühren investieren, was ich aber nicht ganz so tragisch finde.

Zum Morgen gab es für mich untypisches Essen und kein Brötchen oder Croissant. Dafür aber Bowl, Waffeln und selbstgemachte Eistees, Limonaden und Iced Coffee.

 

Alles sehr lecker, frisch zubereitet und einfach mal was anderes. So macht essen gehen doch Spaß. Allerdings muss ich sagen, dass ich zum Morgen eher Brötchen und Co bevorzuge.
Die Limonaden, Eistees und Kaffees fand ich aber mega klasse. Alles auch frisch zubereitet, das hat man daran gemerkt, dass ich auf meinen Eistee etwas warten musste. Das wurde mir im Vorfeld auch gesagt und das finde ich keinesfalls schlimm. Ich warte gern ein wenig auf meine Getränke/ Speisen, wenn ich weiß, dass es dann frisch zubereitet ist.


Ich werde definitiv wieder kommen, allerdings lieber zum Burger essen, da ich damit deutlich mehr anfangen kann. Das teste ich auch sehr bald, denn bald steht mein Geburtstag an und ich habe schon für abends einen Tisch reserviert. Natürlich werde ich euch dann erzählen, wie das Burgerangebot war.

Da aber alles eine reine Geschmackssache ist und da das Essen durch die Bank weg frisch, lecker und kreativ war, möchte ich nur wegen meinem Geschmack nix negatives sagen, da es da einfach nix negatives zu sagen gibt!

Sonntagsbrunch im Cafe Milan Dresden *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Cafe Milan Dresden entstanden und beinhaltet daher Werbung durch Nennung des Lokals.

Ich habe euch bereits vom Cafe Milan in Dresden vorgeschwärmt. Wer den Beitrag nicht kennt, der findet ihn HIER (Ihr gelangt direkt zu meinem Blogpost)

Im Beitrag hatte ich mehr über das á la carte Frühstück berichtet, da ich das probiert hatte. Mit erwähnt habe ich den Sonntagsbrunch, den man für 14,90 Euro pro Person (inklusive 0,2l Saft) bekommt.
Das Thema des Buffets wechselt wöchentlich und durchläuft Woche für Woche verschiedene Länder.

Nun bin ich endlich dazu gekommen, diesen Brunch auch endlich mal zu probieren.
Wer nicht so auf Buffets steht, der kann natürlich dennoch á la carte Essen.
Besonders am Brunch ist, dass er von 10 Uhr bis 14 Uhr geht und neben „typischen“ Frühstück mit Brot, Brötchen, Wurst, Käse und Marmelade auch was warmes beinhaltet.
Auch hier gibt es Klassiker wie Rührei oder Bacon und die typischen hausgemachten Waffeln des Lokals.

Wir waren aber zum Motto „Frankreich“ da und so gab es Crossaints, extrem umfangreiche Käseplatten, Ratatouille, Kartoffelgratin und Mousse au Chocolat.
Meiner Meinung nach Stimmte die Mischung und die Auswahl war für 14,90 Euro wirklich groß.

Was mir persönlich aber wichtig ist, ist Frische.

1532263650563

Alle Marmeladen werden auch zum Brunch hausgemacht angeboten. Ebenfalls hausgemacht ist der Kuchen, der angeboten wird (den es aber immer im Cafe Milan gibt).
Begeistert war ich, dass das Essen nicht lange da lag, sondern immer frisch zubereitet wurde. Da wir nah am Buffet saßen, konnten wir alles gut beobachten.

Meine persönlichen Highlights waren:

  • frischer Obstsalat mit saisonalen Früchten
  • Liebevoll zusammen gestellte Wurst und Käseplatten mit einer sehr großen Auswahl.
  • Warme Brötchen, die beim aufschneiden noch gedampft haben. Ich meine, wo gibt es das zu einem Brunch?
  • Das Rührei war mein persönliches Highlight. Noch nie habe ich so frisches und leckeres Rührei aus echtem Ei gegessen. Ich muss neidlos anerkennen, dass ich das Rührei bei weitem nicht so gut hinbekomme.

1532263631724

Alles in allem kann ich den Sonntagsbrunch im Cafe Milan nur wärmstens empfehlen. Wer wissen möchte, welches Motto zu den Sonntagen aktuell ist, der kann entweder im Cafe vorbei gehen, anrufen oder sich bei Instagram informieren (@cafemilan.dresden)

Mittlerweile kann ich echt sagen, dass das Cafe Milan meine Nummer 1 für Frühstück und Kaffee in Dresden ist. Ich bin absolut von der Frische, vom Team und der Location überzeugt. Durch die zentrale Lage kann man auch mal gemütlich einen Shopping Trip mit einem leckeren Frühstück verbinden.
Ich war die letzten Wochen oft in der Stadt und dann auf einen Kaffee oder Tee im Cafe Milan.

