Makamaka Grill Dresden *Werbung*

Dieser Beitrag enthält durch Nennung eines Restaurants Werbung. Der Beitrag ist freiwillig entstanden und nicht bezahlt.

Urlaubsfeeling in der Stadt gefällig? Das geht, wie ich nun erfahren habe, zumindest habe ich eine wundervolle Location in Dresden entdeckt. Das noch relativ neue Lokal Makamaka Grill in der Dresdner Neustadt.
Auch wenn die Neustadt eigentlich nicht so mein Stadtteil ist, so war ich doch sehr überrascht, wie entspannt, ruhig und gemütlich man im Makamaka sitzt.

38404664_1751162538325920_2036643903733497856_n

Hier bekommt ihr eine kulinarische Reise durch die Trend Küchen der Welt serviert. Und da ich finde, dass man auch mal über den Tellerrand hinaus schauen muss, habe ich das für mich etwas andere Frühstück im Makamaka probiert.

38287536_1751162678325906_8521528450308112384_n

Von Sekunde 1 an habe ich mich wie im Urlaub gefühlt. Der Service war locker, freundlich und nie zu aufdringlich. Für mich eine gute Mischung.
Die Lage ist echt top, hübsch im Hinterhof, sehr modern und gemütlich- chick eingerichtet. Dennoch zentral und so muss man das Auto nicht weit weg parken. Dennoch musste ich ein paar Euro in die Parkgebühren investieren, was ich aber nicht ganz so tragisch finde.

Zum Morgen gab es für mich untypisches Essen und kein Brötchen oder Croissant. Dafür aber Bowl, Waffeln und selbstgemachte Eistees, Limonaden und Iced Coffee.

 

Alles sehr lecker, frisch zubereitet und einfach mal was anderes. So macht essen gehen doch Spaß. Allerdings muss ich sagen, dass ich zum Morgen eher Brötchen und Co bevorzuge.
Die Limonaden, Eistees und Kaffees fand ich aber mega klasse. Alles auch frisch zubereitet, das hat man daran gemerkt, dass ich auf meinen Eistee etwas warten musste. Das wurde mir im Vorfeld auch gesagt und das finde ich keinesfalls schlimm. Ich warte gern ein wenig auf meine Getränke/ Speisen, wenn ich weiß, dass es dann frisch zubereitet ist.


Ich werde definitiv wieder kommen, allerdings lieber zum Burger essen, da ich damit deutlich mehr anfangen kann. Das teste ich auch sehr bald, denn bald steht mein Geburtstag an und ich habe schon für abends einen Tisch reserviert. Natürlich werde ich euch dann erzählen, wie das Burgerangebot war.

Da aber alles eine reine Geschmackssache ist und da das Essen durch die Bank weg frisch, lecker und kreativ war, möchte ich nur wegen meinem Geschmack nix negatives sagen, da es da einfach nix negatives zu sagen gibt!

Sonntagsbrunch im Cafe Milan Dresden *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Cafe Milan Dresden entstanden und beinhaltet daher Werbung durch Nennung des Lokals.

Ich habe euch bereits vom Cafe Milan in Dresden vorgeschwärmt. Wer den Beitrag nicht kennt, der findet ihn HIER (Ihr gelangt direkt zu meinem Blogpost)

Im Beitrag hatte ich mehr über das á la carte Frühstück berichtet, da ich das probiert hatte. Mit erwähnt habe ich den Sonntagsbrunch, den man für 14,90 Euro pro Person (inklusive 0,2l Saft) bekommt.
Das Thema des Buffets wechselt wöchentlich und durchläuft Woche für Woche verschiedene Länder.

Nun bin ich endlich dazu gekommen, diesen Brunch auch endlich mal zu probieren.
Wer nicht so auf Buffets steht, der kann natürlich dennoch á la carte Essen.
Besonders am Brunch ist, dass er von 10 Uhr bis 14 Uhr geht und neben „typischen“ Frühstück mit Brot, Brötchen, Wurst, Käse und Marmelade auch was warmes beinhaltet.
Auch hier gibt es Klassiker wie Rührei oder Bacon und die typischen hausgemachten Waffeln des Lokals.

Wir waren aber zum Motto „Frankreich“ da und so gab es Crossaints, extrem umfangreiche Käseplatten, Ratatouille, Kartoffelgratin und Mousse au Chocolat.
Meiner Meinung nach Stimmte die Mischung und die Auswahl war für 14,90 Euro wirklich groß.

Was mir persönlich aber wichtig ist, ist Frische.

1532263650563

Alle Marmeladen werden auch zum Brunch hausgemacht angeboten. Ebenfalls hausgemacht ist der Kuchen, der angeboten wird (den es aber immer im Cafe Milan gibt).
Begeistert war ich, dass das Essen nicht lange da lag, sondern immer frisch zubereitet wurde. Da wir nah am Buffet saßen, konnten wir alles gut beobachten.

Meine persönlichen Highlights waren:

  • frischer Obstsalat mit saisonalen Früchten
  • Liebevoll zusammen gestellte Wurst und Käseplatten mit einer sehr großen Auswahl.
  • Warme Brötchen, die beim aufschneiden noch gedampft haben. Ich meine, wo gibt es das zu einem Brunch?
  • Das Rührei war mein persönliches Highlight. Noch nie habe ich so frisches und leckeres Rührei aus echtem Ei gegessen. Ich muss neidlos anerkennen, dass ich das Rührei bei weitem nicht so gut hinbekomme.

