Entspannung- leider viel zu oft unterschätzt *Werbung*

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit dem Salzsalon* in Dresden entstanden und beinhaltet daher Werbung.

Oft habe ich euch schon von meinen chronischen Kopfschmerzen erzählt. In den letzten Jahren habe ich unter anderem durch die Schmerzklinik viel dazu gelernt und nach und nach verstanden, dass auch Entspannung nicht zu vernachlässigen ist. Allgemein musste ich in vielen Dingen umdenken, um meine Schmerzen besser in den Griff zu bekommen.
Neben Schwimmen und Yoga musste ich mir auch Gedanken zum Thema Entspannung machen. Ich fand das auf dem Sofa liegen und mit den Katzen kuscheln sehr entspannt, allerdings ist das leider nicht ganz zielführend gewesen.

Dresden ist wundervoll, es gibt tolle Ecken und Plätze, an denen man runter kommen kann. Leider sind diese aber meist etwas wetterabhängig. Durch einen Zufall bin ich auf den Salzsalon in Dresden aufmerksam geworden und habe ihn mittlerweile auch besucht. Und ich kann wirklich sagen, dass ich nun einen wetterunabhängigen Platz gefunden habe, an dem ich etwas für meine Seele und für die Gesundheit tun kann.

Um das zu ermöglichen gibt es einige Angebote:

  • Salzsitzungen
  • Massagen
  • Klangreisen uvm.

Zu finden ist der Salzsalon auf der Bautzner Landstr. 27 in 01324 Dresden. Prinzipiell ist das parken auf der Bautzner Landstr zwar nicht ganz so leicht aber der Salzsalon hat vor Ort 2 Parkplätze. Ansonsten muss man sich in der näheren Umgebung einen Parkplatz suchen. Ich habe dies auch so gemacht und hatte einen kleinen Fußweg von nur 3 Minuten. Also alles kein Problem.

Eine Salzsitzung über 45 Minuten kostet 9,50 Euro, wenn man das Bett nutzt liegt der Kostenfaktor bei 10,50 Euro. Mit der DDFF Karte bekommt man das ganze zum 2 zu 1 Prinzip. Was genau sich hinter einer Salzsitzung verbirgt, das erzähle ich euch weiter unten im Beitrag.

Folgende Öffnungszeiten hat der Salzsalon

Mo: geschlossen
Di und Do : 10:00 – 18:00
Mittwoch : 14:00 – 20:00
Freitag: 10:00 – 14:00
Samstag: 10:00 – 14:00
Sonn- und Feiertage geschlossen

Wer im Social Media die Augen offen hält, der kann auch mal längere Öffnungszeiten finden, wie beispielsweise die lange Nacht.


Eine Massage kostet pro Minute 1 Euro. In der Regel beträgt die Zeit 30 Minuten. Für spezielle Aroma Öl Anwendungen zahlt man etwas mehr. Dafür bekommt man aber auch Young Living Öle, die sehr hochwertig sind.
Den Raum finde ich sehr liebevoll gestaltet und man hat bei der Sitzung Entspannungsmusik. So ist runter kommen absolut garantiert.

1518100256521

Wer Entspannung verschenken möchte, der kann dies in Form von Gutscheinen machen. Wer keine Dresden for Friends Karte hat, der kann sich Abo Karten zulegen. Hier gibt es 5er und 11er Karten. Man zahlt 4 bzw. 10 Sitzungen und bekommt eine geschenkt.

1518105707520

Zahlen kann man vor Ort in Bar oder EC. Wer sich eher weniger für Massagen oder Salzsitzungen interessiert, dafür aber sehr gern kocht, spezielles Salz sucht, interessiert an Beauty und Medizinischen Produkten aus Salz ist, der wird im Salzsalon sicher fündig, denn ein kleiner Shop mit viel Auswahl ist ebenfalls vor Ort zu finden.
Hier habe ich mir gleich ein Dill Zitronen Salz gegönnt und es gleich für meinen Salat verwendet. Ich kann mir nichts besseres vorstellen.