 

Ich würde als kleine Verbesserungsvorschläge lediglich 2 Punkte anbringen wollen:

  • Kleine Schalen für Honig, Marmelade und Nutella wären toll. Natürlich geht es auch mit auf den Teller geben aber mit Honig ist das etwas komplizierter.
  • Ich hatte auch Weintrauben Käse Spieße probiert. Es gab hier sehr große Käsestücke. Sicherlich für den Gast toll, weil man ja viel Produkt für seinen Preis bekommt, allerdings finde ich, dass auch kleinere Käsestückchen gut und gerne ausreichen würden und man so im Enddefekt auch mehr Spieße raus bekommt.

 

Bitte beachtet, dass im Lokal auch andere Gäste waren und ich nicht pünktlich zu Brunchbeginn da war. Daher sind manche Platten etwas leerer. Sie werden aber immer aufgefüllt, hungern muss keiner 🙂

Frühstücken in Dresden aber wo? *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Cafe Milan in Dresden entstanden und beinhaltet daher Werbung.

Mittlerweile lege ich immer mehr Wert auf gutes Essen und auf Qualität. Früher war mir das gar nicht so sehr wichtig, doch ein guter Start in den Tag beginnt mit einem guten Frühstück und da gibt es für mich in Dresden nur 2 Adressen, wo das gut geht.

Eine davon ist das Cafe Milan auf der St. Petersburger Straße 22. Sehr zentral und dennoch nicht mitten im Zentrum findet man das Cafe hinter dem Rundkino.
Erst Ende Februar 2018 hat das Cafe aufgemacht und es mittlerweile zu meiner liebsten Location geschafft, in der ich nun schon binnen kurzer Zeit sehr oft war.

36895743_1708981489210692_1342618330191626240_n

Es gibt neben vielen Plätzen innen auch sehr viele Außenbereiche, sodass eigentlich jeder einen Platz finden sollte.
Das Cafe Milan ist sehr schick und stilbewusst und dennoch gemütlich eingerichtet.

Phonto (1)

Beim ersten Besuch waren wir nicht nur von der Inneneinrichtung begeistert, sondern auch von der großen Kuchen und Cupcake Theke. Diese kann man nicht übersehen. Kuchen und große Cupcakes werden hier übrigens selbst gebacken, lediglich die kleinen Cupcakes werden aus einer Dresdner Manufaktur geliefert.

36963519_1708981355877372_5657962570246520832_n

Neben leckeren Kaffeespezialitäten, die es wirklich in einem sehr großen Umfang gibt, kann man auch leckeres Frühstück genießen. Da Frühstück aber nicht gleich Frühstück ist und jeder auf andere Dinge ein Augenmerk legt, gibt es klassisches deutsches Frühstück aber auch internationale Speisen aus Amerika, England, Frankreich, Schweden uvm. Auch wer lieber „gesünder“ isst, der findet hier das richtige, denn die Auswahl an Healthy Food ist groß.
Extras können jederzeit bestellt werden und auch Eispeisen werden frisch zubereitet.
Frühstück kann man übrigens immer während der Öffnungszeiten genießen.

Sonntags gibt es von 10 bis 14 Uhr einen Brunch, welcher 14,90 Euro kostet und einen 0,2l Saft beinhaltet. Von „normalen“ Speisen wie Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade und Co. gibt es jeden Sonntag ein neues Motto und somit auch Speisen aus dem jeweiligen Mottoland. Natürlich kann man dennoch auch Kuchen/ Cupcakes während des Brunches genießen.
Zusätzlich kann man, wenn man möchte allerdings auch á la carte speisen.

Die Marmeladen werden übrigens in der Familie frisch und selbst gemacht und diesen Unterschied schmeckt man einfach.


Beim ersten Besuch haben wir uns für das Frühstück Cafe Milan entschieden, welches für 2 Personen ist und mit 27,90 Euro keine Wünsche offen lässt.

Lachs, Wurst, Käse, Marmeladen und Müsli, sowie frisch gekochte Eier. Wir haben es selbst zu zweit nicht geschafft. Klasse fand ich, dass auf unseren Wunsch, das Brot wegzulassen und stattdessen einfach zusätzlich Brötchen beizulegen eingegangen wurde.

Mein Lieblingsgetränk ist mittlerweile der Karamell Latte Macchiato, der nicht nur im Kaffee Karamellsirup hat, sondern auch auf der Milchkrone. Für mich beginnt so ein perfekter Tag.