1532263631724

Alles in allem kann ich den Sonntagsbrunch im Cafe Milan nur wärmstens empfehlen. Wer wissen möchte, welches Motto zu den Sonntagen aktuell ist, der kann entweder im Cafe vorbei gehen, anrufen oder sich bei Instagram informieren (@cafemilan.dresden)

Mittlerweile kann ich echt sagen, dass das Cafe Milan meine Nummer 1 für Frühstück und Kaffee in Dresden ist. Ich bin absolut von der Frische, vom Team und der Location überzeugt. Durch die zentrale Lage kann man auch mal gemütlich einen Shopping Trip mit einem leckeren Frühstück verbinden.
Ich war die letzten Wochen oft in der Stadt und dann auf einen Kaffee oder Tee im Cafe Milan.

 

Ich würde als kleine Verbesserungsvorschläge lediglich 2 Punkte anbringen wollen:

  • Kleine Schalen für Honig, Marmelade und Nutella wären toll. Natürlich geht es auch mit auf den Teller geben aber mit Honig ist das etwas komplizierter.
  • Ich hatte auch Weintrauben Käse Spieße probiert. Es gab hier sehr große Käsestücke. Sicherlich für den Gast toll, weil man ja viel Produkt für seinen Preis bekommt, allerdings finde ich, dass auch kleinere Käsestückchen gut und gerne ausreichen würden und man so im Enddefekt auch mehr Spieße raus bekommt.

 

Bitte beachtet, dass im Lokal auch andere Gäste waren und ich nicht pünktlich zu Brunchbeginn da war. Daher sind manche Platten etwas leerer. Sie werden aber immer aufgefüllt, hungern muss keiner 🙂

Frühstücken in Dresden aber wo? *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Cafe Milan in Dresden entstanden und beinhaltet daher Werbung.

Mittlerweile lege ich immer mehr Wert auf gutes Essen und auf Qualität. Früher war mir das gar nicht so sehr wichtig, doch ein guter Start in den Tag beginnt mit einem guten Frühstück und da gibt es für mich in Dresden nur 2 Adressen, wo das gut geht.

Eine davon ist das Cafe Milan auf der St. Petersburger Straße 22. Sehr zentral und dennoch nicht mitten im Zentrum findet man das Cafe hinter dem Rundkino.
Erst Ende Februar 2018 hat das Cafe aufgemacht und es mittlerweile zu meiner liebsten Location geschafft, in der ich nun schon binnen kurzer Zeit sehr oft war.

36895743_1708981489210692_1342618330191626240_n

Es gibt neben vielen Plätzen innen auch sehr viele Außenbereiche, sodass eigentlich jeder einen Platz finden sollte.
Das Cafe Milan ist sehr schick und stilbewusst und dennoch gemütlich eingerichtet.

Phonto (1)

Beim ersten Besuch waren wir nicht nur von der Inneneinrichtung begeistert, sondern auch von der großen Kuchen und Cupcake Theke. Diese kann man nicht übersehen. Kuchen und große Cupcakes werden hier übrigens selbst gebacken, lediglich die kleinen Cupcakes werden aus einer Dresdner Manufaktur geliefert.

36963519_1708981355877372_5657962570246520832_n

Neben leckeren Kaffeespezialitäten, die es wirklich in einem sehr großen Umfang gibt, kann man auch leckeres Frühstück genießen. Da Frühstück aber nicht gleich Frühstück ist und jeder auf andere Dinge ein Augenmerk legt, gibt es klassisches deutsches Frühstück aber auch internationale Speisen aus Amerika, England, Frankreich, Schweden uvm. Auch wer lieber „gesünder“ isst, der findet hier das richtige, denn die Auswahl an Healthy Food ist groß.
Extras können jederzeit bestellt werden und auch Eispeisen werden frisch zubereitet.
Frühstück kann man übrigens immer während der Öffnungszeiten genießen.

Sonntags gibt es von 10 bis 14 Uhr einen Brunch, welcher 14,90 Euro kostet und einen 0,2l Saft beinhaltet. Von „normalen“ Speisen wie Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade und Co. gibt es jeden Sonntag ein neues Motto und somit auch Speisen aus dem jeweiligen Mottoland. Natürlich kann man dennoch auch Kuchen/ Cupcakes während des Brunches genießen.
Zusätzlich kann man, wenn man möchte allerdings auch á la carte speisen.

Die Marmeladen werden übrigens in der Familie frisch und selbst gemacht und diesen Unterschied schmeckt man einfach.


Beim ersten Besuch haben wir uns für das Frühstück Cafe Milan entschieden, welches für 2 Personen ist und mit 27,90 Euro keine Wünsche offen lässt.

Lachs, Wurst, Käse, Marmeladen und Müsli, sowie frisch gekochte Eier. Wir haben es selbst zu zweit nicht geschafft. Klasse fand ich, dass auf unseren Wunsch, das Brot wegzulassen und stattdessen einfach zusätzlich Brötchen beizulegen eingegangen wurde.

Mein Lieblingsgetränk ist mittlerweile der Karamell Latte Macchiato, der nicht nur im Kaffee Karamellsirup hat, sondern auch auf der Milchkrone. Für mich beginnt so ein perfekter Tag.

 

Wer nicht so auf Frühstück und Brunch steht, der findet im Cafe Milan dennoch etwas für seinen Geschmack.
Neben Eisbechern gibt es auch Milchshakes, kalte Kaffeespezialitäten und Waffeln mit verschiedensten Belägen. Der Teig wird immer frisch zubereitet, daher kann es manchmal zu etwas Wartezeit kommen. Natürlich könnt ihr auch die Kuchen und Cupcakes probieren, von denen ich euch oben schon berichtet habe.