1518100234476

Phonto (6)

Übrigens ist eine Reservierung unbedingt nötig, da die Salzsitzungen immer neu angeschaltet werden und nach jeder Sitzung wird die Luft mit einer Lüftung gereinigt. „Alte“ Luft wird abgezogen und frische Luft in den Raum gebracht. Auch Massagen sollten für eine bessere Planung vorab reserviert werden.

Doch nun habe ich euch so neugierig gemacht, dass ich euch auch sagen möchte, was eine Salzsitzung denn ist und wie man entspannen kann.

In der Salzsitzung gibt es insgesamt 11 Plätze. 8 davon sind Liegestühle, die mit Kissen und Decken ausgestattet sind, 3 Plätze davon sind beheizte Salzbetten. Auch die kleinsten können mit Mama oder Papa in einzelnen Sitzungen (maximal 2 Mama´s/ bzw. Papa´s) teilnehmen. Hier wurde eine kleine Spielecke mit Salz als „Sand“ errichtet.

2 Gradierwerke, die man aus Thermen oder Kurorten kennt und ein Ultraschallvernebler sorgt für salzhaltige Luft, die nicht nur für den Atem gut sein kann, sondern auch für Hauterkrankungen, Tinitus oder eben um wie ich allgemein zu entspannen und sich was gutes zu tun. Sole allgemein stärkt das Immunsystem, kann desensibilisierend bei Allergien wirken oder auch Verbesserung bei Erkrankungen des Skelettsystems bringen. Medizinisch darf man prinzipiell damit nicht werben, ich als Krankenschwester kann euch aber sagen, dass Inhalationen mit Sole und auch Gradierwerke gut für Körper und Geist sind.
Damit man sich richtig entspannen kann, kann man sich in die Betten bzw. in die Liegestühle einkuscheln und der Musik und dem Farbspiel lauschen. Das erste mal schaut man natürlich, was so passiert. Ich habe mir aber schon meinen nächsten Termin gesichert. Betreten werden darf die Sitzung übrigens nur mit hellen Socken. Die Plätze müssen auch nicht ausgefüllt sein, eine Reservierung reicht für das anmachen einer Sitzung. Egal ob allein oder mit Begleitung. Es kann natürlich sein, dass es zeitgleich mehrere Reservierungen gibt.

Mein liebster Platz war der vor der Farbwand. Die verschiedenen Töne und Farben fand ich so faszinierend, entspannend und toll zugleich.

1518100213889

Auch für einen tollen Mädelsabend, ein Junggesellinnenabschied oder für eine entspannte Zeit mit dem Partner ist der Salzsalon sehr geeignet.
Der Raum besteht übrigens nahezu komplett aus über 250 Jahre altem Himalayasalz, ausgenommen ist die Decke.

1518100275851

 

Wie ich euch schon gesagt habe, steht mein nächster Termin für den Salzsalon schon fest.
Ich habe mich von Anfang bis Ende sehr wohl gefühlt, konnte gut entspannen und bin auch kulinarisch durch den Shop auf meine Kosten gekommen. Ich kann euch einen Besuch im Salzsalon zum runter kommen nach einem stressigen Tag, zum einmal durchatmen oder für ein entspanntes zusammenkommen mit Freunden sehr empfehlen.

Wer in großer Gruppe im Rahmen eines besonderen Anlasses plant zu kommen und ein Sektchen oder anderes vor Ort genießen mag, der kann sich einfach im Salzsalon melden. Hier kann fast alles möglich gemacht werden.

 

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

*Link führt zur Partnerwebseite

Vorfreude und ein bisher tolles Jahr 2018

Ich habe mich wirklich sehr auf das Jahr 2018 gefreut. Voller Vorfreude bin ich am 03.01 auf meiner neuen Station gewesen und habe es bisher nicht bereut, dass ich gewechselt habe. Ich glaube auch, dass das nicht passieren wird.