 

Wer nicht so auf Frühstück und Brunch steht, der findet im Cafe Milan dennoch etwas für seinen Geschmack.
Neben Eisbechern gibt es auch Milchshakes, kalte Kaffeespezialitäten und Waffeln mit verschiedensten Belägen. Der Teig wird immer frisch zubereitet, daher kann es manchmal zu etwas Wartezeit kommen. Natürlich könnt ihr auch die Kuchen und Cupcakes probieren, von denen ich euch oben schon berichtet habe.


Allgemein wird hier viel Wert auf frische gelegt. Das kann manchmal dazu führen, dass man etwas länger warten muss, für mich liegt die Wartezeit aber absolut im Rahmen und ich finde wirklich, dass man die Liebe bei der Zubereitung der Speisen und die Frische sieht und schmeckt.
Auch das Personal finde ich sehr nett und nicht zu aufdringlich. Zwischendurch wird immer mal höflich gefragt, ob alles in Ordnung sei oder man noch etwas möchte.


Ich kann euch als Getränketipp neben meinem Latte Macchiatio noch die hausgemachten Eistees geben. Sehr lecker, fruchtig und optisch sehr schick serviert.

36972991_1708981742544000_4687998018090172416_n

Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach wirklich mehr als stimmig.
Ich bin wirklich froh, ein so zentral gelegenes Cafe gefunden zu haben, was mich kulinarisch absolut begeistert, schließlich ist das gar nicht so leicht.

36853541_1708981522544022_8069766073374736384_n

Wilma Wunder in Dresden

Dieser Beitrag ist durch meine Einladung zur Eröffnung von Wilma Wunder entstanden und beinhaltet daher zwar Werbung, er ist aber nicht bezahlt. Getränke und Essen wurden mir aufgrund der Eröffnung kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

Als ich von der Eröffnung von Wilma Wunder in Dresden erfahren habe, habe ich mich zwar sehr gefreut, dass es ein neues Lokal in Dresden gibt, allerdings habe ich den Namen vorher noch nie gehört. Meine Mädels konnten das so gar nicht verstehen, denn wie ich dann erfahren habe, gibt es Wilma Wunder schon aber eben nicht in Dresden.

Daher war ich mega happy, dass ich die Möglichkeit hatte, zur Eröffnung dabei sein zu können.

Schon von weitem erkannte man Wilma Wunder, denn das Lokal war wunderschön geschmückt mit Ballons und der Platz vorm Lokal war so schick gestaltet, dass er einfach zum verweilen einlädt.

34770802_1657608831014625_7451354172173058048_n

Die Location kenne ich übrigens noch von damals, als hier ein Schuhgeschäft drin war. Um ehrlich zu sein bevorzuge ich Wilma Wunder da mehr. Die Lage ist auch echt optimal, denn direkt am Altmarkt, unweit des Seitenausganges der Altmark Galerie findet man Wilma Wunder.

Kulinarisch bin ich echt überrascht worden. Neben sehr tollen Getränken, die frisch an der Bar zubereitet wurden gab es auch queer Beet wirklich viel aus der Küche zum kosten. Vorspeisen, Hauptspeisen und Dessert. Man ist satt geworden und konnte sich durch die kleinen Häppchen einen guten Überblick über die Küche verschaffen. Natürlich gibt es bei normal laufendem Betrieb normale Portionen 🙂
Da ich durch meine Schwangerschaft leider keinen tollen Cocktail probieren konnte, bin ich den Abend über bei Limonaden geblieben und habe mich hier durch probiert. Hängen geblieben bin ich bei der Grapefruit- Mango Limonade. Einfach sehr lecker, erfrischend und in den Flaschen auch echt super serviert.

Phonto (22)

Neben dem kulinarischem Aspekt, zu dem ich dann gleich nochmal kommen möchte ist Wilma Wunder auch wirklich stylisch und gemütlich aber auch modern eingerichtet. Ich habe mich wirklich sehr wohl gefühlt und es auch genossen, dass man Platz hatte und nicht direkt beim Nachbarn auf den Tisch spucken konnte, wie das in manch anderen Lokalen so ist.

Phonto (23)

Bei Wilma Wunder ist es übrigens wichtig, dass die Produkte möglichst regional gekauft werden und bei Fleisch auf eine artgerechte Haltung geachtet wird. Wilma steht für Frische, für Regionalität, für Kreativität, für Individualität, für Entschleunigung und Achtsamkeit. Sie steht für den verantwortungsbewussten Umgang mit Mensch, Tier und Natur. In der Summe: Wilma steht für den bewussten Genuss von Lebensmitteln.

Dein_Tag_bei_Wilma

Bildquelle: dresden.wilma-wunder.de