Allgemein wird hier viel Wert auf frische gelegt. Das kann manchmal dazu führen, dass man etwas länger warten muss, für mich liegt die Wartezeit aber absolut im Rahmen und ich finde wirklich, dass man die Liebe bei der Zubereitung der Speisen und die Frische sieht und schmeckt.
Auch das Personal finde ich sehr nett und nicht zu aufdringlich. Zwischendurch wird immer mal höflich gefragt, ob alles in Ordnung sei oder man noch etwas möchte.


Ich kann euch als Getränketipp neben meinem Latte Macchiatio noch die hausgemachten Eistees geben. Sehr lecker, fruchtig und optisch sehr schick serviert.

36972991_1708981742544000_4687998018090172416_n

Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach wirklich mehr als stimmig.
Ich bin wirklich froh, ein so zentral gelegenes Cafe gefunden zu haben, was mich kulinarisch absolut begeistert, schließlich ist das gar nicht so leicht.

36853541_1708981522544022_8069766073374736384_n

Wilma Wunder in Dresden

Dieser Beitrag ist durch meine Einladung zur Eröffnung von Wilma Wunder entstanden und beinhaltet daher zwar Werbung, er ist aber nicht bezahlt. Getränke und Essen wurden mir aufgrund der Eröffnung kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

Als ich von der Eröffnung von Wilma Wunder in Dresden erfahren habe, habe ich mich zwar sehr gefreut, dass es ein neues Lokal in Dresden gibt, allerdings habe ich den Namen vorher noch nie gehört. Meine Mädels konnten das so gar nicht verstehen, denn wie ich dann erfahren habe, gibt es Wilma Wunder schon aber eben nicht in Dresden.

Daher war ich mega happy, dass ich die Möglichkeit hatte, zur Eröffnung dabei sein zu können.

Schon von weitem erkannte man Wilma Wunder, denn das Lokal war wunderschön geschmückt mit Ballons und der Platz vorm Lokal war so schick gestaltet, dass er einfach zum verweilen einlädt.

34770802_1657608831014625_7451354172173058048_n

Die Location kenne ich übrigens noch von damals, als hier ein Schuhgeschäft drin war. Um ehrlich zu sein bevorzuge ich Wilma Wunder da mehr. Die Lage ist auch echt optimal, denn direkt am Altmarkt, unweit des Seitenausganges der Altmark Galerie findet man Wilma Wunder.

Kulinarisch bin ich echt überrascht worden. Neben sehr tollen Getränken, die frisch an der Bar zubereitet wurden gab es auch queer Beet wirklich viel aus der Küche zum kosten. Vorspeisen, Hauptspeisen und Dessert. Man ist satt geworden und konnte sich durch die kleinen Häppchen einen guten Überblick über die Küche verschaffen. Natürlich gibt es bei normal laufendem Betrieb normale Portionen 🙂
Da ich durch meine Schwangerschaft leider keinen tollen Cocktail probieren konnte, bin ich den Abend über bei Limonaden geblieben und habe mich hier durch probiert. Hängen geblieben bin ich bei der Grapefruit- Mango Limonade. Einfach sehr lecker, erfrischend und in den Flaschen auch echt super serviert.

Phonto (22)

Neben dem kulinarischem Aspekt, zu dem ich dann gleich nochmal kommen möchte ist Wilma Wunder auch wirklich stylisch und gemütlich aber auch modern eingerichtet. Ich habe mich wirklich sehr wohl gefühlt und es auch genossen, dass man Platz hatte und nicht direkt beim Nachbarn auf den Tisch spucken konnte, wie das in manch anderen Lokalen so ist.

Phonto (23)

Bei Wilma Wunder ist es übrigens wichtig, dass die Produkte möglichst regional gekauft werden und bei Fleisch auf eine artgerechte Haltung geachtet wird. Wilma steht für Frische, für Regionalität, für Kreativität, für Individualität, für Entschleunigung und Achtsamkeit. Sie steht für den verantwortungsbewussten Umgang mit Mensch, Tier und Natur. In der Summe: Wilma steht für den bewussten Genuss von Lebensmitteln.

Dein_Tag_bei_Wilma

Bildquelle: dresden.wilma-wunder.de

 

 

Qualitytime beim Frühstück- Dresdens neues Pop Up Frühstückslokal in der Neustadt

Brunchen in Dresden, das kann man in vielen Lokalen. Aber leckeres Californisches Breakfast in chilliger Atmosphäre, da fällt mir nur eine Location ein. Und genau diese möchte ich euch heute vorstellen.

Hello Sunshine, Hello Dresden heißt es seit dem 04.03.18 im Burgerheart in der Dresdner Neustadt. Jedes Wochenende kann man hier unter dem Pop Up Gedanken von California Breakfastclub von 9-14 Uhr leckeres Essen genießen. Zu finden ist die Location auf der Louisenstraße 39.
Vorreservierungen sind unbedingt erforderlich, diese laufen über das Burgerheart unter der 0351/206 112 11


Und da ich euch nicht nur irgendwelche Fakten erzählen möchte, durfte ich einen Tag vor eigentlicher Eröffnung am Pre Opening teilnehmen und mich selbst überzeugen.

Leider war ich noch nie im Burgerheart, sodass auch die Location komplett neu für mich war. Ich habe mich aber sofort wohl gefühlt und wir wurden auch wirklich sehr herzlich empfangen.

Doch ohne Kaffee geht gar nichts, das weiß man auch beim California Breakfast Club und so gab es Coffee Refill, der übrigens regulär für alle Gäste so angeboten wird.

Die Speisen sind kreativ, lecker und alles andere als 0815. Marmelade und labbriges Toast sucht man vergebens. Stattdessen findet man frische Zutaten, leckeres amerikanisches Toast und jede menge Leidenschaft in den Gerichten.