Was ich bisher noch nicht erzählt habe war die Tatsache, dass ich mir erhofft habe, im Februar noch ein paar Tage frei zu bekommen, damit ich Ski fahren kann. Der Urlaub  für 2018 war komplett verplant, zum eigentlichen Skifahr Zeitraum hätte ich Urlaub bekommen, mein Mann aber leider nicht, sodass ich meinen Urlaub dann zurück gezogen habe in der Hoffnung mit der neuen Stationsleitung vor Ort etwas klären zu können.

Geduldig wartete ich den Februar Plan ab und sah, dass ich von 5 Tagen schon mal 2 als frei geplant hatte. Keine so schlechte Ausgangssituation. Einen Urlaubstag hatte ich noch, den ich mir auch problemlos nehmen konnte, sodass ich mich nur noch um die 2 Dienste kümmern musste und tatsächlich hatte ich Glück, ich habe frei bekommen und freue mich nun sowas von doll auf den Skiurlaub. Familienurlaub mit Papa, so wie die letzten Jahre auch. Es war immer lustig und wenn man sonniges Wetter hat, dann macht es umso mehr Spaß.

Aber weil es das mit Glück noch nicht gewesen sein sollte, schauten wir gespannt auf den Dienstplan von meinem Mann. 4 von den 5 Tagen frei, mittendrin aber ein Dienst. Sämtliche Leute, die hätten tauschen können wollten nicht, sodass ihm nur der Gang zum Chef blieb. Man glaubt es kaum aber auch er hat es mit anderen Diensten möglich gemacht und so hatte nicht nur ich Glück, sondern mein Mann auch.

Ich finde, das Jahr 2018 hat bisher sehr gut angefangen, mal schauen, was es noch so zu bieten hat.

img_20170130_133947_132

Die Geschichte mit dem Auto Teil II

Ich hatte heute ja bereits erzählt, dass es einige Problemchen mit meinem Auto gab und das Autohaus dachte, ich will sie veralbern. Kaum das neue Auto gekauft war von Freundlichkeit wie zu Zeiten der Kaufentscheidung nichts mehr zu spüren. Wer die Geschichte nicht kennt, der kann sie hier nachlesen. Der Link führt direkt zu meinem damaligen Blogbeitrag.

Mittlerweile habe ich das Autohaus gewechselt und letzte Woche meinen Wagen aus der Werkstatt wieder bekommen. Berechnet hatten wir 3 Tage, um bei Renault direkt nachfragen zu können und in der Hoffnung, dass die Techniker dort weiter helfen können. Ich hatte ja mittlerweile Videos meines Problems gemacht und konnte so zeigen, dass meine Probleme wirklich bestehen. Das alte Autohaus hat sich diese Videos ja nicht mal ansehen wollen und mir stattdessen Wochen später einen Termin geben wollen, damit sie sich mein Auto nochmal ansehen. Der Termin wäre jetzt um die Drehe gewesen, da habe ich ja nun mein Auto aus der neuen Werkstatt schon wieder 🙂

 Leider war das Problem auch Renault nicht bekannt, sodass empfohlen wurde nicht gleich alle Teile auf Verdacht zu tauschen, sondern andere Vorschläge gebracht wurden, die das neue Autohaus auch umgesetzt hat. Bisher habe ich keine Probleme mehr. Da es aber bald nochmal in den Skiurlaub geht, werde ich sehen, wie mein Auto auf Langstrecke und bei Minusgraden reagiert und ob das Problem da nochmal auftaucht.
Auf jeden Fall habe ich mich von Anfang bis Ende im neuen Autohaus wohl gefühlt, wurde nett behandelt und vor allem Ernst genommen.

Screenshot_20171216-141711

 

Die hat wohl ein Rad ab?

Vor ein paar Monaten gab es Familienzuwachs, nein kein Kind… dafür aber mein neues Auto. Ich habe es mir jahrelang gewünscht und mir den Wunsch dieses Jahr endlich erfüllt.