28423898_1538735872901922_825182315866166722_o

Wie lange dieses Pop Up Lokal im Burgerheart heimisch sein wird, das weiß keiner. Sicher ist, dass es in Würzburg spitze läuft und ich hoffe, dass das in Dresden ebenfalls so sein wird.

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

Schwerelos- Das Achterbahnrestaurant + GEWINNSPIEL *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit Schwerelos* entstanden und beinhaltet daher Werbung.

Seit 2013 gibt es das Schwerelos in Dresden am Wiener Platz direkt gegenüber dem Hauptbahnhof. Viel habe ich darüber schon gehört aber ich habe es nie geschafft, selbst vorbei zu schauen und dort zu Essen. Denn hier Essen zu gehen ist bei weitem kein normaler Restaurantbesuch. Nein, vielmehr taucht man in eine andere Galaxie ab und fühlt sich wie im Weltall. Auch das Essen und die Getränke werden nicht auf herkömmlichen Tellern und in Gläsern serviert, denn nicht umsonst heißt das Lokal „Das Achterbahnrestaurant“.

Die Idee eines Restaurants mit Achterbahnen stammt aus dem Europapark. Die Umsetzung erfolgte 2008 und dank Lizenzen kann man dieses besondere Feeling beim Essen seit 2010 in Hamburg genießen und seit 2013 eben auch in Dresden.

Ich habe natürlich das Lokal in Dresden besucht und möchte euch heute von meinen Erfahrungen berichten.


Ich empfehle euch vor dem Besuch zu reservieren. Das geht unkompliziert online aber auch via Telefon. Nachdem man reserviert hat bekommt man alle Informationen inklusive Anfahrtsempfehlungen per Mail. Man kann das Schwerelos entweder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen oder mit dem Auto. Hier kann man entweder in der weiteren Umgebung vom Hauptbahnhof einen Parkplatz suchen oder direkt in der Tiefgarage am Wiener Platz parken. Parkgebühren sind hier 1 Euro je 40 Minuten. Wir haben uns für die Tiefgarage entschieden, denn von hier aus muss man nur noch mit dem Aufzug direkt ins Lokal fahren. Und ab hier fühlt man sich wie mitten im Weltraum, zwischen Star Trek und Star Wars.
Man wird dann direkt von einem der Mitarbeiter empfangen und an den jeweiligen Tisch gebracht und einem Servicemitarbeiter zugewiesen. Dieser kümmert sich dann den ganzen Abend um einen. Wenn man das erste mal hier ist, dann bekommt man erst einmal eine Einweisung. Denn Bestellungen laufen komplett via Tablet ab. Alles außer Heißgetränke und offene Biere kommt auch über die Achterbahn zum Tisch. Flaschenöffner, Servietten, Besteck, Teller und Gläser findet man genauso wie Ketchup und Mayo am Tisch. Ebenfalls ein Feld um benutztes Geschirr beiseite zu legen. Dieses Fach wird regelmäßig geleert.

24297579_1427351450707032_6742406134708505213_o

Bei den Speisen gibt es wirklich auch eine sehr große Auswahl. Neben Vorspeisen und Suppen kann man zwischen schon komplett zusammengestellten Hauptgängen wählen oder man stellt sich Hauptgerichte und Beilagen nach eigenen Wünschen zusammen. Neben vegetarischen und veganen Gerichten kommen Desserts aber auch nicht zu kurz. Die komplette Speisekarte findet ihr bei meinem Partner Speisekarte.de*

Nachdem man sein Essen bestellt hat kann man einen Blick in die Küche werfen und natürlich auch ein wenig hinter die Kulissen schauen. So erfährt man beispielsweise, dass die Achterbahnstrecke von der Küche bis zum Verteilerturm 31 Meter lang ist. Von dem besagten Turm aus, welcher übrigens 5,2 Meter hoch ist, wird das ganze Essen zu den jeweiligen Tischen verteilt. Ein Mitarbeiter steht auf dem Turm und verteilt über die separaten Achterbahnen die einzelnen Gerichte und Getränke. Und so kommt die längste Achterbahnstrecke von der Küche bis zum Tisch auf stolze 55 Meter. Tisch 5 ist übrigens mit einer Looping Achterbahnstrecke verbunden.

Und so kommen alle Speisen in Töpfen an den Tisch. Ein absolutes Erlebnis, wenn das Essen in einem Topf über eine Achterbahnstrecke zu einem an den Tisch kommt. Geschmeckt hat uns alles sehr gut, auch fanden wir die Portionsgrößen in Ordnung. Kleiner Kritikpunkt waren jedoch meine Klöße. Ich liebe Klöße, allerdings waren diese dem Geschmack nach vorbereitet und dann bei Bestellung nochmals aufgewärmt. Leider schmeckt man das, sodass ich lieber ein paar Minuten länger auf mein Essen warte.

Phonto (9)

Übrigens sieht man via Tablet immer, wie weit welche Bestellung ist und was schon am Gast ist.
Was man vor einem Besuch unbedingt noch wissen sollte ist, dass man nicht wie in anderen Lokalen einen einzelnen Tisch hat, sondern dass man im Zweifel mit anderen am Tisch sitzt. Um seine Bestellungen dann unterscheiden zu können, hat man an jedem Tisch Markierungen (1,2,3 usw.)

Wenn man keine besonderen Erlebnispakete gebucht hat, dann hat man für sein a´la carte Essen 2 Stunden Zeit. Das Lokal scheint wirklich sehr oft ausgebucht zu sein und daher gibt es diese zeitliche Beschränkung. Meiner Meinung nach reicht die Zeit aber vollkommen aus.

Wenn man zum Schluss dann zahlen möchte, dann muss man nur die Servicetaste am Tablet drücken und ein Mitarbeiter ist sofort zu Stelle. Diese Taste ist übrigens auch da, wenn es Probleme oder Fragen während des Besuches gibt. Die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Phonto (8)

 


Meiner Meinung nach lohnt sich ein Besuch im Schwerelos auf jeden Fall. Wir hatten zwar nicht die Möglichkeit eine Saftschorle zu bestellen (so wie ich sie immer trinke), allerdings liegt das eben an der Transportart der Getränke, sodass ich da vollstes Verständnis für habe. Bis auf den kleinen Kritikpunkt mit dem Kloß war unser Essen wirklich sehr gut. Die Zutaten waren frisch und es gab nichts weiter zu beanstanden. Meiner Meinung nach ist der Besuch ein Erlebnis für Groß und Klein.

Wer sich bei der Bestellung übrigens über die „krummen“ Preise wundert, der sollte eins wissen. Preise beim Einkauf von Lebensmitteln variieren stark. Andere Gastronomen haben Festpreise und verdienen so am Tag mal mehr an ihrem Essen und mal weniger. Im Schwerelos sind die Preise immer am Einkaufswert orientiert, sodass der Gast transparent Einblicken kann ohne, dass eine Summe x aufgerundet wurde.


Aber all meine positiven Worte bringen nichts, wenn man sich nicht selber überzeugen kann. Und daher gibt es jetzt noch ein Gewinnspiel für euch.

Zu gewinnen gibt es einen 25 Euro Wertgutschein für das Schwerelos. Einzulösen in Dresden oder Hamburg.

Um zu gewinnen sagt mir einfach hier in den Kommentaren:

  • ob ihr das Schwerelos schon einmal besucht habt und
  • wo ihr mir bzw. meinem Blog folgt.

Und schon seid ihr im Lostopf.
Das Gewinnspiel startete ab sofort und geht bis zum 20.12.17 bis 18 Uhr.

Der Gewinner wird in einem Extra Blog Beitrag bekannt gegeben und meldet sich bei mir via Mail oder Facebook/ Instagram Nachricht mit seiner Adresse, damit der Gutschein verschickt werden kann.

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.
*Link führt zur Partnerwebseite

Premiumlieferservice deutschlandweit? Guter Preis und leckeres Essen?

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit Stückwerk* entstanden und enthält Werbung.

Kochen ist ja wirklich was schönes aber wenn wir ehrlich sind, dann gibt es Tage, an denen wir es lieben auf der Couch zu sitzen und einfach nix zu tun. Wenn es dann draußen auch noch ungemütlich ist, wie es ja momentan leider öfter der Fall ist, dann schaue ich mich schon gern mal nach einem Lieferservice um. Meist gebe ich es dann doch auf, da wir wenige Zulieferer in unseren Dresdner Stadtteil haben und bei denen, welche einen Lieferservice anbieten, schmeckt mir das Essen nicht.

Durch einige Ärzte auf Arbeit, die gern Essen bestellen habe ich das erste mal Kontakt zu Stückwerk gehabt. Stückwerk ist ein Premium Lieferservice, den es in Dresden 2x gibt und der auch deutschlandweit viele Filialen hat. Auch wenn man wie wir nicht im Liefergebiet ist (abgesehen von der Arbeitsadresse), kann man das frisches Essen zu echt fairen Preisen genießen. In jeder Filiale hat man die Möglichkeit vor Ort zu essen. Genau das habe ich auch getan und mich von verscheidenen Gerichten selbst überzeugt.

So gab es Pizzabrötchen mit Pesto Dip, Rotes Curry mit frischem Gemüse (kein Tiefkühl) und eine Pizza Salami, welche wir zusätzlich mit Mais belegt lassen haben. Dazu gab es Limonade und Wasser und so konnten wir in Ruhe verweilen und schlemmen.

Pizzen gibt es in verschiedenen Größen und Sorten, zusätzlich Belag dazu ordern geht ohne Probleme aber mit einem kleinen Aufpreis. Pizzabrötchen und auch der Teig werden vor Ort frisch zubereitet und das schmeckt man einfach. Auch das Curry war sehr lecker und frisch und preislich unschlagbar (6,90 Euro). Selbst die Pasta wird vor Ort frisch gekocht.
Insgesamt zu viert waren wir und haben das oben genannte Essen bestellt und jeder hatte ein Getränk (also 4 Getränke). Für alles gesamt haben wir 34 Euro bezahlt. Die Pizza hatte einen Durchmesser von 36 cm und würde ohne extra Mais als Belag 13,40 Euro kosten.

Screenshot_20171129-135926

Ich bin mit dem Preis Leistungsverhältnis mehr als zufrieden. Wer weder Pizza noch Currys mag, der kann sich an Pastagerichten probieren. Auch vegane Gerichte gibt es auf der Karte, genauso wie Salate, Beilagen, Desserts und Aktionsprodukte je nach Jahreszeit. Meiner Meinung nach qualitativ der beste Lieferservice, bei dem man sich vor Ort beim Essen aber auch wohl fühlt.
Wir haben die Filiale in Dresden auf der Schandauer Straße besucht. Wir wurden nett begrüßt, hatten sofort einen sauberen Tisch gefunden (auf sowas lege ich viel wert) und konnten sogar in die Küche schauen. Das mag ich immer sehr gern, da ich dann irgendwie das Gefühl habe, dass man dem Gast nichts verschweigt.