Im eigentlichen Autohaus meines Vertrauens war ich bisher in der Werkstatt, beim Autokauf und bei der Beratung zufrieden… bisher. Denn als das Geld sicher war gingen die Probleme los.

Manchmal habe ich wirklich das Gefühl, dass Frauen im Autohaus nicht für voll genommen werden. Trotz Neuwagengarantie und voller Kostenerstattung vom Hersteller an das Autohaus werden meine Probleme aktuell abgetan und nicht ernst genommen. Ich musste mir Dinge anhören wie „Und was wollen sie nun“ oder „Wir haben nix gesehen, dann beweisen sie es doch erst einmal“ bis hin zu “ Tja, wir sind 70 km mit Ihrem Auto gefahren, alles war gut“…

Okay, da das Problem besteht konnte ich es auf Video aufzeichnen und wollte mir einen neuen Termin im Autohaus geben lassen…. Einsicht gleich Null. Schon am Telefon wurde ich auf eine Wartezeit von mindestens 1 Monat bis 1,5 Monaten hingewiesen. Dass mein Problem leider dazu führt, dass ich mein Auto momentan aufgrund der Sicherheit stehen lassen darf scheint hier egal zu sein. Das Autohaus glaubt mir ohnehin nicht. Da kommt das Gefühl auf, dass es daran liegt, dass ich ja eine Frau bin und von der „Materie“ eh keine Ahnung habe…. okay, lassen wir das im Raum stehen.

Ich habe mir in Dresden nun ein anderes Autohaus gesucht und siehe da, ein Termin in der kommenden Woche. Man hat mich Ernst genommen, will sich meine Videos ansehen und gleich mal das Auto unter die Lupe nehmen und beim Hersteller nachfragen, woran es liegen könnte, wenn der Fehler nicht gleich gefunden wird. Und das trotz der bevorstehenden Feiertage! Das nennt man Kundenservice. Dass mein Problem unter Umständen nicht gleich gelöst werden kann, dafür habe ich volles Verständnis aber man möchte sich zeitnah darum kümmern und das ist viel wert!

Übrigens bin ich aufgrund der Herstellergarantie auf ein Autohaus angewiesen, da sonst die Kosten nicht getragen werden.

Habt ihr denn auch schon das ein oder andere komische Erlebnis im Autohaus gehabt? Wurden eure Probleme auch nicht ernst genommen, nur weil ihr eine Frau seid oder gibt es auch Herren der Schöpfung, die Probleme in Werkstätten haben?

 

Screenshot_20171216-141711

Premiumlieferservice deutschlandweit? Guter Preis und leckeres Essen?

Dieser Beitrag ist in freundlicher Unterstützung mit Stückwerk* entstanden und enthält Werbung.

Kochen ist ja wirklich was schönes aber wenn wir ehrlich sind, dann gibt es Tage, an denen wir es lieben auf der Couch zu sitzen und einfach nix zu tun. Wenn es dann draußen auch noch ungemütlich ist, wie es ja momentan leider öfter der Fall ist, dann schaue ich mich schon gern mal nach einem Lieferservice um. Meist gebe ich es dann doch auf, da wir wenige Zulieferer in unseren Dresdner Stadtteil haben und bei denen, welche einen Lieferservice anbieten, schmeckt mir das Essen nicht.

Durch einige Ärzte auf Arbeit, die gern Essen bestellen habe ich das erste mal Kontakt zu Stückwerk gehabt. Stückwerk ist ein Premium Lieferservice, den es in Dresden 2x gibt und der auch deutschlandweit viele Filialen hat. Auch wenn man wie wir nicht im Liefergebiet ist (abgesehen von der Arbeitsadresse), kann man das frisches Essen zu echt fairen Preisen genießen. In jeder Filiale hat man die Möglichkeit vor Ort zu essen. Genau das habe ich auch getan und mich von verscheidenen Gerichten selbst überzeugt.