Für Kinder gab es eine Spielecke, die WCs waren sauber und auch die Dekoration hat gepasst und war stimmig. Wenn der Gast fertig war mit Essen wurden die Teller abgeräumt, man musste sich also um nichts weiter kümmern. Zwischendurch wurde auch gefragt, ob mit dem Essen alles in Ordnung sei. Rundum alles sehr gut und stimmig. Lediglich die Lampen empfanden wir als etwas grell auf dem Tisch. Der Meinung waren wir alle vier. Zusätzlich hatte ich das Problem von Kopfschmerzen an dem Tag und empfand das Licht dirket über dem Tisch zusätzlich als sehr störend. Aber das ist meckern auf hohem Niveau, denn so ist alles super.

Phonto (4)

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

 

*Link führt zur Partnerwebseite

Cafe Milchmädchen in Dresden

Dieser Beitrag enthält Verlinkungen zu einer Partnerwebseite und somit Werbung.

Es ist Sonntag, für uns „leider“ kein typischer, denn normalerweise arbeiten wir auch Sonntags. Momentan genießen wir einfach die Ruhe und die Zeit, die wir sonst ja eher weniger haben. Ich schwelge gerade in Erinnerungen vom letzten Sonntag, an dem ich zwar Arbeiten war aber an dem wir es uns vor meinem Dienst auch richtig gut gehen lassen haben.

Wir waren mal wieder mit meiner Dresden for Friends Karte unterwegs und haben einen für mich neuen Partner besucht. Und was gehört zu einem Sonntag, an dem man einfach mal die Seele baumeln lässt dazu? Für mich guter Kaffee und leckeres Frühstück. Genau das haben wir im Cafe Milchmädchen auf der Grunaer Str. 27 in Dresden gefunden.

Mit DDFF spart man auch noch ordentlich, denn man bekommt 2x Frühstück zum Preis von 1 (das höherwertige wird berechnet) oder man bekommt 2 Stück Kuchen zum Preis von 1. Das Angebot gilt täglich zu den Öffnungszeiten, also auch am Feiertag und am Wochenende und genau das macht das Angebot so mega attraktiv. Empfehlen würde ich übrigens gerade am Wochenende eine Reservierung, das Cafe hat sich wirklich sehr schnell gefüllt und Gäste ohne Reservierung hatten bei unserem Besuch am Sonntag einfach weiniger bis keinen Platz mehr gefunden.

Entgegen meinen Vorlieben des Buffets und des „All you Can Eats“ habe ich mich, nachdem ich sehr viel positives über das „Milchmädchen“ gehört habe, auf ein Frühstück „a´la carte“ eingelassen. Die Auswahl auf der Karte ist wahrlich groß und man kann auch noch einige Sachen dazu bestellen, beispielsweise ein gekochtes Ei oder Rührei. Allerdings ist das Frühstück bei weitem nicht alles, was das Cafe Milchmädchen anbietet. Weiter unten im Beitrag gibt es einen Link zur kompletten Speisekarte.
Doch da es für mich früh am Morgen war musste erst einmal der Kaffee her, bevor es zum Essen ging. Hier sah ich gleich ein sehr spezielles Kaffeeangebot, denn neben „normalem“ Kaffee“ wie Latte Macchiato oder Cappuccino gibt es auch noch außergewöhnliche Sorten wie zum Beispiel Schoko- Minz- Latte, Moccacino Weiße Schokolade, Erdbeer- Milchkaffee und vieles mehr. Ich schwebte wahrlich im siebten Himmel und habe mich über das Angebot sehr gefreut. Als kleines Goodie gab es oben drauf zum Kaffee noch einen selbstgebackenen Keks. Es passt einfach alles im Milchmädchen zusammen und man fühlt sich wirklich wohl. Das Ambiente passt einfach, es ist gemütlich schlicht und stylisch. Das Personal ist mega freundlich und hatte auch zum Sonntag ein lächeln auf den Lippen.

Phonto (15)

Danach ging es dann an die Essensauswahl. Da ich zu Hause schon mal über die Speisekarte gelesen habe, wusste ich, was ich bestellen möchte. Die komplette Speisekarte findet ihr übrigens bei meinem Partner Speisekarte.de (anklicken und ihr kommt auf die Partnerwebseite)

Für mich gab es OMA ERNAS DOLCE VITA FRÜHSTÜCK  (12,90 Euro)
(Zwei Brötchen, Croissant, Butter, Lachs, Honig-Senf-Soße, Käse, Serranoschinken, italienische Salami, Marmelade, ein gekochtes Ei, kleiner Obstsalat, 0,1 l Prosecco)
Ich gab bei der Bestellung an, dass ich keinen Prosecco benötige und ohne dass ich nachfragen musste, wurde mir Orangensaft angeboten. Darüber habe ich mich sehr gefreut und das Angebot habe ich dankend angenommen.

Mein Mann bestellte das GOURMET KÄSEFRÜHSTÜCK  (9,70 Euro)
(Zwei Brötchen, Butter, Auswahl an Scheiben- und Frischkäsesorten, Camembert, Honig-Senf-Soße, Preiselbeeren, kleiner Obstsalat)

Phonto (16)

Unser Frühstück kam auf Etageren und war einfach so reichhaltig und lecker, dass man gar kein Buffet brauchte. Wir tauschten untereinander noch etwas aus, damit man einfach mal alles probiert hat und wir haben wirklich nicht alles geschafft. Es war lecker, es war reichhaltig und frisch und vor allem mit DDFF kostengünstig. Beim Obstsalat hätte ich nie erwartet, dass dieser mit frischen Früchten zubereitet wird. Leider findet man heutzutage viel zu oft „Obstsalat“ aus der Dose, das war hier nicht der Fall und das hat mich wirklich sehr gefreut!

Definitiv ist das Milchmädchen für mich eine Adresse, in dem wir wieder mal vorbeischauen und frühstücken. Egal ob mit meinem Mann oder mit einer Freundin.
Da ich eher nicht so der süße Typ bin und kein Kuchen mag, kann ich euch darüber leider nichts berichten, denn diesen haben wir nicht probiert. Es wäre aber auch viel zu viel geworden, alles zu probieren 🙂

Im Sommer bzw. bei schönem Wetter kann man übrigens auch die Terrasse nutzen und somit auch die Sonne bei einem Käffchen genießen.

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

Karibisches Flair in der Großstadt?

Heute möchte ich euch mal wieder einen Partner im Dresden for Friends Programm vorstellen. Mit dieser DDFF Karte kann man wirklich einiges sparen. Egal ob im Beriech Gastro, Party, Wellness, Sport…. Man kann schon sagen, dass das Angebot groß ist und die Karte ist bei uns sehr oft im Einsatz ist.

Per Newsletter habe ich vor kurzem die Information bekommen, dass es wieder ein paar Neupartner gibt. Sofort angesprochen war ich da vom „Turtle Bay“. Ich weiß nicht, ob ihr das Lokal kennt? Dieses gibt es auch noch in anderen Städten, als nur in Dresden.

Angesprochen gefühlt habe ich mich sofort, da mir ein „karibisches“ Restaurant mit viel Rum und Reggae in Dresden nicht bekannt ist. Ein kurzer Blick auf die Speisekarte versprach gutes Essen und so haben wir einen Abend vor unserem Besuch online einen Tisch reserviert. Das ging ganz schnell und ohne Probleme.
Mit der DDFF Karte bekommt man hier täglich zu den Öffnungszeiten 2 Hauptgerichte zum Preis von 1. Ausgenommen sind andere „Aktionen“ des Lokals.

Groß, Größer, Turtle Bay

Als dann der Abend der Reservierung nahte und wir das Lokal gefunden haben, waren wir erst einmal sehr geflasht. Groß, bunt und mit Liebe eingerichtet! Mit bunt habe ich gerechnet, mit der Größe allerdings nicht. Mir hat es sehr gut gefallen. Auch gibt es zwei Außenbereiche.

Phonto (3)

Hier geht's zur Speisekarte*

Ernüchterung und kleine Enttäuschungen

Wir wurden sehr freundlich begrüßt und konnten uns unseren Tisch aussuchen. Da es warm war, haben wir den Außenbereich bevorzugt. Leider hatten wir das „Pech“ eine noch sehr junge Dame im Service abzubekommen. Es zog sich durch den ganzen Abend, dass sie eher unsicher im Umgang mit dem Gast wirkt und teilweise die Karte nicht kennt. Das ist vor allem aufgefallen, als ein anderer Gast sie nach der Cocktail Happy Hour fragte und sie ganz andere Zeiten nannte, als sie in der Speisekarte vermerkt waren. Ich persönlich empfand sie einfach als unaufmerksam.
Sie sah leere Gläser, schaute uns an und geht dennoch in die andere Richtung ohne zu fragen, ob wir noch etwas trinken wollen. Man musste ihr teilweise hinterher laufen oder rufen. Sehr unentspannt für uns als Gäste.

Auch bis wir nach dem Platz nehmen am Tisch etwas zu Trinken bestellen konnten dauerte es fast 10 Minuten. Voll war das Lokal in keinem Falle. Neben uns waren draußen noch 3 Tische á 2 Personen belegt.
Es war warm, wir hatten ein sonniges Plätzchen und wir waren einfach durstig. Auch nach der Bestellung saßen wir noch locker 10 Minuten, bis unsere Getränke am Tisch waren. Als sie dann endlich kamen machte sich Ernüchterung breit. Ich bestelle eine Orangensaftschorle, mein Mann ein Wasser mit Sirup und Gurke. Alle alkoholfreien Getränke werden in Glasflaschen an den Tisch gebracht. Dazu bekommt man ein Glas voller Eiswürfel. Wenn ich mein Getränk dann da rein gebe, dann schmeckt es eher wässrig, als nach dem, was ich bestellt habe. Im Enddefekt haben wir uns dann Trinkhalme besorgt und aus der Flasche getrunken.

Die DDFF Karte wurde bei der Bestellung der Hauptspeisen sofort akzeptiert, wir sollten sie vor dem Zahlen lediglich nochmal zeigen.
Das Essen kam relativ fix, da ein Lob an die Küche, denn den ganzen Abend über war die Küche recht flott. Unser Glück war hier, dass die Speisen einzeln kamen, sodass jeder gleich Besteck erhalten hat. An anderen Tischen haben wir oft bemerkt, dass die Gäste teilweise 5 Minuten vor Ihrem Essen saßen und auf Ihr Besteck warten mussten. Hier würde ich wirklich etwas ändern. Entweder einen kleinen Behälter mit Servietten und Besteck auf den Tisch stellen oder einfach nach der Bestellung dem Gast das Besteck schon mal an den Tisch bringen.
Das Essen war aber wirklich sehr lecker! Ich habe mein Rindersteak medium bekommen, wie ich es wollte. Meinem Mann hat es auch geschmeckt, er hatte sich ein Lammsteak bestellt, welches dann quasi als Hauptspeise mit DDFF kostenlos war. Normalerweise gibt es das günstigere Hauptgericht umsonst, allerdings habe beide Gerichte 17,95 Euro gekostet. Extra bestellt habe ich mir noch den karibischen Krautsalat für 3 Euro. Auch dieser war sehr lecker.
Für  das Essen würden wir auf jeden Fall wieder kommen, allerdings nur mit DDFF, da uns ohne Karte die Steak Gerichte zu klein sind. Ohne DDFF wäre Preis Leistung meiner Meinung nach nicht ganz stimmig! Allerdings liegt das Turtle Bay auch direkt in der Dresdner Innenstadt, ich denke, dass die Lage auch einiges an Miete abverlangte.