So gab es Pizzabrötchen mit Pesto Dip, Rotes Curry mit frischem Gemüse (kein Tiefkühl) und eine Pizza Salami, welche wir zusätzlich mit Mais belegt lassen haben. Dazu gab es Limonade und Wasser und so konnten wir in Ruhe verweilen und schlemmen.

Pizzen gibt es in verschiedenen Größen und Sorten, zusätzlich Belag dazu ordern geht ohne Probleme aber mit einem kleinen Aufpreis. Pizzabrötchen und auch der Teig werden vor Ort frisch zubereitet und das schmeckt man einfach. Auch das Curry war sehr lecker und frisch und preislich unschlagbar (6,90 Euro). Selbst die Pasta wird vor Ort frisch gekocht.
Insgesamt zu viert waren wir und haben das oben genannte Essen bestellt und jeder hatte ein Getränk (also 4 Getränke). Für alles gesamt haben wir 34 Euro bezahlt. Die Pizza hatte einen Durchmesser von 36 cm und würde ohne extra Mais als Belag 13,40 Euro kosten.

Screenshot_20171129-135926

Ich bin mit dem Preis Leistungsverhältnis mehr als zufrieden. Wer weder Pizza noch Currys mag, der kann sich an Pastagerichten probieren. Auch vegane Gerichte gibt es auf der Karte, genauso wie Salate, Beilagen, Desserts und Aktionsprodukte je nach Jahreszeit. Meiner Meinung nach qualitativ der beste Lieferservice, bei dem man sich vor Ort beim Essen aber auch wohl fühlt.
Wir haben die Filiale in Dresden auf der Schandauer Straße besucht. Wir wurden nett begrüßt, hatten sofort einen sauberen Tisch gefunden (auf sowas lege ich viel wert) und konnten sogar in die Küche schauen. Das mag ich immer sehr gern, da ich dann irgendwie das Gefühl habe, dass man dem Gast nichts verschweigt.

Für Kinder gab es eine Spielecke, die WCs waren sauber und auch die Dekoration hat gepasst und war stimmig. Wenn der Gast fertig war mit Essen wurden die Teller abgeräumt, man musste sich also um nichts weiter kümmern. Zwischendurch wurde auch gefragt, ob mit dem Essen alles in Ordnung sei. Rundum alles sehr gut und stimmig. Lediglich die Lampen empfanden wir als etwas grell auf dem Tisch. Der Meinung waren wir alle vier. Zusätzlich hatte ich das Problem von Kopfschmerzen an dem Tag und empfand das Licht dirket über dem Tisch zusätzlich als sehr störend. Aber das ist meckern auf hohem Niveau, denn so ist alles super.

Phonto (4)

Rein rechtlich muss ich euch darauf hinweisen, dass durch eure Kommentare und/oder Likes unter diesem Beitrag personenbezogene Daten wie euer Name und ggf. euer Blog oder eure Mail Adresse öffentlich gemacht werden könnten. Bei meiner Kommentarfunktion hier bei WordPress ist es so, dass eure Mail Adresse NICHT öffentlich angezeigt wird. Es besteht ein Widerspruchsrecht. Nähere Informationen entnehmt ihr bitte dem Impressum.

 

*Link führt zur Partnerwebseite

Die Überraschung ist geglückt 

Einige von euch haben ja mitgefiebert, was denn nun das Geschenk für meinen Schatz ist.

Auf Instagram und Facebook habe ich euch schon verraten was es war. Wer mir nicht folgt, der sollte das also tun 😄 aber die Auflösung kommt auch hier.

Zuerst waren wir im Spreewald und haben die Therme und die Ruhe genossen. Von da aus ging es dann weiter nach Berlin und auch da haben wir einiges erlebt.

Es wird für euch in den nächsten Wochen also sehr spannend, denn viele Eindrücke werde ich in Worte fassen und euch an unserem Wochenende teilhaben lassen 😘

Robert war sehr überrascht, konnte es nicht fassen und hat sich unglaublich gefreut. Zudem tat es sehr gut einfach mal rauszukommen.