Als Dessert haben wir uns dann noch eine BBQ Ananas bestellt, dazu gab es Kokoseis. Auch das war sehr lecker, allerdings dauerte es bis zur Bestellung sehr lange. Ebenso bei den Cocktails. Ab 21.30 Uhr gibt es eine Happy Hour. Man bekommt 2x den gleichen Cocktail zum Preis von 8,90 Euro.

Phonto (2)

Das ältere Personal merkte am Abend übrigens, dass die Dame etwas überfordert wirkte und kam dann fragen, ob alles okay sei. Leider waren wir da schon 2,5 h da und waren gerade in Aufbruchsstimmung.

Fazit: Ich hoffe sehr, dass wir einfach nur einen falschen Abend erwischt hatten und die Dame noch neu im Service ist. Was das Essen anbelangt kann man das Turtle Bay wirklich empfehlen. Wir werden auf jeden Fall nochmal wieder kommen und hoffen, dass sich dann etwas zum positiven verändert hat.
Im übrigen hatte nicht nur Ich die Kritikpunkte mit dem Service. Man hat bei den anderen Gästen sehr gemerkt, dass auch diese den Service stark bemängelten, teilweise haben sie das auch direkt ausgesprochen.

Insgesamt bezahlt haben wir 46,05 Euro. Hier ist der Rabatt mit DDFF natürlich schon mit eingerechnet.

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.
*Link führt zur Partnerwebseite

Curry und Co. in Dresden

Ich und mein Mann waren mal wieder mit meiner Dresden for Friends Karte bei einem für uns unbekannten Partner und haben geschlemmt und dabei noch gespart. Diesmal waren wir bei Curry und Co., welches wir bisher immer nur vom vorbei fahren wahrgenommen haben. Bis jetzt, denn nach dem ersten Besuch waren wir gleich die folgenden zwei Tage hier.

Sehr praktisch, denn man kann mit der DDFF Karte wirklich sparen.
So bekommt man hier von Montag bis Mittwoch 2 Currywürste zum Preis von einer. Dies gilt bei der klassischen Currywurst. Auswählen kann man hier zwischen 5 Sorten Wurst, wobei die Sorten, die nicht klassisch sind mit einem kleinen Aufpreis verbunden sind:

  • Die klassische Variante gebrüht oder geräuchert
  • Rindfleischwurst
  • 2 vegane „Wurstsorten“

Alles andere an Beilagen zahlt man dann extra, bei uns waren das Pommes und Getränke. Zu den Pommes bekommt man gratis ein kleines Schälchen Mayo oder Ketchup. Preislich wirklich ein Schnäppchen, auch wenn man Pommes dazu nimmt. Wir haben beim ersten Besuch für 1 Getränk 0,5l 2 Currywürste mit 2x Pommes etwas knapp über 8 Euro bezahlt.

Nicht nur bei der Wurst hat man die Qual der Wahl, auch bei den Saucen. Hier sind wirklich auch Saucen dabei, auf die ich bei einer „Currywurst“ nie gekommen wäre.

So gibt es folgende zur Auswahl:

  • Die Klassisch milde Sauce,
  • die scharfe Sauce,
  • Erdnuss Sauce
  • Honig- Senf,
  • Käse- Jalapeno und
  • Zwiebel Chili Sauce.

Ich bin bei der scharfen Variante mit viel Currypulver geblieben, so wie ich es am liebsten mag 🙂

18358759_1200496460059200_2408508394738985753_o

Die Wartezeiten sind wirklich sehr gering, meist kommt man sofort oder binnen einer Minute dran, je nachdem, ob gerade jemand vor einem bestellt hat. Man kann alle Gerichte mit nehmen oder eben vor Ort essen.
Ich finde die letztere Variante besser, denn Curry und Co. bietet Platz zum verweilen. Zum einen Innen, zum anderen bei schönem Wetter aber auch im Innenhof. Jeder Tisch hat an jedem Platz ein Loch für die Pommes Tüte. Als erstes fand ich das lustig aber es stellte sich doch als sehr praktisch heraus.

Ich fand die Wurst mit meiner scharfen Sauce so lecker, dass wir, wie oben schon erwähnt, die nachfolgenden Tage auch gleich nochmal hier essen waren. Mein Mann hat sich durch ein paar Saucen probiert, wie zum Beispiel Erdnuss. Für mich etwas gewöhnungsbedürftig, ihm hat es geschmeckt.

Kritikpunkte habe ich nur zwei kleine. Zum einen fände ich es toll, wenn die DDFF Karte täglich gültig wäre und zum anderen wäre etwas mehr Sauce auf der Currywurst super.

Alles in allem ein Partner, den wir definitiv weiter besuchen werden.
Die DDFF Karte ist in beiden Filialen von Curry und Co. in Dresden gültig:

  • Loschwitzer Straße 56 in 01309 Dresden und
  • Louisenstraße 62 in 01099 Dresden

Wichtig bei der Einlösung ist, dass man zu Zweit ist und folgendes vom Partner beachtet:

Nicht gültig von Do – So, an Feiertagen, zu Sonderveranstaltungen, bei Essen außer Haus, keine Bonuskartenstempel!

 

Hier nochmal ein kleiner Ausschnitt aus der Speisekarte.

Phonto

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.