Urlaub 2017- Ossilinchen unterwegs :)

Heute ist es endlich soweit. Für mich beginnt mein erster Urlaubstag und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich freue!
Tolle Erlebnisse und lange Autofahrten stehen vor uns.
Zuerst geht es morgen nach Stuttgart, dann steht mein Geburtstag an und wenn wir dann ein paar Tage in Stuttgart verbracht haben, dann geht es mit dem Auto weiter nach Frankreich. An die Cote d´azur.
Dort verbringen wir dann 14 Tage Urlaub und können einfach mal entspannen.
In letzter Zeit ist ja doch viel passiert und Urlaub, Sommer, Sonne und Strand kommt da gerade gelegen. Einen Abstecher nach Spanien und Barcelona haben wir auch geplant!
Ich liebe diese Stadt einfach <3
Nach meinem Urlaub wird es dann Privat auch einige neue Erlebnisse für mich geben, auf die ich mich sehr freue!!

Meine geplanten Beiträge werden noch online gehen, ansonsten wird es hier wohl eher stiller sein!
Ab und an werde ich mich aber sicherlich auf Facebook und Instagram mit einem Bild melden!

Bis ganz bald, eure Sarah <3

Phonto

 

Wie du zu viel Gepäck im Koffer aus dem Weg gehen kannst.

Jedes mal, wenn es in den Urlaub geht stellt sich mir die eine Frage: „Was nehme ich mit?“
Ich muss schon sagen, Koffer packen ist das, was ich am Urlaub echt hasse. Ich hatte immer wieder das Problem, dass ich meist viel zu viel mitgenommen habe. Beim packen dachte ich mir dann immer, dass man ja das ein oder andere doch noch gebrauchen könnte. Meist habe ich da schlichtweg falsch gedacht.

Vor etwa zwei Jahren bin ich dann mal auf die Idee gekommen, mir vor dem Urlaub immer eine Liste mit all dem zu schreiben, was ich wirklich brauche. Diese Liste habe ich auch schon einige Wochen vor dem Urlaub geschrieben, damit ich auch nichts vergesse. Hier stand dann wirklich alles drauf. Vom Bikini, über Hosen, Unterwäsche, Shirts und Kosmetik, einfach alles.
Beim packen habe ich mich dann wirklich an die Liste gehalten und habe bewusst versucht mich zu entscheiden, wenn ich merke, dass ich zu viele Teile raus gelegt habe.
Auch landen alle Teile bei mir auf einer großen Fläche, bevor sie den Weg bis in den Koffer finden. So kann ich in Ruhe nochmal alles überdenken. Mittlerweile muss ich sagen, dass ich mit der Methode wirklich ganz gut fahre. Sicherlich ist hier ein Paar Socken zu viel oder da ein Top zu viel aber im großen und ganzen habe ich bei weitem nicht mehr so viel Gepäck, wie ich es ohne Liste immer hatte.

Dieses Jahr ist dann noch die große Herausforderung Dinge für das tägliche Leben sinnvoll mitzunehmen. Wie ich euch schon in dem Beitrag hier erzählt hatte, fahren wir dieses Jahr auf einem Campingplatz in ein Mobilhome und versorgen uns somit selbst. Diese Urlaube habe ich schon einige Jahre so gemacht und fand sie toll. Vor Ort gab es immer viel zum einkaufen. Auf gewisse Dinge und Produkte möchte ich aber nicht verzichten, sodass diese dann schon mit in Deutschland gekauft werden und den Weg ins Auto finden. Auch hier muss man wieder aufpassen, was gekühlt werden muss und was nicht. Im Großen und Ganzen möchte ich auf Kühlware verzichten, da wir locker 14-18 Stunden auf der Autobahn sind.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit dem Koffer packen? Habt ihr auch immer viel zu viel dabei? Und was sind eure Methoden und Tricks, um weniger im Koffer zu haben? Lasst es mich wissen!

Eure Sarah.

IMG-20160927-WA0060